Main Menu

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 04.10.2018

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 04.10.2018.

 

Bad Kissingen

Teurer Bäckereieinkauf

Auf dem Kundenparkplatz der Bäckerei Pappert kam es am Mittwochmorgen, gegen 10.15 Uhr, zu einem Kleinunfall. Ein VW-Fahrer stieß beim Einfahren in eine Parklücke gegen die linke hintere Fahrzeugseite eines ordnungsgemäß geparkten Pkw BMW einer 28-Jährigen. Dabei entstand ein Schaden von circa 1.700,- Euro.

Reh flüchtet nach Kollision

Ein 37-jähriger VW-Fahrer befuhr am Mittwochabend, gegen 19.50 Uhr, die Kissinger Straße in Richtung Reiterswiesen, als ein Reh die Fahrbahn querte. Das Tier wurde vom Fahrzeug erfasst und lief anschließend davon. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 250,- Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

Spiegel abgerissen – Wer hat etwas gesehen?

In der Zeit von Dienstagabend, 19.00 Uhr, bis Mittwochmorgen, 09.00 Uhr, wurde der linke Außenspiegel eines in der Theresienstraße ordnungsgemäß geparkten, braunen Pkw Nissan durch einen bisher unbekannten Täter abgerissen oder abgetreten. Dadurch entstand ein Schaden von circa 150,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich unter der Telefon 0971 / 71490 bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen zu melden.

Parkendes Fahrzeug touchiert

Am Donnerstagmorgen, gegen 07.50 Uhr, befuhr eine 60-jährige Opel-Fahrerin die Schönbornstraße und touchierte aus Unachtsamkeit beim Vorbeifahren das ordnungsgemäß geparkte Fahrzeug Nissan eines 36-Jährigen. Dabei entstand ein Schaden von circa 350,- Euro.

Burkardroth

Reh bei Wildunfall erfasst

Auf der Kreisstraße KG 15 erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 07.15 Uhr, ein 20-jähriger Seat-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Dadurch entstand am Fahrzeug ein Schaden von circa 1.000,- Euro.

Münnerstadt

Aufsitzrasenmäher wurde beschädigt – Zeugen gesucht

In der Zeit von Samstagabend bis Dienstagmittag wurde in der Friedhofstraße ein roter Aufsitzrasenmäher von einem oder mehreren bisher unbekannten Tätern beschädigt. Dadurch entstand ein Schaden von circa 250,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Wildschweinrotte auf Abwegen

Auf der Kreisstraße KG 20 in Fahrtrichtung Bad Bocklet kam es am Donnerstagmorgen, gegen 06.45 Uhr, zu einem Wildunfall. Als eine Wildschweinrotte die Fahrbahn querte, wurde ein Frischling von einem 24-jährigen KIA-Fahrer erfasst. Dabei entstand ein Schaden von circa 500,- Euro.

Heck bricht aus

Eine 26-jährige Nissan-Fahrerin befuhr am Mittwochmorgen, gegen 08.45 Uhr, die Bundesstraße B 287. Dabei brach auf der regennassen Fahrbahn in einem Kurvenbereich das Heck des Fahrzeugs aus, weshalb der Pkw ins Schlingern geriet. Dieses drehte sich, beschädigte dabei zwei Leitplankenfelder und kam schließlich rückwärts im Grünstreifen hinter der Leitplanke zum Stehen. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die junge Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Pressebericht vom 03.10.2018

Bad Kissingen

Unfallflucht auf dem Kundenparkplatz des Baumarktes „Hellweg“

Ein unbekannter Unfallverursacher stieß im Zeitraum zwischen 11:30 Uhr – 12:15 Uhr beim Ein- bzw. Ausfahren aus einer Parklücke im Bereich des Kundenparkplatzes des Baumarktes „Hellweg“ an einen dort parkenden grauen Toyota Corolla.

Hierdurch wurde die Fahrertüre des parkenden Pkw leicht beschädigt. Im Bereich der Anstoßstelle konnte weißer Lackanrieb festgestellt werden. Die PI Bad Kissingen bittet mögliche Unfallzeugen sich bei der Polizeidienststelle zu melden.

Zusammenstoß beim Abbiegevorgang

Ein 71 jähriger Fahrer eines Pkw Opel befuhr die Iringstraße in Arnshausen und wollte dort mit seinem Pkw in die Dammstraße abbiegen. Beim Abbiegevorgang geriet der Fahrer zu weit auf den linken Fahrstreifen und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw einer 20 jährigen Fahrerin. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge leicht beschädigt. Es entstand Sachschaden von ungefähr 3000 Euro.

Mit Mofa zu schnell unterwegs

Bei der Kontrolle eines Rollerfahrers in der Nacht zum Feiertag stellte sich schnell heraus, dass der 33-jährige Fahrer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für sein Fahrzeug hatte. Er überreichte den Beamten lediglich eine Mofaprüfbescheinigung, war zuvor jedoch mit ca. 50 km/h vor der Streife hergefahren. Da der Beschuldigte geständig war und die eingebauten Veränderungen beseitigte, musste der Roller nicht sichergestellt werden. Den Fahrer aus dem Landkreis Schweinfurt erwartet nun ein Strafverfahren u.a. wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Im Straßengraben Rausch ausgeschlafen

Eine Streifenbesatzung der Bad Kissinger Polizei entdeckte zufällig einen stark alkoholisierten jungen Mann im Straßengraben, als sie die Würzburger Straße aus Richtung Arnshausen befuhren. Der Jugendliche war offenbar so betrunken, dass er sich mehrfach übergab und sich nicht mehr artikulieren konnte. Nachdem nicht bekannt war, wie lange er dort schon gelegen hatte und ein Sturzgeschehen und somit eine medizinische Ursache für sein Verhalten nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der 20-jährige zur Untersuchung ins hiesige Krankenhaus gebracht.

Schulpflicht nicht nachgekommen

 

Nachdem ein Schüler zum wiederholten Male unentschuldigt nicht zur Schule ging, wird nun Anzeige gegen den Erziehungsberechtigten erstattet. Er kam seiner Erziehungs- und Aufsichtspflicht nicht nach.

Rechts vor Links nicht beachtet

 

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagnachmittag an der Einmündung Ludwigs- Bismarckstraße. Die ortsfremde Fahrerin eines Chevrolet beachtete die Vorfahrt eines von rechts aus der Bismarckstraße kommenden Toyota-Fahrers nicht und stieß mit dessen Fahrzeug zusammen. Dabei entstand ein Gesamtschaden von ca. 1800,– Euro.

Hilflose Personen

 

Am Mittwochfrüh wurde eine hilflose Person am Berliner Platz gemeldet. Der Grund war dann auch schnell ermittelt. Der Mann hatte zu viel Alkohol zu sich genommen und war total betrunken. Er mußte zur Ausnüchterung in polizeiliche Gewahrsam genommen werden.

 

Ruhestörung

 

Am Dienstagabend kurz vor Mitternacht kam es in der Innenstadt zu einer Ruhestörung in einem Mehrfamilienhaus. Ein Pärchen stritt sich lautstark im Treppenhaus des Anwesens und das offensichtlich nicht zum ersten Mal. Die Hausbewohner fühlten sich durch das wiederkehrende Geschreie in ihrer Nachtruhe gestört, weshalb nun ein Anzeige wegen Unzulässigen Lärm gegen das Pärchen vorgelegt wird.

Sachbeschädigung am Kraftfahrzeug an der Diskothek Look

 

Am Mittwochmorgen in der Zeit von 06.00 Uhr bis 06.30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Täter/in einen linken Außenspiegel eines Audi, A 3 der Farbe weiß. Dieser parkte dort ordnungsgemäß. Als die Fahrzeugeigentümerin zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass dieses mutwillig beschädigt wurde. Vermutlich trat der unbekannte Täter/in gegen den linken elektrischen beheizbaren Außenspiegel, welcher daraufhin nach oben gebogen wurde. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Rufnummer: 0971/71490 in Verbindung zu setzen.

Bad Bocklet

Wildunfall zur Tageszeit

Pech hatte ein Verkehrsteilnehmer, der am Dienstagnachmittag vom Gemeindeteil Roth in Richtung Nickersfelden mit seinem Pkw fuhr. Hier überquerte ein Reh die Fahrbahn. Es kam zu Kollision. An dem Pkw entstand an der Fahrzeugfront ein Sachschaden in Höhe von 1500 EUR.

Erneuter Wildunfall mit einem Dachs

 

In der Nacht von Sonntag auf Montag befuhr ein Seat-Fahrer die Kreisstraße 20 von Bad Bocklet kommend in Richtung Burghausen. Kurz nach der Abzweigung Windheim überquerte plötzlich ein Dachs von rechts nach links die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Der Seat-Fahrer hielt mit seinem Fahrzeug an, konnte jedoch in der Dunkelheit den Dachs nicht mehr sehen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Insgesamt wurden 3 Wildunfälle im gleichen Bereich mit „einem“ Dachs der Polizei gemeldet. Vielleicht handelte es sich hierbei auch um eine Dachfamilie.

Burkardroth

 

Am Dienstagnachmittag kam es zwischen Premich und Steinach zu einem Verkehrsunfall bei Regen. Der Fahrer eines Ford war von Premich in Richtung Steinach unterwegs, als sein Fahrzeug beim Durchfahren einer unübersichtlichen Linkskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern geriet. Anschließend prallte sein Fahrzeug gegen die linke Böschung und von dort wieder auf die Fahrbahn zurück. Am Pkw entstand dabei ein wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 3000,– Euro.

Auffahrunfall

Am Dienstagvormittag kam es in Burkardroth zu einem Auffahrunfall mit Sachschaden. Ein VW Kleintransporter fuhr in der Oberen Marktstraße in Richtung Stangenroth, als dieser verkehrsbedingt halten musste. Dies bemerkte der Fahrer eines folgenden Seat zu spät und fuhr auf den Kleintransporter auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5000,- Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Vor Ort wurde ein Personalienaustausch durchgeführt und der Unfallverursacher mit einem Verwarngeld in Höhe von 35,- Euro verwarnt.

 

 

Nüdlingen

Autofahrt endet auf dem Dach

Unschön endete die Heimfahrt eines 58-jährigen Nüdlingers, der im Auslauf der Serpentinen kurz vor Nüdlingen auf regennasser Fahrbahn verunfallte.

Er verlor laut Zeugenaussagen mit seinem Seat kurzzeitig den Grip auf der Straße, dadurch so irritiert lenkte der Mann zu stark ein, weshalb es ihn auf der Fahrbahn drehte und er schließlich rückwärts in die rechte Böschung fuhr und dort nach unten auf das Dach kippte und so liegenblieb.

Sowohl die entgegenkommenden, wie auch die hinter ihm fahrenden Autofahrer reagierten sofort und wählten den Notruf, sicherten die Unfallstelle, bis zum Eintreffen der Feuerwehr und des Notarztes ab und halfen dem wie durch ein Wunder unverletzten Unfallverursacher aus dem Fahrzeug.

Dieser bedurfte keiner Behandlung durch den Notarzt.

Die Schäden am Fahrzeug liegen bei ca. 4000 €, ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Oerlenbach

Verkehrsunfall

 

Am Mittwochmorgen beschleunigte ein Pkw Fahrer mit seinem heckgetriebenen Pkw beim Ausfahren aus dem Kreisel in Oerlenbach in Richtung Bad Kissingen auf regennasser Fahrbahn so stark, dass er ins Schleudern geriet und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im Straßengraben kippte der Pkw auf die linke Seite, die hierdurch beschädigt wurde. Da der Pkw nicht mehr fahrbereit war, musste er nach dem Bergen abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beläuft sich an dem Pkw auf zirka 5000 Euro. Dem Fahrer erwartet ein Bußgeld.

Pressebericht PI Hammelburg vom 04.10.2018

 

Einbruch in Vereinshütte

Elfershausen; Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von Dienstag, 02.10.2018, 18:30 Uhr bis Mittwoch, 11:00 Uhr, wurde in die Hütte des Angelsportvereins Ramsthal in Elfershausen eingebrochen. Ein bislang unbekannter Täter hebelte im Tatzeitraum die Tür zum Vereinsheim auf. Der Einbrecher entwendete neben Bargeld aus einer Geldkassette, noch Grillfleisch. Der Beuteschaden beläuft sich auf 90 Euro und der verursachte Sachschaden beträgt ca. 390 Euro. Sachdienliche Hinweise, welche zur Ergreifung des Täters führen, erbittet die Polizei Hammelburg unter Tel.: 09732 / 9060.






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen