1. FC Schweinfurt 05 am Samstagmittag zu Gast in Bayreuth

Vor gut sechs Monaten waren die Schnüdel zuletzt auswärts bei der Spielvereinigung Bayreuth gefordert, damals konnte sich der FC 05 mit 3:1 im Totopokal-Finale durchsetzen. Am Samstag (14 Uhr) stehen sich beide Mannschaften nun wieder im Hans-Walter-Wild-Stadion gegenüber, dieses Mal in der Regionalliga Bayern. Bayreuth, Tabellenelfter (24 Punkte) empfängt den Tabellenvierten Schweinfurt 05 im Frankenderby.

„Bayreuth konnte fünf der letzten sechs Spiele gewinnen, steht nach dem Trainerwechsel wieder gut da. InHeimstetten hat Bayreuth zunächst eine 3:0 Führung innerhalb weniger Minuten verspielt, die Partie am Ende aber trotzdem gewinnen können (4:3). Die Mannschaft hat eine sehr gute Einstellung und Moral. Wir haben noch vier Spiele vor der Winterpause, viermal 90 Minuten, in denen wir alles geben müssen. Jeder Spieler muss nochmal alles reinhauen, um das Jahr noch positiv gestalten zu können“, so FC 05-Trainer Timo Wenzel vor dem Spiel am Samstag.

Die Spielvereinigung Bayreuth ist denkbar schlecht in die Saison gestartet, die ersten sieben Spiele wurde allesamt verloren. Seit dem Trainerwechsel zu Timo Rost hat Bayreuth 20 Punkte aus zehn Spielen holen können und konnte auf den elften Platz der Tabelle klettern. 16 der 25 in dieser Saison erzielten Tore gehen auf das Stürmer-Trio Fenninger (3), Knezevic (5) und Sulejmani (8).

Das Hinspiel im Schweinfurter Sachs-Stadion konnten die Schnüdel mit 4:0 gewinnen.

Samstag, 14 Uhr: SpVgg Bayreuth – Schnüdel

WIR ARBEITEN FUSSBALL.

  1. FC 05