Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 18.09.2018

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 18.09.2018.

 

Bad Kissingen

Notizbuch verloren

Am Montagnachmittag hat ein Bürger sein Notizbuch als verloren gemeldet. Er wollte gerade mit seinem Pkw im Marienweg losfahren, als er dieses auf seinem Autodach vergessen hatte. In diesem braunen Notizbuch befindet sich neben den persönlichen Terminen auch ein Bargeldbetrag. Der ehrliche Finder möge dieses doch bitte beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abgeben.

Nicht beim Meldeamt gewesen

Eine Streifenbesatzung führte am Montagabend, gegen 22.00 Uhr, bei einem jungen Mann eine Personenkontrolle durch. Dabei gab der aus Italien stammende Mann an, dass er seit einigen Wochen bereits in der Kurstadt wohnt, sich jedoch noch nicht beim Meldeamt angemeldet hat. Dies stellt einen Verstoß gegen das Bundesmeldegesetz dar.

Wer vermisst seine Fototasche?

Ein Mitarbeiter einer Müllentsorgungsfirma fand am Montagmorgen, gegen 07.30 Uhr, im Stadtteil Garitz auf dem Gehweg in der Kirchbergstraße eine schwarze Fototasche samt Inhalt. Vorbildlich gab er diese bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen ab und die Fototasche kann von seinem Besitzer beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abgeholt werden.

Gegen Laternenmast gefahren

Am Montagmorgen, gegen 07.30 Uhr, fuhr eine 32-Jährige mit ihrem Pkw Opel beim Anfahren vom Fahrbahnrand gegen einen Laternenmast. Dabei wurde die komplette, rechte, vordere Seite des Pkw Opel verkratzt und eingedrückt. Am Laternenmast entstand augenscheinlich kein Schaden, am Fahrzeug in Höhe von circa 3.000,- Euro.

 

Polizei hatte den richtigen Riecher

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen führte am Montagmorgen, gegen 07.30 Uhr, im Stadtteil Garitz bei einem Opel-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei nahmen die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen wahr. Der Mann gab an, am Abend zuvor Amphetamin und Marihuana konsumiert zu haben. Ein Drogenschnelltest verlief positiv. Daraufhin wurde auf freiwilliger Basis eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Zudem konnten in der Wohnung des Opel-Fahrers bei einer freiwilligen Nachschau verschiedene Betäubungsmittel aufgefunden werden. Nach Auswertung der Blutprobe ergeht u.a. eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung.

Bad Bocklet

Kollision mit Wildschwein

Auf der Staatsstraße St 2292 von Hohn in Richtung Bad Kissingen erfasste am Dienstagmorgen, gegen 06.25 Uhr, ein 34-jähriger VW-Fahrer ein Wildschwein, das die Fahrbahn querte. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 8.000,- Euro.

Münnerstadt

Pkw und Omnibus stoßen zusammen

Am Montagmittag ereignete sich an der Einmündung der Straße vom Bahnhof in die B 287 ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine Busfahrerin musste mit ihrem Kraftomnibus verkehrsbedingt warten. Sie wollte mit dem Bus nach rechts in die B 287 einbiegen. Um den dafür erforderlichen Bogen zu fahren, musste sie sich fast mittig zur Fahrbahn einordnen. Ein hinter dem Bus befindlicher PKW-Fahrer nutzte mit seinem PKW die Lücke, um ebenfalls nach rechts abbiegen zu können und ordnete sich falsch ein. Als die Busfahrerin mit dem Kraftomnibus losfuhr, wurden der rechtsüberholende PKW sowie der Kraftomnibus beschädigt. Der Sachschaden wird auf 12.000,- Euro geschätzt. Im Bus befanden sich zwölf Schulkinder. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Verletztes Reh nach Wildunfall

Auf der Fahrt von Reichenbach in Richtung Roth erfasste am Dienstagmorgen, gegen 06.15 Uhr, ein 36-jähriger Ford-Fahrer ein Reh, das etwa 300 Meter nach der Abzweigung Richtung Burglauer, die Straße querte. Das verletzte Tier rannte nach der Kollision davon. Aus diesem Grund wurde der Jagdpächter zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro.

Reh bei Wildunfall getötet

Eine 26-jährige Ford-Fahrerin erfasste am Dienstagmorgen, gegen 05.40 Uhr, auf der Staatsstraße St 2282 von Althausen in Richtung Kleinwenkheim ein Reh, das von links die Fahrbahn überquerte. Durch die Kollision wurde das Tier getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro.

Oerlenbach

Wahlplakat beschmiert und beschädigt

In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen beschmierten ein oder mehrere Unbekannte in Rottershausen in der Unteren Dorfstraße CSU-Wahlplakate und beschädigten einen Dreiecks-Plakatständer. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 130,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Nach Einbruch in Schuhgeschäft – Polizei ermittelt Tatverdächtigen

BAD BRÜCKENAU, LKR. BAD KISSINGEN. Die Kripo Schweinfurt konnte durch akribische Spurenauswertung nun einen Einbruch im April dieses Jahres in ein Schuhgeschäft aufklären. Dabei stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige bereits wegen eines ähnlichen Delikts in Untersuchungshaft sitzt.

Wie im April berichtet, stellten die Beschäftigten eines Schuhgeschäftes in der Sinnaustraße in Bad Brückenau fest, dass in der Nacht ein unbekannter Täter über das Dach in den Laden eingestiegen war und Bargeld in Höhe von wenigen hundert Euro entwenden konnte. Neben dem Entwendungsschaden hinterließ der Einbrecher Sachschaden in Höhe von einigen tausend Euro.

Die Auswertung der vor Ort gesicherten Spuren brachte die Ermittler auf die Spur des Tatverdächtigen. Die weiteren Recherchen ergaben, dass er sich wegen eines gleichgelagerten Falls bereits in Untersuchungshaft befindet.

 

Polizei Hammelburg:

 

Pkw angefahren

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Beim Rückwärtsfahren aus einer Parkbucht auf dem E-Centerparkplatz stieß eine 21-Jährige BMW-Fahrerin gegen einen Opel Astra. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Außenspiegel eingeschlagen

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Vermutlich in der Zeit von Freitag, 13.30 Uhr bis Montagmorgen, um 06.30 Uhr,  wurde auf einem abgeschlossenen Firmengelände an der Walkmühle der linke Außenspiegel eines Opel Combo eingeschlagen. Der Schaden beträgt ca. 300 Euro.

Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Hammelburg unter der Telefon-Nr: 09732-9060

Ohne Betriebserlaubnis unterwegs

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Montagabend gegen 16.30 Uhr wurde eine Streifenbesatzung in der Saaletalstraße auf ein Monowheel aufmerksam, dass mit ca. 20km/h unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle konnte der 35-Jährige weder eine Betriebserlaubnis vorzeigen noch bestand eine Haftpflichtversicherung.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Fahrer des elektrischen Einrades muss nunmehr mit einer Anzeige rechnen.

Drogenfahrt

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Bei der Kontrolle eines 18-jährigen Mitsubishi-Fahrers am Montagmittag gegen 13.30 Uhr, ergaben sich Verdachtsmomente auf einen vorausgegangenen Drogenkonsum. Nachdem der junge Mann einen Urintest verweigerte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ob sich der Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss erhärtet, wird die Blutuntersuchung zeigen.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden.