Main Menu

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Landkreis Bad Kissingen vom 30.10.2018

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Landkreis Bad Kissingen vom 30.10.2018

Bad Kissingen

Für Gewinn sollte bezahlt werden

Eine Frau aus Bad Kissingen erhielt am Montagnachmittag einen Anruf, bei dem ihr ein Mann einen Geldgewinn von 49.000,- Euro in Aussicht stellte. Die Geldübergabe sollte im Beisein eines Notars und einer Security-Firma stattfinden. Der Treffpunkt zwecks Geldübergabe sollte vereinbart werden, nachdem die „Gewinnerin“ eine Gebühr von 1.000,- Euro bezahlt hat. Dies kam der Frau komisch vor und das Gespräch wurde daraufhin beendet. Sie teilte den Vorfall der Polizei mit, die regelmäßig wegen gleichartiger Betrugsmaschen ermittelt, bei denen den Opfern hohe Gewinnsummen gegen eine Vorgebühr in Aussicht gestellt werden.

Ausparken endet mit Sachschaden

Ein Mercedes-Fahrer wollte am Montagmorgen, gegen 09.00 Uhr, rückwärts aus einem Grundstück in der Erhardstraße herausfahren. Dabei stieß er zu weit zurück und stieß gegen den ordnungsgemäß am gegenüberliegenden Fahrbahnrand parkenden Pkw Mercedes 78-Jährigen. Dabei entstand ein Schaden von über 2.000,- Euro.

Zeugen gesucht – Parkendes Fahrzeug wurde beschädigt

In der Zeit von 12.30 Uhr bis 18.40 Uhr stieß am Sonntag ein bisher unbekannter Fahrzeugführer gegen das auf dem Parkplatz am Wittelsbacher Turm ordnungsgemäß geparkte, graue Fahrzeug Mercedes eines 59-Jährigen. Dabei wurden die rechte Fahrzeugfront sowie die Stoßstange beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Schaden von circa 1.500,- Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Geldbörse verloren

 

Am Montagnachmittag war eine 67-Jährige im Lidl in der Hartmannstraße beim Einkaufen. Dort stellte sie fest, dass sie ihre schwarze Ledergeldbörse samt Inhalt verloren hatte. Der ehrliche Finder möchte doch bitte die Geldbörse beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen oder bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen abgeben.

Bad Bocklet

Auffahrunfall

Eine Opel-Fahrerin und eine Skoda-Fahrerin fuhren am Montagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, von Kleinbrach kommend in Richtung Großenbrach. Kurz vor dem Ortseingang von Großenbrach bremste die Opel-Fahrerin ihr Fahrzeug ab, da ein Tier die Fahrbahn querte. Die nachfolgende Fahrerin eines Skoda konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Pkw Opel auf. Verletzt wurde zum Glück niemand, jedoch entstand ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

Münnerstadt

Außenspiegel berührten sich

Auf der Ortsverbindung zwischen der KG 20 und Windheim kamen sich am Montag, gegen 17.30 Uhr, zwei Fahrzeuge entgegen. Beide Fahrzeuge fuhren den Angaben der Fahrer zufolge äußerst rechts, jedoch kam es trotzdem zur Berührung der jeweiligen Außenspiegel. Es entstand ein Schaden von circa 350,- Euro.

Gegen Leitplanke geprallt

Am Dienstagmorgen, gegen 07.20 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Ford-Fahrer die Bundesstraße B 287 von Schweinfurt in Richtung Münnerstadt. In einer Linkskurve verlor der junge Mann aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mehrmals gegen die Schutzplanke. Dadurch wurde die komplette rechte Fahrzeugseite beschädigt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt. Der im Fahrzeug befindliche Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Schaden beläuft sich auf circa 5.000,- Euro.

Maßbach

 

Reh flüchtet nach Kollision

 

Auf der Fahrt von Rannungen in Richtung Maßbach erfasste bereits am Sonntagabend ein Ford-Fahrer ein Reh. Nach der Kollision rannte das Reh davon. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro.

 

Pressebericht PI Hammelburg vom 30.10.2018

 

Bei Wohnungsdurchsuchung Drogen gefunden

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Nachdem bei einem 18-Jährigen am Montagmorgen am Bahnhof in Bad Kissingen bei einer Personenkontrolle Marihuanageruch wahrgenommen wurde und die Beamten in seinem Rucksack eine geringe Menge Marihuana aufgefunden haben, wurde der Jugendliche zur Dienststelle nach Hammelburg gebracht.

Bei einer daraufhin durchgeführten Wohnungsdurchsuchung in Hammelburg konnten  weitere Betäubungsmittel aufgefunden und beschlagnahmt werden.

Auf den Jugendlichen kommt nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz zu.

Reh frontal erfasst

 

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen:  Am Montagfrüh ereignete sich auf der Staatsstraße 2790 zwischen Hammelburg und Untererthal ein Unfall mit einem Reh.

Dies wurde von einem 55-jährigen Mann mit seinem VW-Polo frontal erfasst.  Das Reh war so schwer verletzt, dass es von den verständigten Beamten von seinem Leiden erlöst werden musste. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 1.500 Euro.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 30.10.2018

 

Bernardiner bringt Verkehr zum Stillstand

 

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

 

Am Montagmorgen erreichten mehrere Notrufe die Polizei Bad Brückenau, bei denen die Anrufer von einem großen Hund berichteten, der am Hammelburger Berg herrenlos umherlaufe.

Eine Streifenbesatzung stellte kurz darauf fest, dass im Waldstück zwischen Bad Brückenau und Buchrasen inzwischen mehrere Pkw angehalten hatten. Eine couragierte Mitbürgerin hatte den gemeldeten Hund bereits an die Leine genommen und das verängstigte Tier beruhigt. Es handelte sich um eine stattliche Bernhardinerhündin, die sich aber trotz der ungewöhnlichen Umstände seelenruhig verhielt. Das Tier wurde mit dem Streifenwagen zu einer Tierarztpraxis transportiert, wo der Chip ausgelesen werden konnte. Nachdem diese Spur zunächst nicht zum Herrchen des Bernhardiners führte, brachten Recherchen der Streife schließlich das gewünschte Ergebnis: Die Besitzer meldeten sich bei der Dienststelle und holten ihren Vierbeiner dort ab, nicht, ohne das Versprechen abzugeben, künftig ein besseres Augenmerk auf ihn zu haben.

 

 

 

 

Autoscheibe eingeschlagen

 

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

 

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde an einer auf dem Parkplatz am Fürstenhof abgestellten Mercedes eine Seitenscheibe eingeschlagen.

Die Tatzeit muss zwischen 22 und 02.30 Uhr liegen. Der Sachschaden beträgt ca. 200 €. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen aus dem Wagen nichts.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060.

 

 

 

 

Angeblicher Helfer bestiehlt Seniorin

 

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

 

Ein Unbekannter bot am Montagabend einer Seniorin aus Bad Brückenau an, ihre schwere Einkaufstasche nach Hause zu tragen. Nahe des E-Centers Bad Brückenau sprach der Mann die Dame an, trug ihre schwere Tüte bis vor die nahe gelegene Wohnung und verabschiedete sich. Kurz darauf stellte die Seniorin fest, dass ihre Geldbörse aus der Einkaufstasche fehlt. Inhalt war neben Bargeld auch die Bankkarte der Dame.

Der diebische Helfer wird als Mann mit südländischem Aussehen, dunkler Hose und hellem Blouson beschrieben. Wer hat am Montag gegen 18.15h an der Fußgängerampel über die Ancenisstraße die Person oder ein in der Nähe haltendes Fahrzeug gesehen, aus dem der Unbekannte ausgestiegen ist? Hinweise bitte an die Polizei Bad Brückenau.

 

 

 

 

Spiegelberührung im Gegenverkehr

 

Oberleichtersbach, OT Mitgenfeld, Lkr. Bad Brückenau

 

Am Montagmorgen kam es im Berufsverkehr gegen 7 Uhr zu einer schadensträchtigen Begegnung zweier Fahrzeuge.

Im Ortsbereich Mitgenfeld kamen sich zwei Transporter derart nahe, dass sich jeweils die Außenspiegel der Fahrerseite berührten. Der Gesamtschaden dürfte über 1000 € liegen. Nicht klären ließ sich, welcher der beiden Fahrer sich zu weit Richtung Fahrbahnmitte orientiert hatte.

 






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen