Main Menu

Verkehrsunfall mit zwei „Mittel-Schwerverletzten“

Verkehrsunfall mit zwei „Mittel-Schwerverletzten“

 

B 286, Höhe Maibach

 

Am frühen Dienstagmorgen hat sich auf der Bundesstraße 286 in Höhe von Maibach, an der Auffahrt zur BAB A 71, ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem die beiden Unfallbeteiligten nach ersten Erkenntnissen mittelschwere Verletzungen erlitten haben. Nach Erstversorgungen durch den Notarzt wurden die beiden verletzten Frauen vom Rettungsdienst in Schweinfurter Krankenhäuser abtransportiert.

An den beiden Fahrzeugen entstand augenscheinlich jeweils wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von geschätzten 23 500 Euro. Darin beinhaltet ist auch noch ein an einer Leitplanke entstandener Schaden.

Gegen 6.50 Uhr fuhr eine 23-Jährige mit ihrem Toyota Aygo zunächst auf der Bundesstraße 286 in Fahrtrichtung Poppenhausen. An der Auffahrt zur Autobahn A 71 bog sie dann nach links ab, um dort in Fahrtrichtung Schweinfurt weiterfahren zu können. Beim Abbiegen übersah sie aus bisher noch nicht bekannten Gründen eine in der Gegenrichtung fahrende 52-Jährige in ihrem Ford Fiesta. Es folgte eine heftige Kollision der beiden Autos, wobei auch noch eine Leitplanke in Mitleidenschaft gezogen worden ist.

Beide Fahrzeuge mussten von Abschleppdiensten geborgen, aufgeladen und abtransportiert werden.

Durch die Feuerwehren aus Poppenhausen und Maibach, mit 19 Einsatzkräften, wurde die Polizei bei den Verkehrslenkungsmaßnahmen und später der Säuberung der Unfallstelle tatkräftig unterstützt. Die Sperrung der Bundesstraße sowie eine Sperrung der Autobahnausfahrt durch eine Streife der Autobahnpolizei Schweinfurt-Werneck dauerte gut 2 ½ Stunden. Danach ist die Unfallstelle wieder für den Verkehr freigegeben worden.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen