Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Kissingen und Hammelburg vom 06.10.2018

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Kissingen und Hammelburg vom 06.10.2018.

 

Bad Kissingen

 

Auffahrunfall

Am Freitagnachmittag, fuhr ein 59 jähriger Fahrzeugführer die Schönbornstraße stadtauswärts. Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit führte dazu, dass dieser nicht erkannte, dass ein vor ihm fahrender 48 jähriger VW Fahrer bremste und er fuhr diesem aufs Heck auf. Hierbei entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 1300 Euro.  Glücklicherweise wurde hierbei niemand verletzt.

Beim Rangieren hängen geblieben

Am Freitagvormittag befuhr eine 63-jährige Frau mit ihrem Pkw Peugeot einen Parkplatz in der Heiligenfelder Allee in Bad Kissingen. Als sie dort in eine Parklücke einfuhr und nochmals rangieren wollte, blieb sie an dem neben ihr geparkten Pkw VW hängen. Dabei entstand ein Gesamtschaden von 1500 Euro. Die 63-Jährige meldete sich umgehend bei der Polizei und ließ die Besitzerin des beschädigten Fahrzeugs verständigen. Aufgrund ihres vorbildlichen Verhaltens wurde sich daher dann auch gebührenfrei verwarnt.

Reifen zerstochen

In der Zeit vom 03.10.2018 bis zum 05.10.2018 wurde in der Ignatius-Taschner-Straße in Bad Kissingen ein weißer BMW beschädigt. Das Fahrzeug parkte ordnungsgemäß am rechten Straßenrand. Ein bislang Unbekannter zerstach mit einem spitzen Gegenstand den hinteren linken Reifen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 180 Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Bad Kissingen in Verbindung zu setzen. 0971/71490

Zusammenstoß mit Reh

Auf der Fahrt von Oerlenbach nach Arnshausen kollidierte am Freitagabend ein 30jährger Pkw Fahrer mit einem Reh. Das Tier rannte davon. Ob es bei dem Unfall zu Schaden kam ist nicht bekannt. Der zuständige Jagdpächter wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Am Pkw entstand nur geringer Sachschaden.

Nüdlingen

Tür besprüht

Im Zeitraum vom 03.10.2018, 20.00 Uhr, bis 04.10.2018, 05.00 Uhr, wurde die Seiteneingangstür eines ehemaligen Kaufhauses in der Raiffeisenstr. in Nüdlingen von Unbekannten mit Lackfarbe besprüht. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200,- Euro. Die Polizei Bad Kissingen bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 0971/7149-0.

Oerlenbach

 

Wildunfall

Zu einem Schadensträchtigen Wildunfall kam es am Abend des 05.10.2018, gegen 19.40 Uhr, auf der Staatsstraße 2445 bei Eltingshausen. Ein 39jähriger Pkw-Fahrer, der sich auf der Fahrt Richtung Schweinfurt befand, erfasste dort ein Reh. Am Pkw entstand ein Sachschaden von mind. 4.000,- Euro. Das Reh verendete an der Unfallstelle und wurde vom Jagdpächter entsorgt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 06.10.2018

 

Auffahrunfall

 

Trimberg, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag, gegen 11:45 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 287 bei Trimberg ein Auffahrunfall mit geringem Sachsachen. Ein 49jähriger BMW-Fahrer befuhr die Bundesstraße in Richtung Euerdorf und sah zu spät, dass vor ihm mehrere Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten mussten. Als der 49jährige die Situation erkannte, versuchte er noch zu bremsen, fuhr dennoch auf das vor ihm befindliche Fahrzeug auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von je 100 Euro.

Zinkwanne entwendet

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Zwischen dem 20.09.2018 und 27.09.2018 wurde von einem Grundstück in der Feuerbergstraße in Oberthulba eine Zinkwanne im Wert von ca. 80 Euro entwendet. Hinweise zur Ermittlung des Täters nimmt die Polizei Hammelburg unter 09732/9060 entgegen.

Schwächeanfall aufgrund von Drogenkonsum

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagabend, gegen 22:35 Uhr wurden Beamte der Polizei Hammelburg auf einen 17jährigen aufmerksam, welcher sich an der Haltestelle Ost in Hammelburg aufhielt. Der Jugendliche stand deutlich erkennbar unter dem Einfluss von Drogen, was ihm scheinbar stark zusetzte. Im Verlauf der Kontrolle verlor der Jugendliche unter anderem das Gleichgewicht, sodass er zu Boden stürzte. Der 17jährige räumte ein, dass er zuvor einen Joint geraucht habe. Als der Jugendliche von den Beamten nach Hause verbracht und an seine Mutter übergeben wurde, händigte er den Beamten eine geringe Menge Marihuana und Konsumutensilien aus. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Besitz von Betäubungsmittel eingeleitet.