Prinzenpaarparade im Rathaus Würzburg

Prinzenpaarparade im Rathaus Würzburg.

 

54 Prinzenpaare von Offenbach bis Sulzbach-Rosenheim zogen am Sonntagvormittag mit allem Pomp und Prunk mit Hofstaat und unter Begleitung des Spielmannszugs der Ranzengarde in das Rathaus Würzburg ein. Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Bürgermeister Dr. Adolf Bauer begrüßten die Tollitäten aus halb Deutschland im Ratssaal.

Angereist waren die Prinzenpaare teilweise bereits am Samstagabend und zogen nach dem festlichen Empfang im Rathaus zum Besuch der Landesgartenschau weiter. Nach launigen Empfangsworten betonte Oberbürgermeister Christian Schuchardt die Wichtigkeit der Faschings- und Karnevalsgesellschaften, von denen viele wie Mainz in der Zeit der Französischen Revolution oder die KaGe Elferrat Würzburg 1935 als bewusstes kritisches Gegengewicht gegründet wurden: „Legen Sie weiter den Finger in die Wunde“, ermunterte er sie. „Benennen Sie klar, was falsch und abzulehnen ist. Sie haben eine Verantwortung dafür.“

 

BU: Begrüßung der Prinzenpaarparade im Rathaus. Vorne Mitte Oberbürgermeister Christian Schuchardt, rechts vorne Bürgermeister Dr. Adolf Bauer. Foto: Claudia Lother