Main Menu

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 26.10.2018

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 26.10.2018

 

Bad Kissingen

 

Fahrzeugführer reanimiert

 

Bei einem schweren Verkehrsunfall, der sich am heutigen Vormittag, gegen 09.35 Uhr am Valentin-Weidner-Platz ereignete, musste der 75-jährige Fahrer eines Mercedes reanimiert werden.

Unfallzeugen zufolge fuhr der Mercedes, der von der Maxstraße in Richtung Ostring unterwegs war, plötzlich und ohne erkennbaren Grund nach rechts auf den Gehweg. Dort schrammte das Fahrzeug an einer Hauswand entlang und überfuhr im weiteren Verlauf Laternenmasten und mehrere Verkehrszeichen. Schließlich kam das Fahrzeug am Valentin Weidner Platz, neben der Fahrbahn in einem Grünstreifen, zum Stehen.

Der bewusstlose Fahrer wurde von den zahlreichen Rettungskräften vor Ort erfolgreich reanimiert und musste anschließend zur weiteren Behandlung in ein Bad Kissinger Krankenhaus eingeliefert werden. Seine Ehefrau, die zum Unfallzeitpunkt auf dem Beifahrersitz saß, erlitt einen Schock. Sie gab an, ihr Mann sei plötzlich hinter dem Steuer bewusstlos geworden. Ob dem Unfall eine internistische Ursache zu Grunde lag, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Bad Kissinger Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und leitete den Verkehr an der Unfallstelle um. Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Vorfalls keine Personen auf dem Gehweg in der Maxstraße.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 25.000,- Euro. Der stark beschädigte Mercedes war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Praktikant entwendet E-Shisha

Ein jugendlicher Praktikant eines Lebensmittelgeschäftes entwendete bereits am Dienstagnachmittag die E-Shisha eines dortigen Angestellten, welche im dortigen Sozialraum abgelegt war. Der Jugendliche gab den Diebstahl zu und holte das Diebesgut aus seinem Rucksack. Er wurde im Beisein seiner Mutter zu dem Vorfall vernommen. Die Beute hatte einen Wert von circa 40,- Euro.

Ausparken endet mit Sachschaden

Am Donnerstagabend, gegen 18.50 Uhr, touchierte eine VW-Fahrerin beim Ausparken rückwärts einen dahinter geparkten Pkw Honda und meldete den Unfall bei der Polizei. Es entstand ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Zur Schadensregulierung wurde am beschädigten Fahrzeug eine entsprechende Notiz hinterlassen.

Mit Schlagring zur Gerichtsverhandlung

Am Donnerstagmorgen teilte das Amtsgericht Bad Kissingen der hiesigen Polizeiinspektion mit, dass bei einer Zugangskontrolle zum Gerichtsgebäude bei einer 40-Jährigen ein Schlagring aufgefunden wurde. Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen „Katzenkopfschlagring“, bei dem es sich aufgrund seiner handangepassten Bauform und seiner Zweckbestimmung, nämlich größtmögliche Verletzungen beim Schlagen herbeizuführen, um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz handelt. Der Schlagring wurde sichergestellt. Die Dame erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz.

Vier Sonnenschirme fehlen – Belohnung ausgesetzt

Wie erst jetzt bekannt wurde, entwendeten ein oder mehrere bisher unbekannte Täter vier schwarze Sonnenschirme mit einem Durchmesser von 4 m und dem Werbeaufdruck „Leikeim“ im Wert von 2.500,- Euro während des Salinenfestes Anfang September. Für Hinweise, die zum Wiederauffinden der Sonnenschirme führen können, wurde ein Finderlohn von 200,- Euro ausgesetzt.

Rotlicht missachtet – Zwei Personen leicht verletzt

Am Donnerstagmittag, gegen 12.00 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Ostring/Bergmannstraße ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Eine 60-jährige VW-Fahrerin befuhr den Ostring in Fahrtrichtung Südbrücke. An der Kreuzung zur Bergmannstraße übersah sie offensichtlich das für sie geltende Rotlicht und stieß mit einem Kleintransporter, der von der Bergmannstraße kommend in die Kreuzung einfuhr, zusammen. Während die 60-Jährige einen Schock erlitt, zog sich der 35-jährige Mercedes-Sprinter-Fahrer Prellungen und ein Schleudertrauma zu. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht, wo sie nach einer weiteren Untersuchung jedoch entlassen werden konnten. Ersten Schätzungen zufolge entstand an beiden Fahrzeugen jeweils ein Sachschaden von 5.000,- Euro.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Gegen die 60-jährige VW-Fahrerin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 zu melden.

Reh rennt davon

Auf der Bundesstraße B 287 von Bad Kissingen in Richtung Euerdorf erfasste am Donnerstagabend, gegen 18.50 Uhr, ein 61-jähriger Honda-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Nach der Kollision rannte das Reh davon. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Eingangstor wurde beschädigt – Wer hat etwas gesehen?

In den vergangenen zwei Wochen wurde das Eingangstor eines Gartengrundstückes in der Peter-Heil-Straße von einem oder mehreren bisher unbekannten Tätern beschädigt. Es wurde der Maschendraht aus dem Tor herausgerissen, so dass ein Schaden von circa 30,- Euro entstand. Wer konnte Beobachtungen machen, die zum Verursacher führen könnten? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 entgegen.

Führerschein ist bereits in Verwahrung – trotzdem gefahren

Ein 41-Jähriger befuhr am Donnerstagnachmittag mit einem Pkw VW die Salinenstraße. Da der Streifenbesatzung bekannt war, dass der Mann bereits wegen eines Verkehrsdeliktes in Erscheinung getreten war und das Fahrzeug angehalten. Bei der Kontrolle gab dieser gleich an, dass sein Führerschein bereits in Verwahrung ist. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt. Es werden nun Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis geführt.

Unfallflucht auf dem E-Center Parkplatz

 

Am Freitagmorgen im Zeitraum zwischen 10.45 Uhr und 11.15 Uhr wurde der Audi eines 90-jährigen Mannes auf dem Parkplatz am E-Center beschädigt. Nach dem Einkauf bemerkte der Fahrzeugführer einen leichten Lackschaden an der hinteren linken Ecke seines Autos, welches er auf der mittleren Reihe abgestellt hatte. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls um sachdienliche Hinweise unter 0971/71490.

Bad Bocklet

Unbekannter Täter entwendet Altkleidersäcke

 

Am Mittwoch, zwischen 11.30 Uhr und 17.30 Uhr, wurden durch einen unbekannten Täter zwei große Altkleidersäcke in der Maria-Stern-Straße in Steinach entwendet. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 200,- Euro. Wer Hinweise auf den Dieb hat, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Münnerstadt

Wildschwein flüchtet nach Kollision

Auf der Kreisstraße KG 20 von Burghausen in Richtung Münnerstadt erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 07.00 Uhr, ein 53-jähriger Daimler-Fahrer ein Wildschwein. Dieses rannte nach der Kollision zurück in den Wald. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro.

Einbruch in Gaststätte – Zeugen gesucht

In der Zeit von Mittwochabend, 23.45 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 08.00 Uhr, warf ein bisher unbekannter Täter mit einem Stein die Fensterscheibe der Vorderfront der Gaststätte „Zum Bären“ ein und gelangte so in den Gastraum. Aus dem diesem wurde aus einer Schublade eine Geldbörse mit etwa 150,- Euro Wechselgeld entwendet. Der entstandene Schaden an der Schaden beträgt etwa 500,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Oerlenbach

 

Mauer beschädigt – Zeugen gesucht

 

In der Zeit von 19.45 Uhr bis 19.55 Uhr fuhr am Mittwochabend ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug gegen die Betonmauer des Anwesens im Finkenweg 5 in Ebenhausen. Dabei fielen Betonplatten von der Grundstücksmauer ab, so dass ein Schaden von circa 1.000,- Euro entstand. Zeugen, die Hinweise auf den bisher unbekannten Fahrzeugführer geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 09714 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Thundorf in Unterfranken

Reh überlebt Kollision nicht

Auf der Ortsverbindungsstraße von Stadtlauringen in Richtung Thundorf erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 07.20 Uhr, ein 36-jähriger Daimler-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Durch die Kollision verendete das Tier noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro.

Pressebericht PI Hammelburg vom 26.10.2018

 

Wildunfall

 

Ramsthal, Lkr. Bad Kissingen – Am Donnerstagabend befuhr eine 59-jährige Frau mit ihrem Pkw die Kreisstraße 4 von Euerdorf in Richtung Ramsthal, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Die Fahrerin konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste mit ihrem Pkw das Reh frontal. Das Tier wurde hierbei getötet. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Unter Drogeneinwirkung am  Steuer

 

Elfershausen, Lkr. Bad KissingenAm Donnerstag, gegen 17:45 Uhr, wurde ein 25-jähriger Audi-Fahrer bei Machtilshausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden.

Vorfahrt missachtet

 

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen:  Eine 27-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Donnerstag, gegen 16:30 Uhr, die Bachstraße in Hetzlos und wollte an der Kreuzung nach links zur Kreisstraße 35 abbiegen. Hierbei übersah sie einen aus Richtung Frankenbrunn kommenden vorfahrtsberechtigten 43-jährigen VW-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß.

Beide Verkehrsteilnehmer blieben unverletzt.  Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am VW entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro und am Opel von ca. 5.000 Euro.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen