Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 30.11.2018

Verkehrsunfall

 

Haßfurt – Eine 24jährige Opel-Fahrerin, ein 39jähriger Mitsubishi-Fahrer sowie eine 18järige Audi-Fahrerin befuhren am Donnerstagnachmittag die Industriestraße hintereinander  stadtauswärts.

Auf Höhe der Hausnummer 49  musste die  Opel-Fahrerin verkehrsbedingt bremsen, woraufhin  der unmittelbar dahinter fahrende Mitsubishi Fahrer ebenfalls ein Bremsmanöver vollzog.  Die folgende Audi-Fahrerin erkannte das Bremsmanöver des Mitsubishi-Fahrers zu spät und kollidierte mit dessen Fahrzeugheck. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Mitsubishi auf das Heck des vor ihn stehenden Opels geschleudert.

An den drei Pkw entstand ein Gesamtschaden von ca. 10 000 Euro

Diebstahl

Haßfurt – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag entwendete ein unbekannter Täter die amtlichen Kennzeichen von einem Am unteren Todtsberg 4 b abgestellten VW-Bus.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/9270

 

Wildunfälle:

In der vergangenen Woche ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Haßfurt insgesamt 13 Wildunfälle

–         11 Rehe

–         1 Wildschwein

–         – 1 Hase

Gesamtschaden ca. 20 000 Euro.

Ein Unfall ereignete sich auf einer seit mehreren Jahren großbeschilderten Strecke, Oberhohenried – Königsberg.