Main Menu

Pressebericht der PI Bad Neustadt und Mellrichstadt vom 24.10.2018

Pressebericht der PI Bad Neustadt und Mellrichstadt vom 24.10.2018

 

Verkehrsunfälle

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Am Dienstagfrüh, kurz vor 07 Uhr, fuhr ein 56-jähriger Mann mit seinem Lkw nach Abladen einer Kippmulde vom Wertstoffhof des Klinik-Campus und blieb im Kurvenbereich an einem rechts geparkten Skoda-Kombi hängen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.500,- Euro.

Aufgefahren

SALZ – LKR RHÖN-GRABFELD

Eine 55-jährige Audifahrerin musste am Dienstag, kurz nach 08.00 Uhr, auf der Staatsstraße 2445 aus Richtung Münnerstadt kommend, kurz vor der Fa. Angermüller verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Ein ihr nachfolgender ortsfremder 32-jähriger Lkw-Fahrer, der mit Adressensuche beschäftigt war, bemerkte das Anhalten zu spät und rollte leicht auf den Audi auf. Die Schadenshöhe beträgt etwa 550,- Euro.

Ein weiterer Kleinunfall wurde um 10.30 Uhr in der Von-Guttenberg-Straße von der Polizei registriert. Hier war ein 70-jähriger Autofahrer beim Rückwärtsrangieren mit seinem Daimler gegen einen geparkten Audi gestoßen. Hier werden die Beschädigungen auf 600,- Euro geschätzt.

Auch am Nachmittag setzte sich die Unfallserie fort. Gegen 16.35 Uhr befanden sich die 58-jährige Fahrerin eines Mitsubishis, der 47 Jahre alte Lenker eines VW-Lupo und ein 28-jähriger VW-Golf-Fahrer hintereinander in Brendlorenzen in der Hauptstraße. Als die Mitsubishi-Fahrerin und der Fahrer des VW-Lupo verkehrsbedingt halten mussten, fuhr der 28-Jährige mit seinem Golf auf den Lupo und schob diesen auf den Mitsubishi. Verletzt wurde niemand. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ungefähr 3.050,- Euro.

BASTHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD

Ein 27-jähriger Opelfahrer war am Dienstagnachmittag auf der Bastheimer Straße so flott unterwegs, dass er in der Kurve kurz vor Ortseingang Bastheim nach links von der Fahrbahn abkam, sich mit dem Pkw einmal um 360 Grad drehte und schließlich rückwärts akkurat im Scheunentor einer dort befindlichen Halle landete.

Das Scheunentor wurde komplett zerstört, Kosten ca. 1.500,- Euro. Am Pkw wird die Beschädigung mit etwa 500,- Euro beziffert.

Hilfloser Mann

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Vor einem Einkaufsmarkt in der Meininger Straße lag am Dienstagnachmittag ein betrunkener Mann hilflos herum, so dass Passanten die Polizei verständigten. Die beiden Polizeibeamten des eingesetzten Streifenfahrzeuges fanden den nicht ansprechbaren 31-Jährigen vollkommen willenlos vor. Er wurde zu seinem eigenen Schutz in die Zelle bei der PI Bad Neustadt verbracht.

Ladendiebstahl

Am Dienstagabend schlenderte eine 33-jährige Frau aus einem Bekleidungsgeschäft in der Siemenstraße. Da ein Warnsignal ertönt war, wurde die „Kundin“ von zwei Verkäuferinnen angesprochen. Daraufhin versuchte die Verdächtige mit einem Fahrrad zu flüchten, konnte aber festgehalten werden, bis die gerufene Polizei kam. In ihrer Handtasche konnten Kleinteile im Wert von über 60,- Euro gefunden werden, für die sie keinen Kassenbeleg hatte. Daraufhin gab die Frau den Diebstahl zu, sie bekam Hausverbot und eine Anzeige.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 24.10.2018

 

 

 

Betrunken Unfall gebaut

 

Mellrichstadt/Frickenhausen, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch kam ein 31- Jähriger mit seinem Opel in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und beschädigte sein Fahrzeug im vorderen Bereich. Bei der Unfallaufnahme vor Ort führten die Beamten einen Atemalkoholtest bei ihm durch und stellten einen Wert von 0,64 Promille fest. Das Abkommen von der Fahrbahn wurde wahrscheinlich durch alkoholbedingte Ausfallerscheinungen ausgelöst. Der Unfallverursacher wurde zur Blutentnahme in die Kreisklinik Bad Neustadt a. d. Saale gebracht. Seine Fahrerlaubnis stellten die Beamten vor Ort sicher. Der Unfallwagen wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Den Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige und ein Fahrverbot.

Bagger umgekippt

 

Hollstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Auf einer privaten Baustelle kam es am Dienstagmittag zu einem Unfall mit einem Radbagger. Der 26-jährige Baggerfahrer erhielt den Auftrag Erdarbeiten durchzuführen, jedoch aber keine Lasten zu transportieren. Die Arbeiter stellten am Tag zuvor ein „Plattfuß“ vorne am Bagger fest und demontierten den beschädigten Reifen der Zwillingsbereifung. Wahrscheinlich wurde der Bagger zusammen mit seiner Ladung und durch das fehlende Rad zu instabil und er kippte seitlich um. Der Fahrzeugführer fiel dabei durch das Glasfenster der Fahrerkabine, welches dabei zersplitterte, zunächst auf den Kranarm und danach auf den Schotterboden. Dabei zog er sich diverse Arm- und Kopfprellungen vor. Seine Kollegen übernahmen vor Ort die Erstversorgung, der herbeigerufene Rettungsdienst brachte ihn anschließend in das Klinikum Bad Neustadt. Um die endgültige Unfallursache zu erhalten, bedarf es noch weiterer Ermittlungen.

Unberechtigt aufgehalten

 

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein Zeuge machte einen Hausbesitzer darauf aufmerksam, dass sich die bereits mehrfach Personen unberechtigt auf seinem Grundstück aufgehalten hätten. Bei den „Besuchern“ handelte es sich um die Vorbesitzer des Hauses, welches er jedoch bereits im August von ihnen gekauft hatte. Zudem stellte der neue Hausbesitzer fest, dass die ehemaligen Bewohner im Keller seines Hauses ihren Abfall unberechtigterweise abgeladen haben. Er erstattete Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs.

Falsches Wohnmobil gekauft

 

Nordheim/Rhön / Hamburg, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein 62- jähriger Wohnmobilbesitzer erstattete Anzeige wegen Betruges. Er teilte den Beamten mit, dass er über die Internetplattform mobile.de auf ein Wohnmobil in Hamburg aufmerksam wurde. Nach telefonischer Rücksprache mit dem Verkäufer vereinbarten sie einen Besichtigungstermin in der Hansestadt. Nach Durchsicht der Fahrzeugpapiere und anderer Unterlagen einigten sich alle Parteien vor Ort über den Kauf bzw. Verkauf des Wohnmobils. Als der Geschädigte jedoch das Wohnmobil in Mellrichstadt ummelden wollte, teilten die Mitarbeiter der Zulassungsbehörde ihm mit, dass es bei den Fahrzeugpapieren Unstimmigkeiten gibt, er wurde von ihnen an die Polizei verwiesen. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Wohnmobil als gestohlen gemeldet wurden war, auch die vom Verkäufer angebrachten Kennzeichen und Fahrzeugpapiere waren gefälscht.

Schon wieder Schule geschwänzt

 

Ostheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Zum wiederholten Male meldete die Rektorin der Dr.-Alfred-Hauser-Schule das einer ihrer Schüler nicht zum Unterricht erschienen war. Sie hatte bereits mehrfach versucht die Mutter des Schwänzers telefonisch zu erreichen, leider vergeblich. Die Streife traf den 8-jährigen und seine Mutter zu Hause an, auf Nachfrage der Beamten gab die Mutter an, dass ihr Sohn krank sei und meldete dies ebenfalls seiner Schule. Die Mutter erwartet nun eine Anzeige.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen