Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 30.11.2018

Aus dem Stadtgebiet:

 

 

Unfallflucht

 

Am frühen Nachmittag des Donnerstag wurde ein auf einem Parkplatz in der Einsteinstraße abgestellter grauer VW durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer im Bereich der hinteren rechten Türe beschädigt. Offenbar schlug ein daneben Parkender mit seiner Türe eine Delle in den VW. Der Unfallverursacher kümmerte sich anschließend nicht um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 100 Euro.

 

 

Ladendiebstahl

 

Am Donnerstagabend wurde ein 23-jähriger Syrer in einem Elektronikmarkt der Schweinfurter Stadtgalerie beim Diebstahl eines Ladekabels im Wert von knapp 20 Euro beobachtet. Der Täter konnte zunächst flüchten. Im Rahmen der Fahndung konnte er jedoch kurze Zeit später vom Ladendetektiv in der Stadtgalerie angetroffen und der Streife übergeben werden. Das Diebesgut hatte er noch bei sich.

 

 

Zusammenstoß beim Abbiegen

 

Am Donnerstagvormittag ereignete sich in der Theodor-Vogel-Straße ein schadensträchtiger Verkehrsunfall, als der Fahrer eines Mercedes verbotswidrig nach links abbog und hierbei gegen einen dort fahrenden Opel stieß.

Beide Fahrzeuge waren total beschädigt und nicht mehr fahrbereit. Sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf insgesamt knapp 9000 Euro geschätzt.

Die Fahrerin des angefahrenen Opels wurde leicht verletzt und musste sich ambulant im Krankenhaus behandeln lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus dem Landkreis

 

 

Pkw verkratzt

Werneck

 

Bereits Ende Oktober wurde ein in der Wernecker Friedenstraße abgestellter Ford im Bereich der Fahrertüre durch einen unbekannten Täter verkratzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzt 700 Euro

 

 

 

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.