Bad Kissingen: Sport- und Schützenvereine über Handhabung der DSGVO informiert

Bad Kissingen – Beim diesjährigen Kreistag der BLSV-Kreisvorstandschaft konnten sich
die Sport- und Schützenvereine des Sportkreises Bad Kissingen genauer mit dem
Thema Datenschutz im Verein auseinandersetzen.
Dass das Thema Datenschutz im Verein kein uninteressantes ist, zeigte am vergangenen Montag schon
alleine die große Zahl an Vereinsdelegierten, die zum jährlichen Kreistag des Bayerischen Landessportverbandes
e.V. – Kreis Bad Kissingen im Sportheim des TSV Oerlenbach erschienen waren. Neben den
BLSV Mitgliedsvereinen des Sportkreises wurden auch die interessierten Schützenvereine des Landkreises
zu dieser „Informationsveranstaltung“ eingeladen.
Der BLSV-Kreisvorsitzende Martin Wende eröffnete die Sitzung pünktlich um 19.00 Uhr und konnte neben
den Vereinsverantwortlichen des TSV Oerlenbach auch einige Ehrengäste aus der Politik herzlich
willkommen heißen. Bereits in den Grußworten von Landrat Thomas Bold (CSU) und Mitglied des Landtags
Sandro Kirchner (CSU) war die im Mai in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung zentraler
Dreh- und Angelpunkt. Beide ließen es sich aber auch nicht nehmen, den anwesenden Vereinsvertretern
für das ehrenamtliche Engagement und deren unermüdlichen Einsatz in den Sport- und Schützenvereinen
zu danken.
In einem kurzweiligen Fachvortrag informierte der geladene Referent Matthias Müller anschließend über
die Handhabung und Umsetzung der DSGVO im Verein. Dabei nahm er sich viel Zeit für die Flut an Fragen
seiner Zuhörer. Am Ende machte er den Vereinsvorsitzenden trotz der vielen Hürden der DSGVO
Mut: „Lassen Sie sich nicht verrückt machen und bleiben Sie dem Ehrenamt treu, denn wir brauchen Sie.“
Nicht weniger interessant gestalteten sich die Ausführungen des Kreisjugendringgeschäftsführers Christoph
Stürmer, der die Gelegenheit des Kreistages nutzte, um die Vereine über die Änderungen bei der
Beantragung der Jugendsportgeräteförderung zu informieren. Jährlich stünden rund 30.000 Euro für die
Bezuschussung solcher Sportgeräte zur Verfügung. Die entstandenen Kosten würden bis zu 30% gefördert.
Die Anträge hierfür fänden sich auf der Seite des Kreisjugendrings Bad Kissingen.
Nachdem im Vorfeld des Kreistages keine Anträge zur Behandlung an die Kreisvorstandschaft gestellt
wurden, konnte Wende den Kreistag um Punkt 20.45 Uhr schließen und bedankte sich zum Abschied
nochmals bei den zahlreichen Anwesenden für deren Kommen.
Daniel Korn

(Foto: Daniel Korn)