Gianna Molinari liest aus viel beachteten Debütroman

Donnerstag, 29.11., 20.00 Uhr in der Stadtbücherei im Falkenhaus,
Lesecafé
Gianna Molinari: „Hier ist noch alles möglich!

In ihrem Debütroman „Hier ist noch alles möglich“ entwirft die Autorin
die psychologische Studie einer namenlosen Frau, die einen Job als
Nachtwächterin in einer demnächst schließenden Fabrik annimmt. Auf das
Fabrikgelände soll ein Wolf eingedrungen sein. Mit jeder Nachtschicht
wird die Suche nach dem Wolf immer mehr zu einer Suche nach sich selbst.
Denn da, wo scheinbar nichts geschieht, ist noch alles möglich. 2017
wurde Gianna Molinari mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet und stand mit
diesem Roman wochenlang auf der Longlist des Deutschen Buchpreis 2018
und ist in diesem Herbst für den Schweizer Buchpreis nominiert.

Mit Unterstützung von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.

Gianna Molinari (*1988) lebt in Zürich. Sie studierte Literarisches
Schreiben am  Schweizerischen Literaturinstitut Biel und danach Neuere
Deutsche Literatur an der Universität Lausanne. Sie war Stipendiatin der
Autorenwerkstatt Prosa 2012 am Literarischen Colloquium Berlin und
erhielt im selben Jahr den Publikumspreis des 17. MDR
Literaturwettbewerbs.

Kartenvorverkauf in der Stadtbücherei im Falkenhaus. Kartenreservierung
ist per Fax (0931/373638), per Mail (stadtbuecherei@stadt.wuerzburg.de)
oder per Telefon bei Frau Rau unter Tel. 0931/372444 möglich.

Eine Induktionsanlage in der Stadtbücherei Würzburg ermöglicht es
Ihnen, die Lesungen störungsfrei und drahtlos über die Hörgeräte zu
empfangen.

Sofern ein Gebärdensprachdolmetscher gewünscht wird, bitten wir um
Information.

BU:  ©  Christoph Oeschger.,