Main Menu

Pressebericht der Polizei Würzburg-Stadt 07.10.2018

Pressebericht der Polizei Würzburg-Stadt 07.10.2018.

 

Kriminalitätsgeschehen:

 

 

Körperverletzung in Diskothek

WÜRZBURG/INNENSTADT. Zu einer Auseinandersetzung zwischen drei jungen Männern ist es am Samstagmorgen, gegen 04:20 Uhr, in einer Diskothek in der Haugerpfarrgasse gekommen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen näherte sich einer der Beteiligten zwei jungen Frauen auf der Tanzfläche. Der Körperkontakt ging den beiden Damen dann jedoch zu weit, was sie dem jungen Mann deutlich zu verstehen gaben. Nachdem dies keine Wirkung zeigte, beschlossen die männlichen Begleiter der Damen dazwischen zu gehen. Hierbei entwickelte sich ein zunächst verbaler Streit, welcher aber dann doch mit den Fäusten fortgeführt wurde. Hierbei wurden mehrere der Beteiligten leicht verletzt.

Die Ermittlungen zu dem genauen Tathergang führt nun die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

Zeugen, welche die Auseinandersetzung bzw. den Auslöser hierfür beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Fahrrad prallt gegen Pkw – Ein Verletzter

 

WÜRZBURG/GROMBÜHL. Zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer kam es am Samstagabend gegen 20:00 Uhr in der Schweinfurter Straße auf Höhe einer Tankstellenausfahrt.

Hierbei übersah eine Bewohnerin des Landkreises Würzburg beim Einfahren in den fließenden Verkehr einen jungen Mann auf seinem Fahrrad. Dieser wurde durch den Aufprall zu Boden geschleudert, glücklicherweise aber nicht ernsthaft verletzt.

Der genaue Unfallhergang ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Vor Ort befanden sich mehrere unabhängige Zeugen, welche Angaben zum Ereignis machen konnten.

Pkw beschädigt – Verursacher flüchtet

WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Zeit von Freitag, 19:00 Uhr, bis Samstag, 09:00 Uhr, hat ein unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Ein- oder Ausparken den grauen Volvo eines Geschädigten angefahren. Anschließend machte er sich aus dem Staub, ohne sich um die Belange einer Schadensregulierung zu kümmern. Am Volvo, der auf Höhe der Hausnummer 15 der Stephanstraße geparkt stand, wurde ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro verursacht.

Sachdienliche Hinweise in beiden Fällen nimmt die PI Würzburg-Stadt, Tel.: 0931/457-2230, entgegen.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen