Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 19.11.2018

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 19.11.2018

 

Aus dem Stadtgebiet

Heute Fehlanzeige.

Aus dem Landkreis

Leichtsinn wurde ausgenutzt – Geldbörse von Tresen entwendet

Forst

In einem Tanzcafe vergaß ein Gast seine Geldbörse an der Bar, diese war kurz danach verschwunden.

Von Samstag auf Sonntag hielt sich ein Besucher in einem Forster Tanzcafe auf. Hier vergaß er nach einer Bestellung seine Geldbörse an der Bar, welche kurz darauf nicht mehr aufzufinden war.

Am Sonntagmorgen wurde diese wieder aufgefunden, das Geld war jedoch verschwunden. Die Dokumente waren glücklicherweise noch da.

Aus Unachtsamkeit bei der Arbeit verletzt

Sennfeld

Am frühen Montagmorgen verletzte sich ein Arbeiter in einem örtlichen Betrieb an einer herabfallenden Glasscheibe. Er erlitt eine Schnittwunde.

Kurz nach Mitternacht passierte dem 57-jährigen Mitarbeiter eines Glasbetriebes ein Missgeschick der schmerzhaften Art. Als er an einer Maschine vorbeiging stolperte er und riss eine Glasscheibe mit sich. Diese landete auf ihm und bescherte ihm eine zirka 12 Zentimeter lange Schnittwunde.

Zur Wundversorgung musste ein Rettungswagen mit Notarzt anrücken.

Der Arbeiter wurde zur weiteren Behandlung in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht.

Ein Fremdverschulden ist derzeit unwahrscheinlich. Die zuständigen Behörden wurden informiert.

 

Verkehrsgeschehen:

Wildunfälle der letzten Tage

B26a, Höhe Schraudenbach

Am Freitag gegen 17.15 Uhr fuhr ein BMW-Fahrer auf der B26a in Richtung Arnstein.

Auf Höhe von Schraudenbach überquerte ein von links kommendes Reh die Fahrbahn, das frontal erfasst wurde.

Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht und blieb im Graben liegen.

Der Sachschaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Kreisstraße SW30, Schweinfurt – Zell

Gegen 8.15 Uhr war am Freitag eine 39-jährige Frau mit ihrem VW Passat auf der Kreisstraße 30 unterwegs.

Bei ihrer Fahrt von Zell nach Schweinfurt wurde sich kurz nach dem Ortsschild von einem plötzlich auftauchenden Reh überrascht. Das Reh wurde von der Frau frontal getroffen und humpelte verletzt davon.

Der zuständige Jagdpächter wurde zur weiteren Absuche verständigt.

Die Reparatur der beschädigten Front wird auf 3500 Euro geschätzt.

Staatsstraße 2447, Schonungen – Mainberg

 

 

Zwischen Schonungen und Mainberg ereignete sich am Samstag um 22.20 Uhr ein Wildunfall mit einem Hasen.

Der Fahrer eines 3er BMW kollidierte hier kurz vor dem Ortsschild mit einem Hasen.

Durch den Aufprall wurde der Grill des Fahrzeuges beschädigt.

Der Schaden beläuft sich auf zirka 1500 Euro.

Über den Verbleib des Tieres ist nichts bekannt.

 

Schmuck aus Wohnhaus entwendet – Wer kann Hinweise zum Täter geben?

 

GELDERSHEIM, LKR. SCHWEINFURT. Ein Unbekannter hat sich im Laufe des vergangenen Wochenendes Zugang in ein Einfamilienhaus verschafft. Er durchsuchte mehrere Räume und entwendete dem Sachstand nach Schmuck im Wert von einigen tausend Euro. Die Kripo Schweinfurt ermittelt und bittet um Hinweise.

Im Zeitraum zwischen Freitagvormittag, 10.00 Uhr, und Sonntagabend, 17.00 Uhr, drang der Täter auf noch unbekannte Weise in das Wohnhaus im Oberwerrner Weg ein. Im Inneren machte er sich auf die Suche nach Wertgegenständen, wobei ihm einige Schmuckstücke in die Hände fielen. Dem Täter gelang es, unerkannt zu entkommen.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten, wird gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 bei der Kripo in Schweinfurt zu melden.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.