Main Menu

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt und Gerolzhofen vom Mittwoch, 19. September 18

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt und Gerolzhofen vom Mittwoch, 19. September 18.

 

Aus dem Stadtgebiet

Beim Fahrraddiebstahl erwischt – Klärung der Serie Mercedesstern Diebstähle

Schweinfurt und Sennfeld

 

(Bericht auch im Landkreis!)

Die über das vergangene Wochenende aufgetretene Serie von Diebstählen von Mercedessternen im Stadtgebiet sowie in Sennfeld, über welche im Pressebericht vom Montag bereits berichtet worden ist, konnte zwischenzeitlich geklärt werden. Zwei Fahrraddiebe wurden am Dienstagabend auf frischer Tat erwischt. Bei den weiteren Ermittlungen wurden auch diverse Mercedessterne und ein Toyota Emblem bei den beiden jugendlichen Dieben aufgefunden. Danach legten sie ein Geständnis ab.

Nachdem noch mehr als die bisher bekannten und gestohlenen Mercedessterne sichergestellt werden konnten, werden jetzt weiteren Geschädigte gebeten, sich diesbezüglich zu einer Anzeigeerstattung an die Polizei zu wenden!

Am Dienstag um 23.15 Uhr konnte ein Passant zwei Personen beobachten, die sich in verdächtiger Weise an seinem in der Rüfferstraße bei der Kunsthalle abgestellten Fahrrad zu schaffen machten. Der Mann reagierte nun vorbildlich und verständigte sofort den Notruf, ohne die Personen selbst anzusprechen. Während ein 14-Jähriger aus einer benachbarten Landkreisgemeinde zunächst noch flüchten konnte, wurde ein 16-jähriger Schweinfurter an Ort und Stelle festgenommen. Der Jüngere konnte geraume Zeit später vor seiner Adresse festgenommen werden.

Beide hatten schon Teile des Fahrrades abgeschraubt und an sich genommen. Bei der anschließenden Überprüfung wurde zudem festgestellt, dass die beiden Fahrräder, womit die Diebe am Tatabend unterwegs gewesen sind, ebenfalls als gestohlen gemeldet waren.

Bei der Durchsuchung der beiden Beschuldigten wurde in einem Rucksack auch noch ein Mercedesstern aufgefunden. Auf Grund der Diebstahlsserie vom vergangenen Wochenende in Schweinfurt und Sennfeld wurde diesbezüglich Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft gehalten. Nach einer angeordneten Wohnungsdurchsuchung bei den beiden Beschuldigten konnten dort zu dem bereits in einem Rucksack gefundenen noch weitere neun Mercedessterne aufgefunden und sichergestellt werden. Anschließend legten die beiden Beschuldigten ein umfassendes Geständnis ab.

Die jeweiligen Erziehungsberechtigten, die bei den Durchsuchungen anwesend waren, wurden über den gesamten Sachverhalt in Kenntnis gesetzt.

Die zuständigen Jugendämter werden ebenfalls hierüber informiert.

Gegen die jugendlichen Straftäter laufen jetzt Ermittlungsverfahren wegen mehrerer Fahrraddiebstähle, Mercedesstern Diebstähle und damit verbundener Sachbeschädigungen.

Fahrrad spurlos verschwunden

 

Einem Stadtstrand Besucher ist das Fahrrad während seines Aufenthaltes gestohlen worden. Das schwarze Haibike Attack SL 29 hat noch einen Wert von 500 Euro.

Am Samstag um 19.15 Uhr stellte das Opfer sein Herrenrad an der Straße gegenüber ab und versperrte es mit einem Schloss.

Als er am Sonntag gegen 2 Uhr damit wieder heimradeln wollte, war es spurlos verschwunden.

Verkehrsgeschehen:

Unfallfluchten – mit der Bitte um Zeugenaufrufe

 

-In der Siebenbrückleinsgasse 10, auf dem Kundenparkplatz der Sparkasse, hat sich am Dienstag eine Unfallflucht ereignet, wobei der flüchtige Straftäter einen Fremdschaden von rund 2000 Euro zurückgelassen hat.

Gegen 8.20 Uhr stellte dort die Nutzerin eines grauen Opel Corsa ihr Auto ab. Bei ihrer Rückkehr um 13.10 Uhr wies ihr Auto frische Unfallspuren auf. Die hintere Stoßstange war an der rechten Seite leicht eingedrückt und verkratzt.

Vom Verursacher war weit und breit nichts mehr zum Sehen. Auch liegen noch keine Hinweise zu ihm und seinem Fahrzeug vor.

-Eine weitere Unfallflucht trug sich am Dienstagnachmittag in der Rudolf-Diesel-Straße zu. Auch hier gibt es noch keine weiteren Hinweise zum Unfallverursacher.

Gegen 15.20 Uhr fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Skoda Octavia von der Bundesstraße 286 kommend in Richtung zur Robert-Bosch-Straße. Beim anschließenden Linksabbiegen in Richtung Stadtmitte wechselte vor ihm ein Autofahrer die Fahrspur. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 18-Jährigenach rechts aus und geriet dadurch auf den Bordstein. Dadurch wurde der rechte Vorderreifen seines Skoda leicht beschädigt.

Ob der flüchtige Unfallverursacher den Schadenseintritt mitbekommen hat, ist nicht bekannt.

Aus dem Landkreis

Beim Fahrraddiebstahl erwischt – Klärung der Serie Mercedesstern Diebstähle

Sennfeld  und Schweinfurt

 

(Bericht auch im Stadtgebiet!)

Die über das vergangene Wochenende aufgetretene Serie von Diebstählen von Mercedessternen in Sennfeld sowie im Stadtgebiet, über welche im Pressebericht vom Montag bereits berichtet worden ist, konnte zwischenzeitlich geklärt werden. Zwei Fahrraddiebe wurden am Dienstagabend auf frischer Tat erwischt. Bei den weiteren Ermittlungen wurden auch diverse Mercedessterne und ein Toyota Emblem bei den beiden jugendlichen Dieben aufgefunden. Danach legten sie ein Geständnis ab.

Nachdem noch mehr als die bisher bekannten und gestohlenen Mercedessterne sichergestellt werden konnten, werden jetzt weiteren Geschädigte gebeten, sich diesbezüglich zu einer Anzeigeerstattung an die Polizei zu wenden!

Am Dienstag um 23.15 Uhr konnte ein Passant zwei Personen beobachten, die sich in verdächtiger Weise an seinem in der Rüfferstraße bei der Kunsthalle abgestellten Fahrrad zu schaffen machten. Der Mann reagierte nun vorbildlich und verständigte sofort den Notruf, ohne die Personen selbst anzusprechen. Während ein 14-Jähriger aus einer benachbarten Landkreisgemeinde zunächst noch flüchten konnte, wurde ein 16-jähriger Schweinfurter an Ort und Stelle festgenommen. Der Jüngere konnte geraume Zeit später vor seiner Adresse festgenommen werden.

Beide hatten schon Teile des Fahrrades abgeschraubt und an sich genommen. Bei der anschließenden Überprüfung wurde zudem festgestellt, dass die beiden Fahrräder, womit die Diebe am Tatabend unterwegs gewesen sind, ebenfalls als gestohlen gemeldet waren.

Bei der Durchsuchung der beiden Beschuldigten wurde in einem Rucksack auch noch ein Mercedesstern aufgefunden. Auf Grund der Diebstahlsserie vom vergangenen Wochenende in Schweinfurt und Sennfeld wurde diesbezüglich Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft gehalten. Nach einer angeordneten Wohnungsdurchsuchung bei den beiden Beschuldigten konnten dort zu dem bereits in einem Rucksack gefundenen noch weitere neun Mercedessterne aufgefunden und sichergestellt werden. Anschließend legten die beiden Beschuldigten ein umfassendes Geständnis ab.

Die jeweiligen Erziehungsberechtigten, die bei den Durchsuchungen anwesend waren, wurden über den gesamten Sachverhalt in Kenntnis gesetzt.

Die zuständigen Jugendämter werden ebenfalls hierüber informiert.

Gegen die jugendlichen Straftäter laufen jetzt Ermittlungsverfahren wegen mehrerer Fahrraddiebstähle, Mercedesstern Diebstähle und damit verbundener Sachbeschädigungen.

 

 

Männer springen auf Auto

Schwebheim

 

Keine nähere Täterbeschreibung, außer dass es zwei jüngere Männer gewesen sind, liegt von den Unbekannten vor, die am frühen Sonntagmorgen in der Straße „Untere Heide“ bei der Hausnummer 9 ein geparktes Fahrzeug mutwillig beschädigt haben.

Der Sachschaden beträgt bis zu 1000 Euro.

Gegen 5.15 Uhr konnte eine Frau aus der Nachbarschaft die beiden Täter beobachten, wie die absichtlich auf die Motorhaube eines geparkten silberfarbenen Mercedes einer C-Klasse auf- und abgesprungen sind.

Nach ihrer feigen Tat rannten sie davon.

Einbruch in ein Gartenhaus

Niederwerrn

 

Während der 14-tägigen Abwesenheit eines Hausbewohners hat sich ein Unbekannter an seinem Gartenhaus in der Hainleinstraße zu schaffen gemacht. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Täter jedoch ohne Beute zu machen wieder abgezogen.

Am Montagmittag stellte das Opfer fest, dass jemand nach dem Aufbrechen der Tür in das Gartenhaus eingedrungen ist. Obwohl dort einige Gerätschaften, Fahrräder und Werkzeuge gelagert werden, hat das Inventar dem Eindringling anscheinend nicht zugesagt und er ist „Beutelos“ wieder von dannen gezogen.

Der Sachschaden beträgt etwa 20 Euro.

Einbruch in die „Hütte“

Vasbühl

 

Ein Verantwortlicher der „Hütte“ der Vasbühler Jugend im Hunnenweg meldete am Dienstagnachmittag den Einbruch in ihr „Vereinsheim“.

Zu den möglichen Tätern liegen noch keine Hinweise vor. Auf Grund der vorgefundenen Spurenlage wird jedoch davon ausgegangen, dass mindestens zwei Personen an dem Einbruch beteiligt gewesen sein müssen.

Am Montagabend um 22.30 Uhr verließ der Letzte die Hütte und sperrte sie ab. Am Dienstag um 14 Uhr wurde schließlich der Einbruchdiebstahl festgestellt.

Nachdem die Täter zunächst vergeblich an einem Fenster herumgehebelt haben, gelang es ihnen anschließend über ein weiteres Fenster in die Hütte einzudringen. Daraus klauten sie eine Xbox 360, einen alten TFT Fernseher sowie einen alten Laptop.

Der Entwendungsschaden wird mit 200 Euro angegeben.

Brandfall

Hausen

 

Vermutlich auf Grund eines technischen Defekts ist am späten Dienstagabend in einem Einfamilienhaus in der Anton-Weber-Straße ein Brand mit einer starken Rauchentwicklung ausgebrochen. Nach derzeitigem Stand sind weder ein Personen- noch ein Gebäudeschaden eingetreten.

Gegen 21.20 Uhr bemerkte der Hausbesitzer eine aus dem Keller herrührende starke Rauchentwicklung. Sofort verließ er zusammen mit seiner Gattin das Haus und betätigte anschließend den Notruf.

Der Rettungsdienst sowie die Feuerwehren aus Hausen, Schonungen, Marktsteinach und Löffelsterz eilten daraufhin sofort zum Ereignisort.

Als Ursache konnte später ein durchgeschmortes Kabel an der Heizungspumpe festgestellt werden. Dadurch entstand in der Folge auch die starke Rauchentwicklung. Inwieweit ein Schaden an der Heizung entstanden ist beziehungsweise wie hoch er ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

Nach einem guten Durchlüften durch die Wehren konnten die Eigentümer das Haus wieder betreten.

Verkehrsgeschehen:

Wildunfälle

 

-St. 2280, bei Ballingshausen

 

Am vergangenen Freitag um 4.15 Uhr fuhr eine Dacia Duster Lenkerin auf der Staatsstraße 2280 in Fahrtrichtung Schweinfurt. Kurz vor Ballingshausen, im Bereich der scharfen Linkskurve, sprang plötzlich eine Rotte Wildschweine vor ihr über die Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit zweien der Wildtiere. Diese fanden dabei den Tod.

Der Blechschaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

-Schwebheim

 

Gegen 0.30 Uhr war am Dienstag ein Fiat Ducato Lenker in der Industriestraße unterwegs. Auf Höhe der zweiten Kurve soll plötzlich ein Reh auf der Fahrbahn gestanden haben. Deshalb verriss der Fahrzeuglenker das Lenkrad und geriet dadurch in den rechten Straßengraben. Es gelang ihm danach, das Auto wieder unter Kontrolle zu bringen und auf die Fahrbahn zurückzulenken. Beim Ausflug in den Straßengraben kollidierte der Autofahrer leicht mit einer Warnbake. Ob zudem ein Schaden an der Flur entstanden ist, muss noch mit der Gemeinde abgeklärt werden.

Vom Reh war danach nichts mehr zu Sehen.

Der Gesamtschaden wird in Richtung 3000 Euro taxiert.

-St. 2293, Greßthal – Fuchsstadt

 

Am Dienstag um kurz nach 5 Uhr war ein Mercedes 300D Führer auf der Staatsstraße 2293 unterwegs. Bei seiner Fahrt zwischen Greßthal und Fuchsstadt kam es im Bereich der Autobahnunterführung zum Zusammenprall mit einem von links kommenden Reh. Das Wildtier schleppte sich noch einige Meter von der Unfallstelle weg und wurde später von seinem Leid erlöst.

Der Blechschaden beträgt zirka 2500 Euro.

-St. 2280, Höhe Abfahrt Weipoltshausen

 

Kurz vor 6 Uhr fuhr ein Opel Zafira Lenker auf der Staatsstraße 2280 am Dienstag in Fahrtrichtung Schweinfurt. Kurz nach der Abfahrt Weipoltshausen kam es zum Zusammenstoß mit einem über die Fahrbahn springenden Reh. Anschließend rannte das Wildtier wieder davon.

Der Blechschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

Schwerer Verkehrsunfall mit Verletzten und Totalschäden

Gochsheim

 

Schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitten zwei Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag auf der Staatsstraße 2272 bei Gochsheim. An den beiden Fahrzeugen entstand augenscheinlich jeweils ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Um 14.40 Uhr fährt von Sennfeld kommend ein 33-Jähriger mit seinem Seat Leon auf der St 2272 in Fahrtrichtung Gochsheim. Beim Linksabbiegen auf die Autobahnauffahrt zur A 70 in Fahrtrichtung Schweinfurt übersieht er aus bisher nicht bekannten Gründen eine entgegenkommende 77-jährige Fiat 500 Führerin. Bei dem nun heftigen Crash erleiden die beiden Autofahrer vermutlich diverse Frakturen. Nach einer Erstbehandlung durch den Notarzt verbringt sie der Rettungsdienst zu jeweils stationären Aufnahmen in ein Schweinfurter Krankenhaus.

Die beiden Autos werden durch Abschleppdienste geborgen und weggebracht.

Der Gesamtschaden wird auf eine Höhe von rund 23 500 Euro beziffert.

Verkehrsunfall mit einem hohen Blechschaden

Sennfeld

 

Auf 14 000 Euro wird der Gesamtschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in der Gerolzhofer Straße entstanden ist.

Dazu kam es, als kurz vor 15 Uhr ein 28-Jähriger mit seinem VW Golf zunächst auf der Gerolzhofer Straße ortsauswärts gefahren ist. An der Einmündung zur Kreuzstraße wollte er in diese nach links abbiegen. Dabei schätzte er anscheinend die Geschwindigkeit eines aus Richtung Gochsheim kommenden 24-jährigen Audi A4 Fahrers falsch ein und kollidierte mit diesem beinahe frontal. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Fahrzeuge in Richtung der Kreuzstraße geschleudert, wo sie noch leicht gegen einen VW Touran einer hier wartenden 57-Jährigen stießen.

Der Golf und der Audi waren jetzt nicht mehr fahrtauglich und mussten von Abschleppdiensten von der Unfallstelle weggebracht werden.

Weiterer Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Schleerieth

 

Am Dienstagnachmittag entstand bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung der Neubau- in die Schlehenstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein geschätzter Gesamtschaden von 13 500 Euro entstanden ist. Beide Autos waren danach nicht mehr fahrtauglich und mussten von Abschleppdiensten von der Unfallstelle weggebracht werden. Die Floriansjünger der Schleeriether Feuerwehr übernahmen die Reinigungsarbeiten an der Unfallstelle.

Gegen 16.45 Uhr fuhr eine 59-jährige Ford-C-Max Lenkerin die Neubaustraße entlang, um anschließend in die Schlehenstraße nach links abzubiegen. Dort übersah sie eine 51-Jährige mit ihrem Ford Focus, die ihrerseits auf der bevorrechtigten Schlehenstraße in Richtung Egenhausen unterwegs gewesen ist. Bei dem nun folgenden Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge erheblich deformiert.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 19.09.2018

 

Wildunfall

Gerolzhofen – Dienstagabend befuhr eine PKW-Fahrerin die Staatsstraße von Gerolzhofen kommend in Richtung Wiebelsberg. Plötzlich sprang ein Reh von links kommend in ihren Opel. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,– Euro.

Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Wildunfall

Frankenwinheim – Ein PKW-Fahrer befuhr Dienstagnacht die Staatsstraße von Krautheim in Richtung Frankenwinheim. Plötzlich kreuzte ein Reh die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß mit dem Seat. Das Reh wurde getötet. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,– Euro.

Fundfahrrad

Dingolshausen – Es wurde ein schwarzes Winora-Fahrrad aufgefunden. Es kann im Bauhof Dingolsahusen abgeholt werden.

Verkehrsunfall

Gerolzhofen – Dienstagvormittag fuhr ein PKW-Fahrer rückwärts aus dem Sparkassenparkplatz heraus. Da er wenden wollte, schlug er beim Rückwärtsfahren nach rechts ein. Hierbei übersah er einen geparkten PKW. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1.300,– Euro.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen