Main Menu

Dingolshäuser Soldatenkameradschaft spendet für Kinderintensivstation im Leopoldina

Dingolshäuser Soldatenkameradschaft spendet für Kinderintensivstation im Leopoldina.

 

Sehr gefreut hat sich Dr. Johannes Herrmann, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche im Leopoldina-Krankenhaus, über den Besuch der Soldatenkameradschaft Dingolshausen in seiner Klinik. Gekommen waren Michael Funk und Alfred Neubauer mit erfreulichem Hinter-grund. Die beiden Vorstände überreichten den gesammelten Erlös aus Mitgliedsbeiträgen und Helferaktionen der Soldatenkameradschaft von 1000,- €, als Spende an die Kinderklinik in Schweinfurt. Der Verein unterstützt seit vielen Jahren soziale Einrichtungen. Verwenden wird Dr. Herrmann und sein Team die Spende für die Kinderintensivstation.

Der Chefarzt bedankte sich herzlich und unterstrich seine Freude über die große Aufmerk-samkeit der Bevölkerung gegenüber der Kinderklinik. „Es ist immer wieder schön zu erleben, dass wir als Teil Schweinfurts und der Region wahrgenommen werden und man an uns denkt, das stärkt uns in unserer Arbeit“, so Dr. Herrmann bei Übergabe der Spende.

Bild:

(v.l.n.r.: Alfred Neubauer, 2. Vorstand Soldatenkameradschaft, Chefarzt Dr. med. Johannes Herrmann und Michael Funk, 1. Vorstand Soldatenkameradschaft)

Foto: Christian Kirchner






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen