Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 19.09.2018

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 19.09.2018.

Verkehrsgeschehen

 

 

Aufgefahren

 

Theres – Am Dienstag, 06.30 Uhr, fuhr eine 70-Jährige mit ihrem Opel Corsa auf der A70 Fahrtrichtung Schweinfurt hinter einem 45-Jährigen VW-Golf-Fahrer. Dieser wollte an der Abfahrt nach rechts abbiegen und wartete verkehrsbedingt mit seinem Pkw vor der Haltelinie. Er musste aufgrund eines von links anfahrenden Rollers seinen Anfahrvorgang erneut abbrechen, die Opel Corsa-Fahrerin bemerkte dies nicht und fuhr ihm auf. Dadurch entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden von 2500 Euro.

 

 

Beim Ausparken Pkw beschädigt

 

Hofheim – Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Dienstagvormittag rückwärts aus einer Parklücke eines Verbrauchermarktes in der Ringstraße. Ein Zeuge wartete und ließ ihn ausfahren. Dann fuhr der Mann rückwärts gegen das hintere linke Fahrzeugeck eines geparkten VW Caddy. Trotz Hupens des Zeugen machte er sich aus dem Staub und hinterließ einen Schaden von ca. 1000 Euro. Der Mann wird mit ca. 70 Jahre alt, weiße kurze Haare, mit leichtem weißen Bart, beschrieben.

 

 

Mit Fahrrad an Pkw hängen geblieben

 

Haßfurt – Am Dienstag, um 15.00 Uhr, blieb ein 8-Jähriger  mit seinem Fahrrad beim Befahren des Gehweges in der Goethestraße an der vorderen Stoßstange eines geparkten Audi A3 hängen. Hierbei wurde die Stoßstange und das Kennzeichen zerkratzt. Der Schaden beträgt 200 Euro.

 

Lkw biegt ab

 

Zeil a.Main – Am Dienstag, 16.10 Uhr, befuhr ein 44-Jähriger mit dem Lkw Daimler die Zuckerstraße in Fahrtrichtung Ebelsbach. Auf Höhe eines Sägewerkes wollte er nach rechts einbiegen und holte dazu mit nach rechts gesetzten Blinker nach links aus, um in die Einfahrt abzubiegen. Der hinter ihm fahrende VW Golf-Fahrer nahm an, dass der Lkw sich in die Linksabbiegespur einordnet und fuhr rechts an diesem vorbei. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Gesamtschaden von 1000 Euro.

 

Reh gegen Krad

 

Knetzgau – Am Dienstagabend befuhr ein 16-Jähriger mit seiner Zündapp Lohia die Hainerter Straße in Richtung Knetzgau.  Etwa 200 Meter vor der Ortseinfahrt Knetzgau kreuzte ein Reh die Fahrbahn und erfasste den Leichtkraftradfahrer frontal.

Dieser fiel mit dem Krad auf die Seite und schlitterte ca. 10 Meter über den Asphalt und blieb auf der rechten Straßenseite liegen. Ein hinter dem Leichtkraftrad fahrender Zeuge verständigte den Rettungsdienst. Dieser stellte bei dem Gestürzten Schürfwunden fest und er wurde ins Krankenhaus verbracht. Das Reh wurde verletzt in den Graben geschleudert und musste erlöst werden.

Am  Krad entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro.

Lkw contra Pkw

 

Knetzgau – Auf der Hauptstraße in Richtung Haßfurt fuhr ein 32-Jähriger am Dienstag, 19.30 Uhr, mit dem Lkw Iveco. An einer Engstelle kam ihm ein Audi A6 entgegen und beide Fahrzeuge touchierten im Begegnungsverkehr. Der Schaden am Pkw wird auf 2000 Euro und am Lkw auf ca. 200 Euro beziffert.

 

Holzvorrat

 

Köslau – Der Geschädigte teilt der Polizei mit, dass im Laufe des letzten Dreivierteljahres zwei bis drei Ster Holz im Wert von 50 Euro aus seinem Garten entwendet wurden.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.