Main Menu

Gürpinar: Sachgrundlose Befristungen verbieten

Gürpinar: Sachgrundlose Befristungen verbieten.

 

Eine Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag zum Thema ‘Befristete Beschäftigung in Deutschland’ (BT-Drs. 19/3652) ergab, dass 465.000 Menschen in Bayern befristet beschäftigt sind. Im Vergleich zu 2017 ist dies ein Plus von ca. 12,6 Prozent. Den Höchststand bilden dabei mit 221.000 sachgrundlose Befristungen. Knapp jeder zweite in Bayern befristete Vertrag erfolgt ohne Sachgrund. In absoluten Zahlen belegt Bayern damit im Ländervergleich den traurigen zweiten Platz. Die höchste Befristungsquote entfällt dabei auf den Bereich Erziehung und Unterricht (15,8 Prozent). Hierzu erklärt Ates Gürpinar, Landessprecher und Spitzenkandidat der DIE LINKE. Bayern:

„So gern sich die CSU profiliert, wenn es um Sicherheit geht, so schweigsam ist sie bei sozialer Sicherheit und sicheren Arbeitsverhältnissen. Die vorliegenden Zahlen zeigen, dass dringender Handlungsbedarf besteht. Es ist ein Skandal, dass die CDU/CSU im Bund das Verbot der sachgrundlosen Befristung noch immer blockiert.

Statt weiter das Polizeiaufgabengesetz voranzutreiben, brauchen wir endlich eine Politik, die gerechte Löhne, faire Arbeitszeiten und gute Arbeitsbedingungen als Maßstab für ein gutes Leben und gute Arbeit in den Mittelpunkt stellt. Es ist höchste Zeit, Befristungen auf ein Mindestmaß zu reduzieren und sachgrundlose Befristungen endlich zu verbieten. Das Ziel muss sein: Mehr für die Mehrheit!“






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen