Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt für den 17.11.2018.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt für den 17.11.2018.

 

 

Aus der Stadt Schweinfurt

 

Pkw mit Farbe besprüht

 

In der Zeit vom 15.11., 22.20 Uhr – 16.11., 08.00 Uhr, wurde in der Radiborstraße Höhe Nr. 4, ein weißer Pkw, Ford, Kuga, mit schwarzer Farbe besprüht. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

 

 

Auf Diebestour im Keller

 

In der Zeit vom 02.11. – 10.11. wurden mehrere Kellerabteile in der Ludwigstr. 30 angegangen. Es wurden mehrere Kellerabteile gewaltsam geöffnet. Bisher wurde nur bekannt, dass 2 Kinderfahrräder entwendet worden sind. An den Türen zu den Kellerabteilen entstand ein Sachschaden von 250 Euro. Die Räder haben einen Wert von ca. 100 Euro.

 

 

 

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Pkw angefahren und geflüchtet

 

Am 16.11. kam es auf der Ortsverbindungstraße zwischen Eßleben und Mühlhausen (SW 13) zwischen einem weißen VW Golf und einem anderen, unbekannten Fahrzeug, zu einer Spiegelberührung. Der Spiegel des Golfs wurde hierdurch beschädigt. Der andere Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden gekümmert zu haben. An dem Golf entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

 

 

Brennholz und Stromaggregat entwendet

 

In der Zeit vom 14.11., 15.00 Uhr – 16.11, 12.50 Uhr, wurde im Bereich einer Jagdhütte im Bereich Oberlauringen Brennholz und ein Stromaggregat entwendet. Die Jagdhütte liegt in unmittelbarer Nähe zur Kreisstraße SW 55 im süd-/östlichen Bereich von Oberlauringen. Die entwendeten Sachen haben einen Wert von ca. 550 Euro.

 

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.