Main Menu

Pressebericht der PI Bad Neustadt und Mellrichstadt vom 17.10.2018

Pressebericht der PI Bad Neustadt und Mellrichstadt vom 17.10.2018.

 

Draufgeschoben

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Dienstagfrüh in Höhe der Fa. Geis auf der Staatsstraße 2445. Ein 19-jähriger BMW – Fahrer kam aus Richtung Mellrichstadt und fuhr aus Unachtsamkeit auf einen vor ihm befindlichen VW-Golf. Dessen 33-jähriger Lenker wusste nicht, wie ihm geschah, denn plötzlich dockte auch er an seinem Vordermann bzw. Fahrzeug, einem silbernen Daimler an. Die Schadenshöhe wird insgesamt mit 5.400,- Euro beziffert. Verletzt wurde niemand.

Jede Menge Rauschgift sichergestellt

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Wegen eines eskalierenden Beziehungsstreites zwischen einem jungen Pärchen, beide 24 Jahre alt, musste die Polizei am Dienstagfrüh nach Brendlorenzen ausrücken. In der Wohnung der beiden wurde Haschisch, Marihuana, Amfetamin und dazugehörige Rauschgiftutensilien sichergestellt. Der Streitgrund der beiden dürfte in ihrer Drogenabhängigkeit zu suchen sein. Die Anzeige wird ganz schön umfangreich ausfallen.

Herumstehendes Herrenrad

Auf dem Marktplatz, Höhe Stadtapotheke, wurde ein herrenloses Herrenrad, welches seit mindestens letzten Freitag dort unbenutzt herumsteht, von Mitarbeitern des Bauhofes abgeholt. Es handelt sich hierbei um ein Fahrrad der Marke anlain-all-tarrain/ LAS VEGAS, Farbe gelb/schwarz, 18-Gang-Schaltung, schwarze Lenkerhörnchen.

Wer vermisst ein solches Rad?

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 17.10.2018

Beim Rangieren gestreift

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Beim Rangieren mit ihrem PKW blieb eine 59- Jährige an einem geparkten BMW hängen. Die Unfallverursacherin wartete in vorbildlicher Weise an der Unfallstelle auf die Geschädigte. Die Damen entschlossen sich anschließend das Malheur bei der hiesigen Polizeidienststelle zur Aufnahme zu bringen und dort einen Personalienaustausch durchzuführen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Zu viel getankt

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Zu viel getankt hatte am späten Dienstagnachmittag ein 57-jähriger Fahrzeugführer. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle führten die Beamten einen Atemalkoholtest bei ihm durch. Der Test ergab einen Wert von 1,72 Promille. Die Weiterfahrt wurde ihm natürlich untersagt und sein Führschein sichergestellt. Anschließend wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwarten nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und ein Fahrverbot.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen