Pressebericht der PI Bad Neustadt / Mellrichstadt vom 21.11.2018

Pressebericht der PI Bad Neustadt / Mellrichstadt vom 21.11.2018

3.500,- Euro Schaden durch Rehwild

HEUSTREU – LKR RHÖN-GRABFELD

In den Morgenstunden des Dienstags musste ein 40-jähriger Audifahrer eine unliebsame Begegnung hinnehmen. Als er die Ortsverbindungsstraße von Heustreu in Richtung Rödelmaier fuhr, kreuzte ca. 150 m nach der Kläranlage urplötzlich von links ein Reh die Straße und wurde vom Audi erfasst. Das Tier ging sofort in die ewigen Jagdgründe ein. Der Jagdpächter wurde verständigt.

Das Gleiche mit einem anderen Reh geschah dem 44-jährigen Fahrer eines BMW auf der Ortsverbindungsstraße von Fridritt nach Strahlungen. Etwa 150 m nach der Autobahnbrücke kam von links ein Reh auf die Straße gesprungen. Auch dieses Tier springt nie wieder. Der Schaden am BMW wird ebenfalls mit 3.500,- Euro beziffert.

 

Falscher 20-Euro-Schein

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

In der Volksbank tauchte am 19.11.2018 eine falsche 20-Euro-Note auf, die eine unbekannte Person einem Dienstleistungsbetrieb in Bad Neustadt untergejubelt hatte. Der Schein wurde sichergestellt und der Kriminalpolizei zur Untersuchung übersandt.

Ladendieb musste Sicherheitsleistung bezahlen

In einem Sportgeschäft in der Siemensstraße wurde ein junger Mann dabei erwischt, wie er sich ein paar Schuhe im Wert von 140,- Euro in seinen Rucksack packte. Der 27-Jährige, der sich auf der Durchreise in Deutschland befindet und hier keinen festen Wohnort hat, musste die Schuhe zurückgeben, aber trotzdem mehrere 100,- Euro als Sicherheitsleistung für die Geldstrafe bezahlen.

Unfallflüchtiger Lkw-Fahrer gesucht

BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN

Am Dienstag, um 12.00 Uhr, fuhr der 25-jährige Lenker eines Lkws auf der B 279 in Richtung Oberweißenbrunn. Kurz nach Frankenheim kam ihm auf der schneebedeckten Fahrbahn ein Lkw mit Anhänger entgegen, dessen Fahrer so zügig unterwegs war, dass sein Anhänger ausbrach und die Zugmaschine auf der Gegenfahrbahn touchierte. Der unbekannte Unfallverursacher setzte seine unkontrollierte Fahrt fort und schrammte noch rechtsseitig an mehreren Leitplankenfeldern entlang. Bei dem 12-Tonner handelt es sich um die Marke Mercedes/Benz, Typ Ateco, weißes Führerhaus (unten grau), grauer Planenaufbau mit roter Aufschrift. Der Anhänger hatte die gleichen Farben.

Der zurückbleibende Schaden wird auf ca. 2.000,- Euro geschätzt.

Wer hat dieses Geschehen oder die Weiterfahrt des flüchtigen Lkw-Fahrers beobachtet und kann Hinweise geben.

Eine weitere Unfallflucht wurde aus Bischofsheim, Bahnhofstraße, der Polizei mitgeteilt. Hier wurde ein schwarzer Volvo gegen 11.40 Uhr auf dem Parkplatz der Fa. Aldi von einem Mitsubishi-Fahrer gestreift. Der Anstoß wurde durch einen Zeugen beobachtet. Bei einer Nachfrage an der Halteradresse des notierten Kennzeichens gab der 66-jährige Mann zu, beim Aldi eingekauft, jedoch keinen Anstoß bemerkt zu haben. Er hatte aber ebenfalls frische Kratzer an seinem Mitsubishi. Die Schadenshöhe wird insgesamt mit 500,- Euro beziffert.

Ehrlicher Finder

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Man muss von polizeilicher Seite auch mal die guten Taten loben, damit nicht alles so negativ klingt. Am Dienstagabend fand ein 48-jähriger Mann auf der Fußgängerbrücke zwischen Otto-Hahn-Straße und Meininger Straße einen braunen Ledergeldbeutel mit persönlichen Karten und einer kleinen Geldsumme. Er gab diesen sofort bei der PI Bad Neustadt ab und erspart dadurch dem Verlierer die Behördengänge, um die verlorenen Karten wieder zu beschaffen.

Traktor contra Land Rover

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Ein 52-jähriger Mann war am Montagvormittag mit seinem landwirtschaftlichen Gefährt auf der B 279 in Richtung Saal a.d.Saale unterwegs. Hinter ihm fuhr ein 59-Jähriger mit einem Land Rover. Plötzlich bog der Traktorfahrer verbotenerweise über eine durchgezogene Linie nach links in Richtung Rödelmaier ab. Sein Hintermann wollte die Zugmaschine zu diesem Zeitpunkt überholen und überfuhr ebenfalls vorschriftswidrig die durchgezogene Linie. Die beiden Fahrzeuge kamen schadensträchtig in Berührung. Die Höhe der Beschädigungen wird auf ca. 6.000,- Euro geschätzt. Die Straßenmeisterei Rödelmaier kam mit 2 Mann zur Unfallstelle und regelte den Verkehr.

Holzdiebstahl

RÖDELMAIER – LKR RHÖN-GRABFELD

In der Rheinfeldhöfer Straße wurden vom Holzlagerplatz 14 im Zeitraum vom 03.11.2018 bis 19.11.2018 etwa 20 Ster Buchenholz widerrechtlich abtransportiert. Durch den Diebstahl entstand dem Geschädigten ein Verlust von 1.500,- Euro.

Wer kann Hinweise auf den Holzdieb geben?

Stoßstange verkratzt

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Am Montagfrüh stellte eine junge Frau ihren grünen Skoda Fabia gegen 07.30 Uhr auf dem Parkplatz der Fa. Günther Fachhandel in der Borsigstraße ab. Als sie gegen 16.30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, fand sie eine blaue Lackspur an der Stoßstange hinten rechts vor, zudem mehrere Kratzer. Der Schaden wird auf etwa 1.000,- Euro geschätzt.

Eine weitere Unfallflucht wurde aus der Salzburger Leite, vom Parkplatz der Dialyseklinik, gemeldet. Dort wurde am Montag, zwischen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr, ein blauer Mercedes angefahren. Ein Zeuge beobachtete diesen Vorfall. Die Beschädigung wird mit ungefähr 200,- Euro angegeben.

Wildunfälle

Insgesamt 5 Rehe verloren an diesem Montag ihr Leben bei Kollisionen mit dem motorisierten Verkehr. Der Gesamtschaden an allen Fahrzeugen beträgt mindestens 5.500,- Euro. Die jeweiligen Jagdpächter im Landkreis wurden verständigt.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 21.11.2018

Roller abgestellt

 

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Rahmen eine Streifenfahrt stellten die Beamten ein, auf öffentlicher Straße, abgestelltes Kleinkraftrad fest. Über das am Roller verbaute, bereits abgelaufene, Versicherungskennzeichen konnte der Halter ermittelt werden.  Laut seiner Auskunft wurde das Gefährt von einem, der Polizei bereits bekannten, Bürger dort abgestellt und stehen gelassen. Das unerlaubte Abstellen auf öffentlichem Grund stellt eine Verletzung des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes dar.

 

 

 

Mehrere Unfälle bei Schneeglätte

 

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Der diesjährige Wintereinbruch kam wohl doch für einige überraschend. Am Dienstag kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt zu einigen kleineren Verkehrsunfällen, wie auch auf der Strecke zwischen Frankenheim und Leubach. Auf der schneebedeckten Fahrbahn kam eine 34-jährige Fahrzeugführerin ins Schleudern, sie rutschte auf die Gegenfahrban und kollidierte am linken Fahrbahnrand mit einem Verkehrszeichen. Glücklicherweise blieb die Dame unverletzt. An ihrem Renault entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro, das beschädigte Verkehrszeichen schlägt mit 200 Euro zu Buche.

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Glück im Unglück hatte auch der Fahrer eines SEAT. Der 19-Jährige kam ebenfalls auf schneeglatter Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab, dabei überschlug sich sein Fahrzeug. Als Unfallursache ist von nicht an die Wetterlage angepasster Geschwindigkeit auszugehen. Der junge Mann wurde mit Prellungen in das Klinikum Meiningen gebracht. Die Schadenhöhe lässt sich mit ca. 2.500 Euro beziffern.

Unerlaubt Grundstück betreten

 

Ostheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Auf der Dienstelle erschien ein Einwohner von Ostheim, um Anzeige gegen seinen Nachbarn wegen Hausfriedensbruch zu erstatten. Er schilderte dem wachhabenden Beamten, dass es am Samstag zu einem Streit zwischen seinem Nachbarn und ihm kam. Nach dem Streit betrat der Beschuldigte, ohne Erlaubnis des Anzeigeerstatters, dessen Terrasse im Erdgeschoss, hierfür stieg er über einen Zaun.

Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Die Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt wollten im Rahmen eines Amtshilfegesuches des Landratsamts Rhön-Grabfeld ein Fahrzeug, auf Grund des fehlenden Versicherungsschutzes, entstempeln. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der PKW in der versicherungslosen Zeit des Öfteren in Verkehr gebracht wurde, einmal war er sogar in einen Unfall verwickelt. Auf den Halter kommen nun einige Anzeigen zu.

Vorfahrt missachtet

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Einen hohen Sachschaden verursachte eine 42-jährige Mercedes Fahrerin. Beim Linksabbiegen auf die Autobahn A71 übersah sie den entgegenkommenden, geradeaus fahrenden VW. Sie missachtete das vorfahrtsberechtigte Fahrzeug und stieß mit diesem zusammen. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Unfall verletzt. Am VW entstand ein Totalschaden, die Schadenhöhe insgesamt beträgt ca. 21.000 Euro.

Mehrere Diebstähle

 

Willmars/Filke, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt gingen in den letzten Tagen zwei Anzeigen wegen Diebstahls aus einem Kraftfahrzeug ein. Betroffen sind Anwohner aus dem Ortsteil Filke. Als Tatzeit lässt sich die Nacht von Samstag, den 17.11.2018, auf Sonntag, den 18.11.2018, eingrenzen. In beiden Fällen stahlen bislang unbekannte Täter Bargeld, EC- Karten und andere Wertsachen aus den unverschlossenen Fahrzeugen der Geschädigten. Diese waren jeweils auf den Grundstücken bzw. in der Garage der Betroffenen geparkt und von außen frei zugänglich. Die Beamten weisen die Bürger daraufhin ihre Fahrzeuge und Garagen geschlossen zu halten, um solche Vorfälle zukünftig zu vermeiden. Sollten Personen Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können, werden sie gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.