Main Menu

Unglaubliche 102.137 Unterschriften gegen den Pflegenotstand

Unglaubliche 102.137 Unterschriften gegen den Pflegenotstand

 

Robert Striesow, Spitzenkandidat der unterfränkischen Liste für DIE LINKE. und Direktkandidat für den Stimmkreis Schweinfurt, freut sich über die unglaublichen 102.137 Unterschriften gegen den Pflegenotstand an bayrischen Krankenhäusern. Gestartet wurde die Aktion am 26.07.2018 in München. Ziel war es, 40.000 Unterschriften innerhalb von drei Monaten zu sammeln.

Striesow hält dieses Ergebnis für ein gutes Zeichen: „Die Unterschriften ermöglichen uns, das Volksbegehren in Bayern zu starten. Es ist ein gutes wichtiges Signal gegen den Pflegenotstand und für eine verbesserte Versorgung der Patientinnen und Patienten“.

Durch die gesammelten Unterschriften soll in Bayern ein Volksbegehren gegen den Pflegenotstand an den bayerischen Krankenhäusern gestartet werden. Die Sammelaktion für den Antrag des Volksbegehren wurde von mehreren Organisationen und Parteien unterstützt.

Das Volksbegehren hat zum Ziel, einen Volksentscheid für mehr Personal durch einen festen Personal/Patient*innen-Schlüssel und eine Verbindlichkeit des ermittelten Personalbedarfs herbeizuführen.

Striesow bedankt sich und lobt die Aktivisten*innen, die an den Krankenhäusern, Infoständen und bei Informationsabenden die Unterschriften der Bürgerinnen und Bürger gesammelt haben und somit dieses großartige Ergebnis ermöglichen konnten.

 






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen