Main Menu

Pressebericht der Polizei Schweinfurt vom 26.09.2018

Pressebericht der Polizei Schweinfurt vom 26.09.2018.

 

Aus dem Stadtgebiet:

 

 

 

Unfallflucht

In der Johannisgasse wurde am Dienstag gegen 18:00 Uhr ein Pkw im Frontbereich angefahren. Der Verursacher hatte sich unbemerkt entfernt und einen Schaden von mehreren hundert Euro hinterlassen. Vom Verursacher konnten keine Spuren gesichert werden, weshalb man in dem Fall vornehmlich auf Augenzeugen angewiesen ist.

Ladendiebstahl „mit Waffe“

In einem Verbrauchermarkt in der Hauptbahnhofstraße entwendete am Dienstag gegen 09:30 Uhr ein Fernfahrer aus der Slowakei einen Power-Inverter für ca. 50 Euro. Hierbei konnte er von dem Kaufhausdetektiven überführt werden. Da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat und auch ein Einhandmesser, welches normalerweise strafverschärfend hinzukommt, „nur“ mitgeführt hatte, wurde er zunächst festgesetzt und im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens am nächsten Tag bei Gericht vorgeführt. Hier erhielt er, nach Berücksichtigung seiner finanziellen Lage, eine Strafe auf den Fuß und wurde zu mehreren hundert Euro verurteilt.

 

 

Fahrrad wechselte den Besitzer

Ein in der Karl-Götz-Straße von Montag auf Dienstag abgestelltes Mountainbike vor der dort ansässigen Metallbaufirma wurde durch einen Unbekannten entwendet. Das noch ca. 800 Euro teure Rad wird wie folgt beschrieben: Cube, Race One in den Farben schwarz/orange.

 

 

Aus dem Landkreis:

 

Grafenrheinfeld

Reifen platt

An dem vor dem Haus abgestellten Taxi in der Kantstraße wurden durch Unbekannte die Reifen platt gestochen. Ebenso wurde der private Pkw der Familie angegangen und hier drei weitere Reifen beschädigt. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Als Tatzeit kommt die Nacht von Montag auf Dienstag in Frage.

 

Schwebheim

Mit dem Rad gestürzt

In der Schweinfurter Straße kam eine 81jährige Radlerin mit dem Rad gegen den Randstein und stürzte derart unglücklich, dass sie mit erheblichen Kopfverletzungen in ein Schweinfurter Krankenhaus eingeliefert werden musste. Leider trug die Frau keinen Helm, der vielleicht die Verletzungen noch abmildern hätte können. Ihr Bruder, der hinter ihr fuhr, musste das Unglück leider hilflos mit ansehen. Der Zustand der älteren Dame ist derzeit als kritisch eingestuft.

 

 

 

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.

 






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen