Main Menu

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt 06.10.2018

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt 06.10.2018.

 

Aus dem Stadtgebiet:

Gleich drei Polizeidienststellen arbeiteten Hand in Hand, um zwei Diebe eines Verkehrsschildes dingfest zu machen. In der Nacht von Freitag auf Samstag machten sich zwei 31- und 26-jährige Männer gegen 03:00 Uhr am Paul-Rummert-Ring an einem Verkehrsschild zu schaffen. Pech für die beiden: Eine Zivilstreife der Operativen Ergänzungsdienste Schweinfurt beobachtete die Beiden dabei, wie sie das Schild letztlich abrissen und damit in ihrem Auto davonfuhren. In Unterspiesheim konnte das Auto schließlich von einer Streife der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck angehalten werden. Die weiteren Ermittlungen übernahm im Anschluss die Polizeiinspektion Schweinfurt. Einen wirklichen Grund für ihr Tun konnten die beiden aus dem Kitzinger Landkreis stammenden Männer nicht vorbringen.

Am frühen Freitagabend wurde ein Zeuge in der Theresienstraße durch ein lautes Geräusch auf einen Fahrradfahrer aufmerksam, der offensichtlich Probleme mit der Verkehrstüchtigkeit hatte, fuhr dieser doch gleich darauf mit seinem Zweirad in einen Bauzaun. Der Zeuge konnte dem zunächst Unbekannten so weit folgen, dass er sich das Kennzeichen eines Autos merken konnte, mit dem der Mann wenig später abgeholt wurde. Bei der Nachschau am Ort der ersten Wahrnehmung konnten Unfallschäden an einem geparkten Pkw festgestellt werden. Die hinzugerufene Polizeistreife konnte schließlich einen 24-Jähriger als Tatverdächtigen  ausmachen, der kurz darauf festgenommen wurde. Ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von über 1 Promille. Da sich in diesem Zusammenhang auch Hinweise auf einen unrechtmäßigen Besitz des benutzten Fahrrades ergaben, werden nun neben der Straßenverkehrsgefährdung auch Ermittlungen hinsichtlich eines Fahrraddiebstahls geführt.

Gegen eine 21-jährige Autofahrerin wird Anzeige wegen unerlaubten Entfernens von einer Unfallstelle erstattet. Sie hatte am Freitagvormittag mit ihrem Auto in der Florian-Geyer-Straße ein geparktes Kfz touchiert und dieses beschädigt. Als die Unfallverursacherin später zu ihrem Auto zurückkam, fuhr sie weg, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Sie konnte jedoch im Nachhinein ermittelt werden.

In der Donnerstagnacht wurde ein in der Heinrich-Beck-Straße abgestellter Kleintransporter durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Aus dem Landkreis:

Verkehrsunfallunfallflucht

Waigolshausen (Lkr. Schweinfurt) – In der Birkenstraße touchierte ein Unbekannter am Freitagnachmittag einen dort geparkten Audi und entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Unfallzeit kann auf den Zeitraum zwischen 16:00 Uhr und 17:30 Uhr eingegrenzt werden.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Fußgängerin

Schwebheim (Lkr. Schweinfurt) – Am frühen Freitagnachmittag kam es in der Straße Aschenhof zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 83-jährige Fußgängerin leicht verletzt wurde. Diese wollte die Straße überqueren und schätzte die Verkehrssituation wohl etwas falsch ein, sodass der 54-jährige Autofahrer nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte und trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver den Rollator der Dame touchierte. Diese kam hierdurch zu Sturz und verletzte sich leicht.

Versuchter Kellereinbruch

Sennfeld (Lkr. Schweinfurt) – In der Hermann-Schumann-Straße versuchte ein unbekannter Täter innerhalb der vergangenen Woche durch die Kellertür und ein Fenster in ein Wohnhaus einzudringen, was ihm jedoch nicht gelang. Die ermittelnden Beamten konnten zwar Spuren des verhinderten Einbrechers sichern, hoffen jedoch auf Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen im fraglichen Zeitraum.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Hinweise unter Tel. 09721/202-0.






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen