Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 29.09.18.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 29.09.18.

Aus der Stadt Schweinfurt

 

Mehrere Unfallfluchten

 

In der Zeit vom 24.09., 09.30 Uhr, bis 25.09., 09.30 Uhr, wurde in der Petersgasse 6 die Treppe des Wohnanwesens durch ein Fahrzeug beschädigt. Der Spurenlage nach wurde die Treppe von einem Fahrzeug angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 150 Euro zu kümmern.

 

 

Am 28.09., gegen 08.30 Uhr, befuhr eine 21-jährige Pkw- Fahrerin die Adolf-Kolping-Str. in Richtung Elsa-Brändström-Str. An der Einmündung wollte sie nach links in die Elsa-Brändström-Str. abbiegen. Sie fuhr ordnungsgemäß in die Einmündung ein. Hier kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Radfahrer, welche die Elsa-Brändström-Str. stadteinwärts befuhr. Als die Polizei zur Unfallaufnahme durch die Pkw-Fahrerin verständigt wurde, fuhr der Radfahrer einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden am Pkw zu kümmern. Er entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne seiner gesetzlichen Personalienfeststellungspflicht nachgekommen zu sein. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von 150 Euro.

 

 

Fahrrad entwendet

 

Am 28.09. wurde in der Zeit von 10.30 Uhr – 11.15 Uhr in der Hauptbahnhofstr. 4 ein rotes Fahrrad der Marke Sachsenring entwendet. Das Fahrrad wurde durch die Besitzerin vor dem Kaufland versperrt abgestellt. Als sie nach dem Einkaufen wieder zu dem Abstellplatz kam, stellte sie das Fehlen des Rades fest. Das Fahrrad hat einen Wert von 239 Euro.

 

 

 

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Zahlautomaten aufgebrochen

 

In der Zeit vom 27.09, 18.30 Uhr – 28.09., 08.45 Uhr, wurden 4 Zahlautomaten einer Kfz-Waschanlage in Gochsheim, Am Triebweg 4, aufgebrochen. Der oder die Täter erbeuteten das in den Automaten befindliche Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von 400 Euro.

 

Versuchter Einbruch in Zahnarztpraxis

 

In der Nacht von 28/29.09 versuchten bisher unbekannte Täter in eine Zahnarztpraxis in Niederwerrn, Hainleinstr. 51, einzubrechen. Ein Anwohner bemerkte die Personen bei ihrem Vorhaben. Als die Täter merkten, dass sie bei ihrem Vorhaben gesehen wurden, ließen sie von der Tür ab und verließen fluchtartig die Örtlichkeit. Eine Fahndung nach den beiden Tätern verlief ergebnislos. An der Tür entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

 

 

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck vom 29.09.2018

 

Landkreis Schweinfurt, BAB A 70, Grettstadt

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Ein Verkehrsunfall mit Sachschaden ereignete sich am Freitagmorgen gegen 07.45 Uhr auf der BAB A 70 im Gemeindebereich Grettstadt. Da beide Unfallbeteiligte widersprüchliche Angaben über die Unfallursache machten, sucht die Verkehrspolizei Verkehrsteilnehmer, die den Unfall beobachtet haben.

Der Fahrer eines Pkw, Mercedes, fuhr zunächst auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn in Fahrtrichtung Bamerg. Er wechselte den Fahrstreifen nach links, um einen Sattelzug zu überholen. Als er diesen fast überholt hatte, das Fahrzeug befand sich bereits auf Höhe der Sattelzugmaschine, kam von hinten ein Audi und fuhr auf den Mercedes auf. Der Audifahrer gab an, dass er mit deutlichem Geschwindigkeitsüberschuss auf der linken Fahrspur unterweg war und den Lkw überholen wollte. Kurz vor dem Überholen wechselte der Mercedes die Fahrspur nach links. Dadurch konnte der Audifahrer ein Auffahren auf den Mercedes nicht mehr vermeiden.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Verkehrspolizei unter der Telefonnummer 09722/94440 entgegen.

Landkreis Würzburg, BAB A 7, Hausen bei Würzburg

 

Rausgift gefunden

Bei der Kontrolle einer männlichen Person an der Tank- und Rastanlage Riedener Wald an der BAB A 7 fanden Beamte der Verkehrspolizei eine geringe Menge Betäubungsmittel.

Der 38-jährige war am Freitagvormittag zu Fuß auf der Rastanlage unterwegs. Bei ihm wurde ein Tütchen mit Amfetamin gefunden. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz wird erstattet. Da der Beschuldigte nicht in Deutschland wohnt, musste er zur Sicherung des Verfahrens einen Geldbetrag hinterlegen.