Main Menu

Tätliche Auseinandersetzung in Ankerzentrum – Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Tätliche Auseinandersetzung in Ankerzentrum – Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

 

SCHWEINFURT. Am Donnerstagabend hat ein 21-jähriger somalischer Staatsangehöriger auf dem Gelände des Ankerzentrums während einer Auseinandersetzung eine Stichverletzung erlitten. Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat noch vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Ein dringend Tatverdächtiger soll am Samstag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Schweinfurt vorgeführt werden.

Nach ersten Erkenntnissen ist es am Donnerstagabend, gegen 19:30 Uhr, im Ankerzentrum zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei welcher ein 21-jähriger Bewohner eine Stichverletzung erlitten hat. Nach Eingang der Mitteilung bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums begaben sich mehrere Streifen der Schweinfurter Polizei und benachbarter Dienststellen in den Kasernenweg.

Der schwer verletzte 21-Jährige musste nach einer Erstbehandlung durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kripo Schweinfurt hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und unter anderem versucht, den genauen Tatablauf zu rekonstruieren.

Vier Bewohner der Unterkunft, bei welchen eine Tatbeteiligung zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, verbrachten die Nacht in der Haftzelle der Polizeiinspektion Schweinfurt. Nach Durchführung unterschiedlicher polizeilicher Maßnahmen wurden diese am Freitagvormittag wieder entlassen.

Während der weiteren Ermittlungen erhärtete sich schließlich der Tatverdacht gegen einen 27-jährigen somalische Bewohner des Ankerzentrums. Dieser konnte mit Unterstützung der Operativen Ergänzungsdienste Schweinfurt vorläufig festgenommen werden.

Der dringend Tatverdächtige wird voraussichtlich im Laufe des Samstags dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Schweinfurt vorgeführt.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen