Pressebericht der PI Schweinfurt vom 29.11.2018

Aus dem Stadtgebiet:

 

 

 

 

Verklebt

In der Geldersheimer Straße wurde bei einem Mehrfamilienhaus der Briefkasten eines 48jährigen Anwohners durch einen unbekannten beschädigt. Dieser klebte mittels Sekundenklebers das Schloss zu und entfernte sich unerkannt. Wer kann Hinweise auf den/die Täter/-in geben? Als Tatzeit wurde der vergangene Mittwoch, 28.11.18, 13-16 Uhr angegeben.

Betrunkener, renitenter Fahrradfahrer

Nachdem er unerlaubt die Fußgängerzone in der Spitalstraße am Mittwochnachmittag gegen 15:25 Uhr mit seinem Fahrrad befahren hatte und hierbei auch noch eine Fußgängerin zusammenfuhr, musste der Radler durch Passanten festgehalten werden. Er versuchte zu entkommen und wurde gegenüber der hinzugerufenen Streife zudem auch noch aggressiv. Schließlich mussten ihm Handschellen angelegt werden. Es stellte sich auch schnell heraus, dass der fasst 30 Jahre alte Mann alkoholisiert war. Es erfolgte eine Blutentnahme durch einen verständigten Arzt. Nachdem der Mann ankündigte, nach der Entlassung bei der Polizei gleich wieder aufs Rad steigen zu wollen, wurde er noch in einer Haftzelle ausgenüchtert.

Mittelfinger gezeigt

In der Geschwister-Scholl-Straße parkte am Mittwoch gegen 12:30 Uhr ein Verkehrsteilnehmer aus und achtete dabei wohl nicht auf den fließenden Verkehr. Die Nachkommende machte ihn mit einer Geste auf seinem Versäumnis aufmerksam, was der Verursacher der Behinderung mit einem gezeigten Mittelfinger quittierte. Er fuhr dann anschließend in Richtung J.-F.-Kennedy-Ring davon. Eine Beschreibung des Fahrers konnte die Geschädigte bei der Polizei abgeben. Die Ermittlungen des Fahrers dürfte nur noch Formsache sein.

 

 

Aus dem Landkreis:

 

Dittelbrunn

Eine Straßenlaterne am Einkaufsmarkt am Ortseingang von Schweinfurt kommend, wurde in der Zeit von Dienstag, 11:00-15:00 Uhr, durch einen unbekannten Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug, vermutlich Pkw, angefahren. Diese stand danach krumm, ein Sachschaden von mehreren hundert Euro wird angenommen. Nach dem Unfall fuhr der Verursacher einfach davon. Der Sachbearbeiter bittet um Hinweise auf das verursachende Fahrzeug.

Poppenhausen

Auf der B286 zur Auffahrt zur A70 wurde am Mittwochmorgen, gegen 07:25 Uhr, ein Pkw-Fahrer, welcher Richtung Schweinfurt unterwegs war, durch den links abbiegenden Autofahrer (auf die A70-Zufahrt) übersehen. Trotz Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß nicht mehr vermieden werden. Bei den Unfall entstand an beiden Pkw wirtschaftlicher Totalschaden, die beiden Fahrer wurden zum Glück nur leicht verletzt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt, die Fahrer erstversorgt und die Unfallstelle gesäubert werden, es kam zu leichten Behinderungen des Berufsverkehrs.

 

 

 

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.

 Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 29.11.2018

Landkreis Schweinfurt, A 7, Werneck

 

Führerschein gefälscht

Ein 24-jähriger Pkw-Fahrer wurde in der Nacht zum Donnerstag mit seinem Pkw auf der A 7 zwischen Werneck und Gramschatz von einer Streife der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck kontrolliert. Der im Landkreis Main-Spessart wohnende Schüler zeigte den Beamten einen polnischen Führerschein. Bei genauer Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich um einen gefälschten Führerschein handelte. Im Laufe der Anzeigenaufnahme konnte dem Fahrer noch eine weitere Fahrt ohne Fahrerlaubnis nachgewiesen werden. Der Schein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden.