Main Menu

Die Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im November

Die Magd Minna entführt ihre Gäste bei ihrem Rundgang am 5. November um 18.00 Uhr ins Jahr 1630. Minna ist die Magd aus dem Hause der Familie Höfel. Sie spaziert durch die protestantische Reichsstadt Schweinfurt, die sich gerade von den Wirren des Dreißigjährigen Krieges erholt hat. Dabei präsentiert sie die Renaissancehäuser wie das Rathaus und das Alte Gymnasium und erzählt Geschichten über das Leben in der Stadt im 17. Jahrhundert. Denn das Leben war geprägt von quälenden Besatzungen, Hexen, und der  Pest aber auch von fröhlichen Volksfesten.

Steine erzählen Geschichte. Am 9. November führt Getrud Hofmann über den Schweinfurter Hauptfriedhof. Beim Gang über den Hauptfriedhof besucht sie die Grabstätten von bekannten Ehrenbürgern und den Pionieren der Industrialisierung. Zudem wird die Stätte für Stillgeborene und der jüdische Friedhof von außen betrachtet. Die Führung findet um 14.00 Uhr statt.

Beim Rundgang „ von Sattler bis Sachs – auf den Spuren Schweinfurter Industriepioniere „ erfahren die Teilnehmer vieles über die Industriegeschichte der Stadt. Der Erfindergeist mancher Schweinfurter verhalf der Stadt wahrhaftig zu Weltruhm. Erfindungen wie das Tretkurbelfahrrad, die Torpedo-Freilaufnabe, die Kugelschleifmaschine oder das „Schweinfurter Grün“ entstanden in den Köpfen von Schweinfurter  Tüftlern. Die Führung am 12.  November  startet um 16.00 Uhr

„Schöppeln, schlecken, schmecken“ können die Gäste am 16. November  auf der Schweinfurter Leckerschmeckertour. Frau Warmuth erzählt bei ihrem kulinarischen Rundgang durch die Altstadt unter anderem über die Veränderungen der Stadt und über den kulinarischen Wandel. Zur Stärkung gibt es fränkische Bratwurst, Lebkuchen und Wein. Die Genuss- und Wissensführung startet um 17.00 Uhr.

Mit der Laterne durch die Weinberge wandert Monika Lindner am 18. November. Auf dem Weg von Oberschwarzach nach Handthal erzählt sie unter anderem Geschichten und Sagen des Steigerwalds und Gedanken zu Licht und Feuer. Die Wanderung startet um 17.00 Uhr und dauert eine Stunde. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Einkehr in einem der sechs Gasthäuser.

Am 25. November dreht der Nachtwächter Schweinfurts wieder seine Runden durch die Stadt. In Originaltracht und Hellebarde läuft er durch das Schweinfurt im 19. Jahrhundert. Auf dem Weg durch die romantischen Gassen und entlang der alten Stadtmauern erzählt er Anekdoten und Geschichten aus der Zeit als Schweinfurt seine Reichsunmittelbarkeit verlor und bayrisch wurde. Der Rundgang startet um 19.00 Uhr.

Von hohen Herren, edlen Damen und bösen Schweinen erzählt die Ratsherrenfrau Anna Dorothea am 26. November bei ihrem Rundgang durch Schweinfurt im Jahre 1585: Nach den Zerstörungen des zweiten Stadtverderbens ist die Stadt wieder herausgeputzt. In den Jahren des Wiederaufbaus entstanden repräsentative Gebäude wie das Rathaus oder das Alte Gymnasium. Anna Dorothea führt vorbei an den schönsten Gebäuden der Stadt. Die Ehefrau des Ratsherren Lorenz Göbel, erzählt spannende Geschichten von interessanten Persönlichkeiten und von berühmten Schweinfurtern  die im 16. Jahrhundert in der Stadt leben. Die Führung beginnt um 17.00 Uhr.

Die Tickets für alle Führungen sind im Vorverkauf in der Tourist-Information Schweinfurt 360°, Rathaus, Markt 1 erhältlich. Tel. 09721-513600

Bildnachweis: Florian Trykowski/Tourist-Information Schweinfurt 360°






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen