Main Menu

Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt für den 26.10.2018

Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt für den 26.10.2018.

 

Kriminalitätsgeschehen:
Während Einkauf Handtasche gestohlen
WÜRZBURG/LENGFELD. Am Donnerstag, im Zeitraum zwischen 09.30 Uhr und
09.45 Uhr, befand sich eine Dame zum Einkaufen in einem Supermarkt in der
Werner-von-Siemens-Straße. Ihre Handtasche lag nur eine kurze Zeit
unbeaufsichtigt im Einkaufswagen. Den günstigen Moment nutzte ein bislang
unbekannter Täter und entwendete die Handtasche der 55-Jährigen. Der Wert der
Beute wurde auf circa 100 Euro beziffert. In der braun/goldenen Damenhandtasche
befanden sich Ausweisdokumente, eine Geldbörse, Schlüssel und diverse weitere
persönliche Karten und Gegenstände.

Auffälliges Rennrad entwendet
WÜRZBURG/INNENSTADT. Im Nachgang wurde der Polizei ein Fahrraddiebstahl in
der Schönleinstraße gemeldet. Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Zeit
von Sonntag 16.00 Uhr bis Montag 06.45 Uhr, ein mit Drahtschloss gesichertes
Rennrad, welches in einem Hinterhof abgestellt war. Das auffällige Rennrad der
Marke „Cube“ und vom Typ „Hyde-Race“ war schwarz/matt lackiert. Als weitere
Auffälligkeit wurde ein am Rad verbauter Riemenantrieb anstatt der üblichen Kette
genannt.
In beiden Fällen bittet die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt Zeugen, die
sachdienliche Hinweise zum jeweiligen Tatgeschehen abgeben können, sich
unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Verkehrsgeschehen:
Geparkten Pkw angefahren und im Anschluss geflüchtet
WÜRZBURG/ZELLERAU. Am Donnerstag parkte ein roter Toyota in der Zeit von
16.00 bis 20.00 Uhr ordnungsgemäß am Fahrbahnrand der Burkarderstraße. Bei der
Rückkehr zu ihrem Fahrzeug musste die Halterin einen frischen Unfallschaden im
linken Bereich der vorderen Stoßstange feststellen. Der Verursacher entfernte sich,
ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der entstandene
Schaden wurde mit circa 1.000 Euro angegeben. Der ermittelnde Beamte der
Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht jetzt nach Zeugen, die sachdienliche

Hinweise zum Unfallgeschehen abgeben können. Diese werden gebeten, sich unter
der Tel. 0931/457-2230 bei der Dienststelle zu melden.
Verkehrsteilnehmer mutmaßlich berauscht unterwegs
WÜRZBURG/HEUCHELHOF. Am Donnerstagabend führten Beamte der Würzburger
Polizei eine Verkehrskontrolle in der Ossietzkystraße durch. Bei dem Fahrer eines
Renaults wurden hierbei Anzeichen für vorangegangenen Konsum von
berauschenden Mitteln festgestellt. Weiterführende Tests bestätigten diesen
Anfangsverdacht. Der in Würzburg wohnhafte 26-Jährige räumte schließlich den
Konsum von Marihuana ein. Zusätzlich wurde bei ihm eine geringe Menge an

Cannabisprodukten aufgefunden.
Der junge Mann musste die Beamten zur Dienststelle begleiten und sich dort einer
Blutentnahme durch einen Arzt unterziehen. Die Weiterfahrt mit seinem Pkw wurde
für einen geeigneten Zeitraum unterbunden. Ihn erwartet ein Strafverfahren nach
dem Betäubungsmittelgesetz und je nach Ergebnis der Blutuntersuchung ein
Bußgeld sowie ein Fahrverbot nach dem Straßenverkehrsgesetzt.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen