Main Menu

Pressebericht der PI Würzburg-Stadt vom 21.10.18

Pressebericht der PI Würzburg-Stadt vom 21.10.18

 

Kriminalitätsgeschehen:

 

 

Parkplatzschranke verbogen

 

Würzburg-Innenstadt: Am Sonntagmorgen (21.10.18), gegen 03:35 Uhr, beschädigte ein bislang noch unbekannter Vandale den Schlagbaum eines bewirtschafteten Parkplatzes in der Veitshöchheimer Straße/Schlachthofkreuzung. Der ca. 180 cm große Unbekannte trug einen roten Strickpullover und konnte bei der Tatausführung von einer Überwachungskamera aufgezeichnet werden. Der Schlagbaum wurde nach ober gebogen, die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief negativ.

Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Würzburg-Stadt, Tel.: 0931/457-2230, entgegen.

31-jähriger begrapscht zwei junge Frauen

 

Würzburg-Innenstadt: Gleich zwei junge Frauen wurden am Samstagabend (20.10.18) in einem Kaufhaus in der Fußgängerzone Opfer eines unsittlichen Angriffs. Der 31-jährige Täter fasste zunächst einer 18-jährigen an den Po, ehe er sich kurze Zeit später einer 23-jährigen von hinten näherte und ihr in den Schritt griff. Die 23-jährige verabreichte dem „Grapscher“ hierauf sofort einige Ohrfeigen, worauf dieser das Kaufhaus verließ und die Flucht ergriff. Ein  Passant, der auf die Situation aufmerksam geworden war, konnte den 31-jährigen jedoch festhalten und der  Polizei übergeben. Er wurde vorläufig festgenommen und in einer Arrestzelle der PI Würzburg-Stadt untergebracht. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erfolgte später wieder seine Entlassung in Freiheit.

Gegen den 31-jährigen wird nun in zwei Fällen wegen eines Vergehens der Sexuellen Belästigung ermittelt.

Es ist nicht auszuschließen, dass der 31-jährige vor seiner Festnahme noch weitere Frauen in sexueller Absicht berührt oder belästigt hat. Weitere Geschädigte oder Zeugen werden gebeten sich mit der PI Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzten.

Pkw Jaguar zerkratzt

 

Würzburg-Frauenland: Durch Kratzer in der Beifahrertüre entstand an einem grauen Pkw Jaguar  in der Nacht vom Freitag (19.10.18) auf Samstag (20.10.18) Sachschaden in Höhe von ca. 5000,00 Euro. Der Pkw stand auf einem Parkplatz in der Schadewitzstraße/Zeppelinstraße.

Täterhinweise nimmt die PI Würzburg-Stadt, Tel.: 0931/457-2230, entgegen.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Betrunkene Radlerin mit über 2 Promille unterwegs

 

Würzburg-Innenstadt: Deutlich über den Durst getrunken hatte eine 29-jährige Radfahrerin am Samstagabend (20.10.18). Bei der Verkehrskontrolle der Radlerin am Barbarossaplatz erzielte diese beim Alko-Test einen Wert von 2,14 Promille. Demzufolge musste eine Blutentnahme durchgeführt werden, anschließend durfte die Frau nach Hause.

Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Mehrere Unfallfluchten im Stadtgebiet:

 

Würzburg-Innenstadt: Am Bahnhofsplatz wurde am Samstag (20.10.18), zwischen 15:30 und 16:00 Uhr, ein geparkter schwarzer Pkw BMW 116i beschädigt. Es entstand Sachschaden in Form einer Delle und Kratzer an der linken Fahrzeugseite. Die Schadenshöhe beträgt mehrere Hundert Euro. Der unbekannte Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Ein in der Beethovenstraße geparkter schwarzer Pkw Cabriolet Audi wurde am Samstag (20.10.18), in der Zeit von 13:30 – 14:00 Uhr, angefahren. Der Schaden am Heckstoßfänger wird mit 1000,00 beziffert.

Würzburg-Zellerau: Sachschaden in Höhe von 1500,00 Euro entstand an einem in der Schloßgasse geparkten, schwarz lackierten Pkw Mercedes S150, bereits am Donnerstagnachmittag (18.10.18). Der Pkw wurde von einem unbekannten Fahrzeug im Heckbereich beschädigt.

Würzburg-Heidingsfeld: Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Samstagnachmittag (20.10.18), zwischen 16:00 und 17:00 Uhr auf dem Kundenparkplatz eines Möbelmarktes am Wiesenweg. Hier entstand an der Frontstoßstange eines grauen Pkw Audi A4 Sachschaden in Höhe von 600,00 Euro

In allen Fällen werden die Ermittlungen nach dem Unfallverursachern von der PI Würzburg-Stadt geführt. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 0931/457-2230 entgegengenommen.

 

Einbruch in Gaststätte – Geldautomatenteile auf Spielplatz zurückgelassen

 

WÜRZBURG / FRAUENLAND. Ein Unbekannter hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehrere Geldautomaten in einer Gaststätte aufgebrochen. Dazu war er gewaltsam über ein Fenster in das Restaurant eingestiegen. Die Würzburger Kripo ermittelt und nimmt Zeugenhinweise entgegen

In der Zeit von 02:00 Uhr bis 15:00 Uhr hat ein Unbekannter ein Fenster zur Küche der Gaststätte in der Erthalstraße aufgehebelt und war so in den Gastraum gelangt. Dort hebelte der Täter drei Geldspielautomaten auf und entwendete mehrere hundert Euro. Anschließend flüchtete der Einbrecher vom Tatort. Am Samstagmittag wurden auf einem Spielplatz in der Zeppelinstraße Teile eines Geldautomaten sichergestellt, die dem Einbruch offenbar zugeordnet werden können.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und hofft nun auch darauf, dass Passanten etwas aufgefallen sein könnte. Insbesondere wer zur Tatzeit verdächtige Personen im Bereich der Gaststätte gesehen hat oder bemerkt hat, wer die Geldspielautomatenteile auf dem Spielplatz entsorgt hat, wird gebeten, sich mit der Kripo Würzburg unter 0931/457-1732 in Verbindung zu setzen.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen