Main Menu

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 23.09.2018

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 23.09.2018.

 

Verkehrsgeschehen

Betriebserlaubnis zweimal erloschen

 

Haßfurt – Sowohl am Samstag, um 18:20 Uhr, als auch um 20:40 Uhr, konnten durch Beamte der Polizeiinspektion Haßfurt Fahrzeuge festgestellt werden, an denen aufgrund technischer Veränderungen die Betriebserlaubnis erloschen war. Um 18:20 Uhr befuhr ein VW Golf die Hauptstraße in Haßfurt, als hierbei deutliche Veränderungen, der lichttechnischen Einrichtungen des Fahrzeugs, erkannt werden konnten. Nach entsprechender Kontrolle wurde dem 19 Jahre alten Fahrzeugführer lediglich noch die Heimfahrt, an seine nahegelegene Wohnanschrift gestattet. Ebenso ein 19 Jahre alter Fahrzeugführer mit seinem Golf erregte um 20:40 Uhr die Aufmerksamkeit der Streifenbesatzung. Hier ergab die anschließende Verkehrskontrolle allerdings sowohl erheblich negative Beeinträchtigungen am Abgas- und Geräuschverhalten als auch am Fahrwerk des Pkw. Aus diesen Gründen wurde die Weiterfahrt umgehend untersagt und das Auto am Tränkberg in Haßfurt abgestellt. Beide Fahrer müssen ihr betreffendes Fahrzeug nun wieder umgehend in den Urzustand zurücksetzten. Zudem erwartet sie eine Bußgeld und Punkte in der der Verkehrssünderdatei in Flensburg.

Sonstiges

 

Fund von Bargeld

 

Haßfurt – Bereits am Freitag, gegen 14:00 Uhr, konnte durch einen ehrlichen Finder in der Schweinfurter Straße in Haßfurt ein größerer dreistelliger Bargeldbetrag aufgefunden werden. Hinweise auf den Verlierer sind aktuell nicht vorhanden. Seitens der Polizei wird der Bargeldbetrag an das Fundamt der Stadt Haßfurt weitergeleitet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 entgegen.

 






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen