Main Menu

Verwirrter Mann sorgt für Aufregung

Verwirrter Mann sorgt für Aufregung.

SCHWEINFURT. Am späten Mittwochabend drang ein offenbar geistig verwirrter Mann in ein Mehrfamilienhaus ein und begann zu randalieren. Er wehrte sich anschließend noch gegen polizeiliche Maßnahmen und wurde daraufhin in ein Bezirksklinikum eingeliefert.

Aus bislang nicht nachvollziehbaren Gründen betrat ein junger Mann gegen 21:50 Uhr ein Mehrfamilienhaus in der Rhönstraße. Dort klingelte er bei Bewohnern und versuchte gewaltsam in die Wohnung einer 37-Jährigen einzudringen. Ein Nachbar rief die Polizei. Der 24-jährige Eindringling drohte derweil das Haus mittels „TNT“ in die Luft sprengen zu wollen. Die eintreffenden Polizisten überwältigten denn offenbar geistig Verwirrten, der keinen Sprengstoff mit sich führte. Neben völlig zusammenhangslosen Äußerungen stellte der ebenfalls in Schweinfurt wohnende Mann in Aussicht, zurückzukommen, um die Bewohner erneut zu attackieren.

Der 24-Jährige, der sich mittels Treten und Spucken gegen die polizeilichen Maßnahmen zu wehren versuchte, wurde in ein Bezirksklinikum eingewiesen. Dank des konsequenten und umsichtigen Verhaltens der Polizisten wurden weder diese noch der Delinquent bei dem Einsatz verletzt.

Foto: Bundespolizei






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen