Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und dem Landkreis vom 16.11.2018

Bad Kissingen

Parkplatzrempler

Am Mittwochnachmittag kehrte eine junge Frau zu ihrem, auf dem Parkplatz in der Schützenstraße, abgestellten grauen Smart zurück und stellte fest, dass die Beifahrertür offensichtlich von einem vorbeifahrenden Fahrzeug beschädigt worden war. Der Verursacher hat sich gegenüber ihr oder der Polizei nicht zu erkennen gegeben. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Tat bereits mehrere Tage zurück liegt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149 zu melden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 100,- Euro.

 

Auffahrunfall auf Ostring

 

Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 61-jähriger Volvo-Fahrer den Ostring in Richtung Südbrücke. Vor der Kreuzung mit der Kissinger Straße hatte sich der Verkehr vor der Ampelanlage zurückgestaut. Dies erkannte der Volvo-Fahrer zu spät und fuhr auf das Heck eines wartenden Pkw VW auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. An den Pkw entstanden Sachschäden von insgesamt etwa 6.000,- Euro.

Mehrere Fahrzeuge zerkratzt – Zeugen gesucht

Bereits im Zeitraum von Sonntagabend, 21.00 Uhr, bis Montagabend, 17.30 Uhr, wurde ein in der Hemmerichstraße geparkter silberner Pkw Smart auf der rechten Fahrzeugseite zerkratzt.

Der oder die Täter schlugen erneut in der Nacht zum Donnerstag zu. Zwischen 20.00 Uhr und 10.00 Uhr wurden ebenfalls in der Hemmerichstraße insgesamt acht Autos zerkratzt. Es entstand insgesamt ein Schaden von circa 4.000,- Euro.

Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet die Bevölkerung um Hinweise unter der Telefon-Nr. 0971 /71490, die auf den oder die Täter führen können.

Burkardroth

 

Kollision mit geparktem Fahrzeug

Am Donnerstagnachmittag befuhr eine 35-jährige VW-Fahrerin die Feuerbergstraße in Gefäll ortseinwärts. Dabei übersah sie einen, an der rechten Straßenseite ordnungsgemäß geparkten, Pkw und kollidierte mit diesem. Es entstand ein Sachschaden von circa 6.000,- Euro.

Münnerstadt

Außenspiegel berührten

Am Donnerstagmorgen, gegen 06.30 Uhr, befuhren zwei Fahrzeugführer jeweils in entgegengesetzter Richtung die Ortsverbindungsstraße von Reichenbach nach Burghausen. Als sich die beiden Fahrzeuge auf Höhe einer Kuppe begegneten, kam es zur Berührung der jeweiligen linken Außenspiegel. Beide Fahrzeugführer gaben an, äußerst rechts gefahren zu sein. Somit konnte kein eindeutiger Unfallverursacher ermittelt werden. Zur Regulierung des Schadens von circa 200,- Euro wurden die Personalien ausgetauscht.

Pressebericht PI Hammelburg vom 16.11.2018

 

Zwei Wildunfälle

 

Oberthulba, OT Frankenbrunn, Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstag, gegen 20:40 Uhr,  kam es auf der Kreisstraße 45 zwischen Reith und Frankenbrunn zu einem Zusammenstoß

eines Pkws mit einem Fuchs. Dieser war allerdings nach der Kollision nicht mehr zu sehen.

Am Fahrzeug des 30-jährigen Fahrers ist lediglich die Kennzeichenhalterung gebrochen.

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Auf der Bundesstraße 287 ereignete sich zwei Stunden später zwischen Euerdorf und Bad Kissingen der nächste  Wildunfall, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Ein 26-jähriger Seat-Fahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste es mit seinem Pkw frontal. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um das tote Reh. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3000 €.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 16.11.2018

 

 

 

 

Internetgeschäft war getürkt

 

Bad Brückenau

 

Ein vermeintliches Schnäppchen im Internet entpuppte sich für einen 35-jährigen Bad Brückenauer als Fehlgriff.

Auf einer Verkaufsplattform war eine AppleTV-Box für 120 € angeboten worden. Nach Überweisung des Kaufpreises kam die Ware jedoch beim Käufer nicht an. Die ersten Ermittlungen der Polizei ergaben am Mittwoch, dass die angegebenen Personalien des Verkäufers nicht existent sind. Es werden weitergehende Betrugsermittlungen geführt.

 

 

 

 

Überholmanöver ging schief – Verursacher flüchtig

 

Oberleichtersbach

 

Am Donnerstag war eine ältere Dame mit ihrem Pkw von Oberleichtersbach nach Breitenbach unterwegs. Auf etwa halbem Weg wurde sie von einem dunklen Pkw überholt. Beim Wiedereinscheren streifte dieser den Wagen der Frau vorne links und hinterließ am Kotflügel einen Blechschaden von schätzungsweise 1000 €. Der Fahrerin gelang es trotz des momentanen Schreckens, ihr Fahrzeug sicher zum Stehen zu bringen. Der Verursacher suchte das Weite, ohne anzuhalten. Es soll sich um einen dunklen Pkw handeln. Gibt es Zeugen des Unfalls, die Hinweise auf das gesuchte Fahrzeug geben können?