Main Menu

Pressebericht der PI Bad Neustadt und Mellrichstadt vom 19.10.2018

Pressebericht der PI Bad Neustadt und Mellrichstadt vom 19.10.2018

 

Pressebericht vom 19.10.2018

Totalschaden nach Niesattacke

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Am Donnerstag befuhr eine 63-jährige Frau mit ihrem VW Passat, kurz vor 12 Uhr, die B 279 in Richtung Bad Königshofen. Plötzlich musste die Autofahrerin heftig niesen und geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn. Dort kam leider gerade ein VW-Golf entgegen, der von einem 83-Jährigen gesteuert wurde. Die beiden Fahrzeuge stießen seitlich zusammen, wobei ein nachfolgender entgegenkommender VW auch noch von den herumfliegenden Teilen getroffen wurde. Die Passatfahrerin landete mit ihrem Pkw im Graben und wurde leicht verletzt, der Rentner wurde mit dem Golf an die Leitplanke geschleudert und kam ebenfalls mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die beiden meistbetroffenen VW mussten als Totalschaden abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Herschfeld war mit 12 Mann zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort.

Der Gesamtschaden wird mit knapp 40.000,- Euro beziffert.

Auffahrunfall mit verletzter Person

Ein 33 Jahre alter Mann war am Donnerstag, gegen 17.10 Uhr, auf der Berliner Straße mit seinem Seat in Richtung Schulberg unterwegs. Als vor ihm ein Renault verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr der Seatfahrer auf den Renault auf. Dadurch wurde dieser auf einen immer noch wartenden VW Golf geschoben. Die 30-jährige Fahrerin des Renaults erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen und wurde vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht. Die beschädigten Fahrzeuge waren allesamt noch fahrbereit. Als Schadenshöhe werden insgesamt 9.000,- Euro genannt.

Unfallflucht

Kurz nach 22 Uhr am Donnerstagabend hörte eine Anwohnerin der Weinbergstraße einen lauten Schlag von draußen und schaute sofort aus dem Fenster. Dabei sah sie wie ein Pkw rückwärts auf Höhe eines dort geparkten Autos ausparkte und davonfuhr. Die Frau informierte den Halter des geparkten Ford und dieser konnte an seiner Fahrertüre einen „ordentlichen“ Schaden feststellen, geschätzte Höhe: ca. 1.500,- Euro. Die Polizei wurde verständigt und sucht jetzt nach dem Verursacherfahrzeug.

Wer kann hierzu noch etwas mitteilen?

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 19.10.2018

Freilaufender „Wolf“

 

Hausen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bei Forstarbeiten gestern Morgen fiel dem zuständigen Revierförster zwischen dem Hillenberg und dem Rhönhof einen freilaufendes Tier auf. Aufgrund seines Aussehens vermutete er zuerst einen Wolf. Doch bei genauerer Betrachtung entdeckte der Förster ein Halsband, sodass von einem streunenden Hund auszugehen ist. Bei dem Tier handelt es sich wohl um einen Husky oder Schäferhund-Mischling.

Fahrzeug touchiert

 

Ostheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld:  Beim Herausfahren aus ihrem Grundstück, touchierte eine 27-Jährige den auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten PKW einer 20-Jährigen. Die Unfallverursacherin meldete den Kleinunfall vorbildlich bei der zuständigen Polizeidienststelle. Es erfolgte ein Austausch der Personalien der Beteiligten.

Betriebserlaubnis erloschen

 

Sondheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Donnerstagmorgen fielen den Beamten einige Veränderungen am PKW eines 24-Jährigen auf. Dieser hatte an seinem Audi einige „Tuning“-Maßnahmen durchgeführt. Da diese Veränderungen weder von einem Sachverständigen begutachtet wurden, noch in seinen Fahrzeugpapieren eingetragen waren, hatten sie zur Folge, dass die allgemeine Betriebserlaubnis erloschen war. Der Fahrzeugschein wurde sichergestellt und zusammen mit einem Bericht an die zuständige Zulassungsstelle geschickt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Betroffene vor Ort verwarnt.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen