Main Menu

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 18.10.2018

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 18.10.2018

 

Alkoholisiert gestürzt

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde eine Streife der PI NES zu einem Einsatz auf dem Marktplatz gerufen. Es wurde ein verletzter Mann gemeldet, welcher hinter dem Rathaus lag. Bei Eintreffen der Streife war der Rettungsdienst bereits vor Ort. Vermutlich war der unter Alkoholeinfluss stehende Mann alleinbeteiligt gestürzt.

 

 

Hängengeblieben

 

Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld

In seiner Höhe verschätzt hat sich Mittwochnachmittag der Fahrer eines Lkws in der Hauptstraße in Großeibstadt. Der Lkw aus dem Landkreis Schweinfurt blieb am Torhaus hängen, da er die für die Durchfahrt zulässige Höhe überschritten hatte. Der entstandene Schaden wird auf 5.000 EUR geschätzt.

 

 

Verhütete Trunkenheitsfahrt

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Im Rahmen einer Streifenfahrt wurde am Mittwochabend am Festplatz „Brügel“ ein 19-Jähriger mit seinem Mofa kontrolliert. Während der Kontrolle gab der junge Mann an, Alkohol konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,24 Promille, so dass die Weiterfahrt des jungen Mannes unterbunden und der Zündschlüssel sichergestellt wurde.

 

 

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

 

Saal, a.d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der B 279 zwischen Wülfershausen und Saal ein Verkehrsunfall. Ein 53-jähriger Pkw-Fahrer wollte links abbiegen, als ein hinter ihm fahrender Pkw zum Überholen ansetzte. Beide Fahrzeuge stießen in der Fahrbahnmitte zusammen, wobei ein Schaden von 13.000 EUR entstand. Personen wurden nicht verletzt.

 

 

Auf fremde Rechnung bestellt

 

Landkreis Rhön-Grabfeld

Eine Anzeige wegen Warenbetrug erstattete Mittwochvormittag ein 50-Jähriger aus dem Altlandkreis. Wie der Mann mitteilte, haben Unbekannte auf seinem Namen und Anschrift Karten für einen Fernbus im Wert von ca. 100 EUR bestellt. Von seiner angeblichen Bestellung erfuhr der Mann erst mit der eingehenden Rechnung. Ermittlungen wurden eingeleitet.

 

 

Zeche geprellt

 

Für ihre Speisen nicht gezahlt hatte eine Frau aus dem Altlandkreis in einem Lokal in Bad Königshofen. Über einen Zeitraum von ein paar Wochen hatte die Frau mehrmals in der Gaststätte gespeist und die Rechnung jeweils anschreiben lassen. Trotz mehrfacher Mahnung des Wirtes hat die Frau ihre Rechnung nicht gezahlt. Drum hat dieser nun Anzeige wegen Zechbetrug erstattet. Der entstandene Schaden wird auf 120 EUR geschätzt.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen