Main Menu

Von Anfang an sicher unterwegs Fahrradhelme für Bad Kissinger Schulanfänger

Von Anfang an sicher unterwegs

Fahrradhelme für Bad Kissinger Schulanfänger.

Stellvertretend für die Gesunde Stadt Bad Kissingen, als des Gesunde Städte-Netzwerks hat Oberbürgermeister Kay Blankenburg auch in diesem Jahr Fahrradhelme an Bad Kissingens ABC-Schützen verschenkt. Schülerinnen und Schüler der Henneberg-, Sinnberg-Grundschule sowie dem KissSori-Lernzentrum haben die Helme bereits am ersten Schultag überreicht bekommen. Die Schülerinnen und Schüler der Sonderpädagogischen Lernzentren Saaltal-Schule und Franz-von-Prümmer-Schule bedachte das Team um Oberbürgermeister Kay Blankenburg in einem gesonderten Termin, um die Kinder nicht am ersten Schultag zu überfordern. Diese Aktion fand in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal statt.

„Alle Kinder lernen lesen“ dürfte eines der am häufigsten gesungenen Lieder in den Grundschulen sein. Und mit eben jenem Klassiker wurde Oberbürgermeister Kay Blankenburg von den beiden ersten Klassen der Saaletal-Schule Bad Kissingen herzlich empfangen. Der Anlass war ein freudiger und fast schon traditioneller. Denn zum Schuljahresanfang schenken die Gesunde Stadt Bad Kissingen, als Teil des Gesunde Städte-Netzwerks, unterstützt von Sponsoren Fahrradhelme an die Bad Kissinger ABC-Schützen. Oberbürgermeister Kay Blankenburg ist es wichtig, dass „alle Schulanfänger dieses kleine Präsent erhalten. Es ist entscheidend für die Sicherheit auf dem Schulweg und in der Freizeit“. Die beiden sonderpädagogischen Einrichtungen in Bad Kissingen, die Saaletal-Schule und die Franz-von-Prümmer-Schule werden dabei stets während eines gesonderten Termins bedacht, um die Schülerinnen und Schüler am ohnehin aufregenden ersten Schultag nicht zu überfordern.

Rektor Norbert Paul erklärte den Kindern anhand einer kleinen Geschichte welche Aufgabe ein Fahrradhelm erfüllt. So sei eine Mutter bei ihm gewesen, die wissen wollte, ob ihr kleiner Sohn schon in die Schule gehen könne. Er sei nicht auf den Kopf gefallen. „Damit wollte sie sagen, dass er etwas im Kopf hat. Apropos, im Kopf haben wir etwas, das ganz weich ist und geschützt werden muss“, erklärte Norbert Paul und wurde prompt von seinen Schülerinnen und Schülern unterbrochen: „Das Gehirn!“

„Zusammen mit unseren Sponsoren, der Gesunden Stadt Bad Kissingen können wir Euch die Fahrradhelme schenken. Das tun wir sehr gerne, aufsetzen müsst Ihr die Helme aber selbst. Sie schützen Euch nur, wenn Ihr sie auf dem Kopf habt, beim Fahrrad-, Rollerfahren oder Eislaufen“, gab Oberbürgermeister Kay Blankenburg den vor Freude strahlenden Kindern mit auf den Weg und ergänzte: „Achtet darauf, dass auch Mutti und Papi einen Helm aufhaben, wenn sie mit Euch unterwegs sind“. In der Franz-von-Prümmer-Schule hatte Schulleiter Klaus Scheuring mit seinem Team für das Lied „Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da“ zwei Strophen speziell für die Helmübergabe an die Schulneulinge gedichtet und selbstverständlich mit den Schülerinnen und Schülern im Singkreis auch gesungen.

Insgesamt 183 ABC-Schützen sind im September in Bad Kissingen eingeschult worden. Damit die Kinder auf ihrem Weg zur Schule, aber auch in der Freizeit sicher unterwegs sind, hat ihnen die Gesunde Stadt Bad Kissingen und dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren, Fahrradhelme überreicht. Unterstützt wurde die Aktion von der Spedition Blitz, Hausverwaltung Schröder, Klinik Bavaria, Stadtwerke Bad Kissingen, höchemer bürokonzepte, Sparkasse Bad Kissingen, Hotel Sonnenhügel Bad Kissingen, Otto Heil GmbH & Co KG, Helios St. Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen und dem Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen.

Mit Schulrucksack auf dem Rücken, der Zuckertüte in der Hand und dem neuen Fahrradhelm auf dem Kopf hatten die ABC-Schützen der Sinnberg-Grundschule, der Henneberg-Grundschule und des KissSori-Lernzentrums an ihrem ersten Schultag gleich alle Hände voll zu tun.

Hintergrund:

Neben Bad Kissingen sind auch Aschaffenburg, Augsburg, Erlangen, München, Nürnberg und Würzburg Mitgliedsstädte des bayerischen Gesunde Städte-Netzwerkes. Grundkonsens ist das Interesse an einem bayerischen Austausch über Maßnahmen und Projekte mit Fokus auf die Gesundheitsförderung. So kann etwa durch das Tragen eines Helmes die Kopfverletzung als Haupttodesursache bei Fahrradunfällen von Kindern deutlich reduziert werden. Vor diesem Hintergrund hat sich das Expertenboard die Sicherheit der Bad Kissinger Kinder auf die Fahne geschrieben, um damit ein Signal für eine „gesunde Stadt“ zu setzen.

Foto: Mario Selzer

BU: Die Schülerinnen und Schüler der beiden ersten Klassen und der Rektor der Saaletal-Schule Norbert Paul (l.) freuten sich über die neuen Fahrradhelme, die Oberbürgermeister Kay Blankenburg (2.v.l.) mit Daniela Schaupp (3.v.l.), zuständig für Marketing und PR am Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen, stellvertretend für die Sponsoren dieser Aktion und die Gesunde Stadt Bad Kissingen überreichte.






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen