Main Menu

„Schwerer Verkehrsunfall – mehrere Personen eingeklemmt!“ – Übung von Feuerwehr und Rettungsdienst in Giebelstadt

 

„Schwerer Verkehrsunfall – mehrere Personen eingeklemmt!“ – Übung von Feuerwehr und Rettungsdienst in Giebelstadt

 

„Schwerer Verkehrsunfall – mehrere Personen eingeklemmt!“ – so lautete am Freitag Abend. die Alarmmeldung zur gemeinsamen Einsatzübung für den Rettungsdienst des BRK Kreisverbandes Würzburg und die Feuerwehren aus Giebelstadt, Eßfeld, Euerhausen und Herchsheim.

Der Feuerwehr Giebelstadt unter Einsatzleiter Michael Kramosch und der Besatzung des ersten eintreffenden Rettungswagens bot sich an der Einsatzstelle folgendes Szenario: Ein PKW ist mit einem Traktorgespann kollidiert und ist darunter eingekeilt, ein weiterer PKW ist ins Schleudern geraten und befindet sich nun in Seitenlage im Straßengraben. Insgesamt wurden bei diesem Verkehrsunfall sechs Personen verletzt, vier sind davon teils massiv in den Fahrzeugen eingeklemmt.

Sofort wurden vom Rettungsdienst weitere Einsatzkräfte nachgefordert, so dass sich insgesamt vier Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, zwei Krankentransportwagen sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst im Einsatz befanden.

Die Feuerwehrkräfte mussten mehrere Rettungssätze einsetzen, um die zum Teil sehr schwer eingeklemmten Personen aus den Fahrzeugen zu befreien. Die schwierige Lage der PKWs sowie die einsetzende Dunkelheit machten den Einsatzkräften zu schaffen.

Zum Übungsende zogen die Beobachter vom BRK und Feuerwehrführung ein positives Fazit.

Der zuständige Kreisbrandmeister Jürgen Fuß lobte im Beisein von Kreisbrandinspektor Heiko Drexel, Kreisbrandmeister Dieter Schöll und 3. Bürgermeister Georg Kuhn die Schnelligkeit und die Art und Weise der Personenrettung. „Die eingesetzten Feuerwehrkräfte haben sehr gut zusammen gearbeitet und so maßgeblich zum Einsatzerfolg beigetragen.“

Auch BRK-Praxisanleiterin Laura Schöpf war zufrieden: „Unsere Einsatzmittel, die überwiegend mit Notfallsanitäter-Auszubildenden aller Lehrjahre besetzt waren, haben hervorragende Arbeit geleistet!“

Die Übungsleiter bedankten sich bei den teilnehmenden Einsatzkräften aus Haupt- und Ehrenamt sowie bei den Notfalldarstellern.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen