Main Menu

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 12.10.2018

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 12.10.2018

 

Bad Kissingen

Sachschaden nach Überholmanöver

Am Donnerstagmorgen, gegen 09.20 Uhr, wollte ein Audi-Fahrer von der Kapellenstraße aus nach links in die Dapperstraße abbiegen. Eine hinter ihm fahrende Mini-Fahrerin erkannte die Situation nicht und wollte den Pkw Audi überholen. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Diese waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 5.000,- Euro.

Auffahrunfall

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Münnerstädter Straße, wenige Meter vor der Kreuzung zum Ostring, zu einem Auffahrunfall. Ein BMW-Fahrer musste verkehrsbedingt halten, was der nachfolgende Seat-Fahrer zu spät bemerkte. Schließlich kam es zum Zusammenstoß. Die Unfallbeteiligten und deren Insassen blieben unverletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro. Ein Personalienaustausch wurde vor Ort durchgeführt. Der Seat-Fahrer erhielt eine Verwarnung.

Geldbörse verloren

Am Dienstag, gegen 10:00 Uhr, verlor ein 18-jähriger Bad Kissinger im Bereich der Columbiastraße seine schwarze Geldbörse. Inhalt der Börse war unter anderem eine Krankenversicherungskarte der AOK sowie eine Bankkarte der Postbank und der Personalausweis. Etwaige Finder werden gebeten, die Sachen bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen oder dem Fundbüro der Stadt Bad Kissingen abzugeben.

Sattelzugfahrer übersah Pkw

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Sattelzug und einem VW Polo kam es am Donnerstagabend, gegen 21.00 Uhr, auf der Staatsstraße zwischen Albertshausen und Bad Kissingen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe beläuft sich insgesamt auf circa 7.500,- Euro. Der Führer des Sattelzuges fuhr von der Autobahn kommend in Richtung Bad Kissingen. Auf Höhe Albertshausen wollte er nach links in einen Parkplatz einbiegen. Aufgrund des großen Wendekreises seines Zuges musste er auf der Straße rangieren. Hierbei übersah er einen VW Polo, der zwischenzeitlich aus Richtung Bad Kissingen gekommen war und vor dem querstehenden Lkw wartete. Der Polo wurde durch den Unterfahrschutz des Zugfahrzeuges erfasst und zur Seite geschoben. Die vier Insassen des Pkw kamen mit dem Schrecken davon. Während der Unfallaufnahme war die Staatsstraße für kurze Zeit komplett gesperrt.

Fahrer stand unter Drogeneinfluss

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen führte am Donnerstagabend bei einem 28-jährigen VW-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei nahmen die Beamten Anzeichen eines vorausgegangenen Drogenkonsums war. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Daraufhin wurde in einem Bad Kissinger Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Im Fahrzeug sowie in der Wohnung des Mannes konnten neben diversen Betäubungsmittelutensilien auch geringe Mengen Amfetamin und ein nicht zertifizierter Silvesterknaller aufgefunden werden. Dem Mann werden nach Auswertung der Blutprobe u.a. Anzeigen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zugehen.

Trotz Hausverbots wieder ins Geschäft gegangen

Am Mittwoch wurde eine Frau beim Ladendiebstahl in einem Lebensmittelmarkt ertappt und daraufhin wurde ihr ein Hausverbot erteilt. Daran hielt sich die Diebin / Täterin jedoch nicht. Vielmehr wurde sie am Donnerstag erneut dabei beobachtet, wie sie Katzenfutter ohne zu bezahlen einsteckte. Es werden nun Ermittlungen wegen Ladendiebstahls und Hausfriedensbruch geführt.

Zeugen gesucht – Rollerfahrer verletzte sich

Am Mittwoch, gegen 16.50 Uhr, befuhr ein 16-jähriger Roller-Fahrer die Kissinger Straße in Richtung Bad Kissingen. An der Einmündung ordnete er sich zur Straßenmitte hin ein, um nach links in den Schindgraben abzubiegen. Während er verkehrsbedingt warten musste, setzte ein VW-Fahrer zum Überholen eines Fahrzeugs an und stieß dann mit dem abbiegenden Roller-Fahrer zusammen. Dabei wurde der junge Roller-Fahrer am Knie verletzt. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung, da der Unfallhergang noch nicht eindeutig geklärt werden konnte.

Bad Bocklet

Außenspiegel eines parkenden Fahrzeugs beschädigt

Am Donnerstagmorgen, gegen 10.25 Uhr, befuhr eine VW-Fahrerin im Ortsteil Steinach die Kreuzbergstraße und blieb dabei mit ihrem rechten Außenspiegel am linken Außenspiegel eines dort ordnungsgemäß geparkten Pkw Mazda hängen. Dabei entstand ein Schaden von circa 600,- Euro.

Burkardroth

Tickets für Flixbus abgebucht, aber nicht bestellt

Ein bisher unbekannter Täter bestellte auf den Namen eines Bürgers der Marktgemeine Tickets bei Flixbus im Wert von über 300,- Euro. Von dem Betrug erfuhr der Mann erst, als ihm eine Mahnung übersandt wurde.

Nüdlingen

Müll in Hofeinfahrt entsorgt

Seit einigen Wochen wirft ein bisher unbekannter Täter etwa alle drei bis vier Tage Hausmüll in die Hofeinfahrt eines Anwesens in der Hindenburgstraße. In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen wurde in dieser Woche eine gefüllte Hausmülltüte, in der sich u.a. Kaffeefilter, Zigarettenstummel und Joghurtbecher befanden, in den Hof geworfen. Nachbarn sowie andere Zeugen, die Hinweise auf den Müllentsorger geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Oerlenbach

 

Verkehrsunfall beim Abbiegen

Am Donnerstag, gegen 13:40 Uhr, befuhren zwei Pkw nacheinander die B 286, um an der Einmündung zur B 19 nach rechts abzubiegen. Hierbei bog der vorderste Pkw-Fahrer nicht so zügig ab, wie die nachfolgende Fahrerin dachte, weshalb es zu einem Auffahrunfall kam. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung hatten beide Unfallbeteiligte schon selbständig gegenseitig die Personalien ausgetauscht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 3.500,- Euro.

Pressebericht PI Hammelburg vom 12.10.2018

 

Paketzusteller verursacht Sachbeschädigung und flüchtet

Hammelburg, OT Diebach Lkr. Bad Kissingen: Ein bislang unbekannter Paketzusteller wendete am Donnerstagmittag sein Fahrzeug in einer Einfahrt in der Straße „Am Sturmiusberg“ und blieb dabei an der Garagenecke hängen. Anschließend entfernte der Verursacher sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden, in Höhe von ca. 500 Euro, zu kümmern.

Die Polizeiinspektion Hammelburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Reh überlebt Zusammenstoß mit Kleintransporter nicht

 

Oberthulba, OT Wittershausen, Lkr. Bad Kissingen: Auf der Staatsstraße 2290 ereignete sich am Donnerstag, um 06:35 Uhr, zwischen Wittershausen und Oberthulba ein Wildunfall, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Ein 47-jähriger Fahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste mit seinem Kleintransporter das Reh frontal. Das Tier wurde hierbei getötet. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf ca. 500 Euro geschätzt.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen