Pressebericht der PI Bad Neustadt / LKR RHÖN-GRABFELD vom 28.11.2018

Liebesromanze war nur gefakt und endete teuer

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Immer wieder schaffen es Betrüger auf Dating-Portalen partnersuchende Damen einzuwickeln und abzuzocken.

Diesmal erwischte es eine Frau mittleren Alters, die im Internet auf ihre „große Liebe“ stieß. Ihr vermeintlicher Traumprinz versandte E-Mails mit genau dem richtigen Wortlaut und telefonierte so vertraut mit der Geschädigten, dass sie zunächst gar nicht misstrauisch wurde, als Geldforderungen kamen. Es wurden ständig neue missliche Situationen von Seiten des „zukünftigen“ Partners geschildert, worauf nach und nach mehrere 1000 Euro auf ein Konto nach England flossen. Durch die Aufmerksamkeit einer Bankangestellten konnte schließlich der Sache ein Ende gesetzt werden. Die Hinweise der verständigten Polizei überzeugte die „am Boden zerstörte“ Frau schließlich davon, dass sie einem „Gauner“ aufgesessen war.

„Also, Augen auf bei der Partnersuche. Bei Geldforderungen von „Fremden“ hört die Freundschaft auf.“

Leicht verletzt bei Totalschaden

WOLLBACH – LKR RHÖN-GRABFELD

Am Dienstagnachmittag fuhr ein 25-jähriger Mann mit seinem Landrover in der Neustadter Straße, als er nach rechts ins Bankett geriet. Beim Gegenlenken kam er schließlich nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit dem Pkw, der auf dem Dach am Rangen liegenblieb. Der junge Mann wurde leicht verletzt und wurde ins Krankenhaus gebracht, sein Fahrzeug wird als wirtschaftlicher Totalschaden bezeichnet, ca. 5.000,- Euro Zeitwert.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Wollbach war vor Ort und regelte den Verkehr.

Lebensgefährtin krankenhausreif geschlagen

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Am Dienstagabend wurde der Polizei mitgeteilt, dass aus einem Anwesen in Herschfeld Schreie einer Frau ertönen würden. Als eine Streife dort vorfuhr, konnten die Beamten immer noch Streitgeräusche aus der Wohnung hören. Erst als sie klingelten, hörten die Schreie auf. Zunächst wurde nicht geöffnet, schließlich konnte der 58-jährige Beschuldigte überredet werden, die Tür aufzumachen. Seine 51-jährige Freundin wurde völlig aufgelöst und weinend mit blauen Flecken im Bett gefunden. Sie hatte knapp 2 Promille und kam schließlich nach Erstversorgung im Rettungswagen ins Krankenhaus. Ihr Lebensgefährte gab als Grund an, mit der Alkoholsucht der Frau nicht zurecht zu kommen.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 28.11.2018

Kleinunfall

 

Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Beim Ausparken seines Mercedes rollte ein 47-jähriger Fahrzeugführer rückwärts an ein hinter ihm parkenden Hyundai. Dabei beschädigte er mit seiner angebauten Anhängerkupplung die Stoßstange und das Kennzeichen des Fahrzeuges. An seinem PKW entstand kein Schaden. Der Unfallverursacher wurde vor Ort verwarnt.

Fensterscheibe beschädigt

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Dienstag erschien die Inhaberin des Bürocenters Sterzinger um Anzeige wegen Sachbeschädigung zu erstatten. Sie schilderte dem aufnehmenden Sachbearbeiter, dass unbekannte Täter vermutlich in der Zeit vom 10.11.2018 bis 12.11.2018 die Eingangstüre ihres Ladens, welche aus Glas besteht, mit einem Stein beworfen haben. Glücklicherweise ging die Scheibe jedoch nicht zu Bruch, allerdings blieben einige Kratzer zurück. Hinweise auf den Täter konnte die Besitzerin allerdings nicht geben. Sollten Personen eine Beobachtung gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden sie gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der PSt Bad Königshofen vom 28.11.18

 

Parkplatzunfall

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Auf dem Tegut-Parkplatz wollte am Dienstag, gegen 12.15 Uhr, ein Pkw-Fahrer vorwärts in eine Parklücke einfahren. Hierbei touchierte er einen geparkten Jeep am Stoßfänger. Der Unfallverursacher verhielt sich im Anschluss vorbildlich, indem er zunächst eine angemessene Zeit auf den Eigentümer des beschädigten Pkws wartete und sodann eine Mitteilung am Fahrzeug anbrachte. Danach verständigte er die Polizei. Der entstandene Schaden wird auf 1.500 EUR geschätzt.

 

 

Betrügerisches Gewinnversprechen

 

Landkreis Rhön-Grabfeld

Mehrere tausend Euro überwies eine 74-jährige Rentnerin, nachdem sie auf das betrügerische Gewinnversprechen zweier unbekannter Anrufer hereingefallen war. In den vergangenen Wochen riefen zwei Täter mehrfach bei der Frau an. Der Geschädigten wurde versprochen, sie hätte 176.000 EUR gewonnen. Um den Gewinn zu erhalten, solle die Dame jedoch zunächst die noch offenen Rückstände aus dem Gewinnspiel zahlen. Die Rentnerin ließ sich täuschen und überwies einen fünfstelligen Betrag an die Betrüger.