Main Menu

Spatenstich am Rathausplatz. Ein Platz für alle im Herzen Heidingsfelds

Spatenstich am Rathausplatz. Ein Platz für alle im Herzen Heidingsfelds

 

Eine nahezu barrierefreie Strukturierung der Straße, viele Sitzplätze,
ein hochwertiger Bodenbelag, Bäume, ein Brunnen und die restaurierte
Litfasssäule – der neue Rathausplatz in Heidingsfeld wird ein
attraktiver Ort zum Verweilen und der Begegnung werden. Am Donnerstag
fand in Beisein von Landtagsabgeordnetem Oliver Jörg, Stadträten,
Anwohnern, Eigentümern, dem Quartiersbeirat Heidingsfeld, von Vertretern
der Regierung von Unterfranken, der beteiligten Planungs- und Baufirmen,
der WVV und der Fachabteilung Tiefbau wie weiterer Dienststellen der
offizielle Spatenstich statt. Oberbürgermeister Christian Schuchardt
dankte dem städtischen Baureferat unter der Leitung von Stadtbaurat
Professor Christian Baumgart, wie auch der Regierung von Unterfranken
für die zugesagten Städtebau-Fördermittel. Er wies darauf hin, dass
mit der Neugestaltung des Platzes der erste Grundstein für die
Weiterentwicklung Heidingsfelds gelegt werde: „Es war ein langer Prozess
einer Gesamtkonzeption, die weit über den Rathausplatz hinausgeht.“
Norbert Böhm, Bereichsleiter Bauen bei der Regierung von Unterfranken,
nutzte die Gelegenheit, Prof. Baumgart für „Augenmaß und Beharrlichkeit,
vehementes aber dennoch faires und kollegiales Kämpfen für die Belange
der Stadt“ zu danken.
Im Vorgriff auf das Städtebauförderungsprogramm wurde in den Jahren
2011 und 2012 ein Integriertes Städtebauliches Konzept für den Ortskern
von Heidingsfeld erarbeitet, bei dem auch die Bürgerinnen und Bürger des
Stadtteils engagiert waren. Darin definiert sind als vordringlichste
Ziele zur Stärkung und Neubelebung des Ortskernes die Sicherstellung und
Förderung der zentralen Versorgungsbereiche, die Aufwertung des
öffentlichen Raumes und die Aufwertung des Stadtbildes. Für die
Umgestaltung des Rathausplatzes wurde ein Realisierungswettbewerb
durchgeführt. Baubeginn ist am Montag, 22. Oktober. Im ersten
Bauabschnitt wird die Wenzelstraße gesperrt, die Fertigstellung ist Ende
2019 vorgesehen.

v.li. an den Schippen: Stadtbaurat Prof. Christian Baumgart,
Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake, Bürgermeister Dr. Adolf Bauer,
Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Landtagsabgeordneter Oliver
Jörg, Stefan Rettner (Vorstand der Bürgervereinigung Heidingsfeld),
Norbert Böhm (Regierung von Unterfranken), Peter Ziegler (Vorsitzender
der Bauhütte Alt-Heidingsfeld). Außerdem auf dem Foto Stadträte und
Bürger Heidingsfelds. Foto: Claudia Lother






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen