Main Menu

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 15.09.2018

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 15.09.2018.

Aus der Stadt Schweinfurt

 

Fahrrad vor Stadtgalerie geklaut

Einem Kunden der Stadtgalerie wurde Donnerstagnachmittag vor dem Einkaufszentrum das Fahrrad geklaut. Er hatte das schwarze Herrenrad der Marke Serious/Rockaway im Wert von 300,– Euro mittels Fahrradschloss an einem Ständer gesichert. Als der Mann zurückkam, hing nur noch das Schloss am Fahrradständer. Es wies keinerlei Beschädigungen auf. Wie das noch funktionsfähige Schloss geöffnet wurde, ist nicht bekannt.

Heckscheibe an Pkw Audi beschädigt

In der Zeit von Montag bis Donnerstag hatte ein Montagearbeiter seinen schwarzen Audi A 6 in der Armin-Knab-Straße geparkt. Als dieser wegfahren wollte, bemerkte er an der Beifahrerseite einen Schaden neben der B-Säule. Während der Fahrt zur Polizei viel auch noch die Beifahrerscheibe in sich zusammen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 600,– Euro.

Pkw auf Sparkassenparkplatz in der Innenstadt verkratzt

Auf dem Sparkassenparkplatz verkratzte ein unbekannter Täter den Lack auf der Beifahrerseite eines Seat Leon. Der Halter hatte Donnerstagabend sein Fahrzeug nur für zehn Minuten dort abgestellt um etwas zu erledigen. Der Reparaturschaden an dem Seat dürfte sich immerhin auf ca. 2000,– belaufen.

 

Flucht nach Auffahrunfall

Beim Abbiegen von der Maxbrücke nach rechts in den Paul-Rummert-Ring kam es Donnerstagnachmittag zu einem Auffahrunfall. Eine BMW-Fahrerin in der Kolonne hatte zu spät bemerkt, dass die Fahrzeuge vor ihr wegen querender Fußgänger an der grünen Ampel anhielten. Sie fuhr auf den Vordermann auf, setzte jedoch ohne anzuhalten, die Fahrt fort. Der Geschädigte merkte sich das Kennzeichen der Flüchtigen. Die junge Frau wird angezeigt wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle.

Rauschgiftfund nach Personenkontrolle – Person musste in die Psychiatrie

Donnerstagvormittag wurde ein syrischer Asylbewerber in der Zehntstraße von der Polizei kontrolliert. In seiner Jeansjacke führte der 34 Jahre alte Mann einen Brocken Haschisch mit sich. Die weitere Sachbearbeitung erfolgte in der Dienststelle. Der junge Mann aus Syrien war mit der Einbehaltung des Haschischs nicht einverstanden und zog sich nach seiner Entlassung vor der Dienststelle nackt aus. Dies hatte zur Folge, dass die Person zur Unterbindung weiterer Straftaten und Ordnungswidrigkeiten in einer Zelle in Sicherheitsgewahrsam genommen werden musste. Nach Entlassung aus dem Gewahrsam beobachteten Polizeibeamte, wie der Syrer versuchte, mitten auf der Straße stehend, fahrende Autos anzuhalten. Aufgrund dieses selbst- und fremdgefährlichen Verhaltens musste der Mann schließlich in das Bezirkskrankenhaus nach Werneck eingewiesen werden.

 

 

 

Aus dem Landkreis Schweinfurt

 

 

Werneck: Pkw in der Würzburger Straße verkratzt

Auf dem Besucherparkplatz des Schloss-Krankenhauses Werneck wurde im Laufe des Donnerstagvormittags ein dort abgestellter Pkw Daimler an der Beifahrertüre verkratzt. Der Schaden   an dem Leihfahrzeug beläuft sich auf ca. 500,– Euro.

Röthlein: Kassengebäude am Sportplatz beschädigt

Ein Unbekannter drückte in der Zeit von Montag bis Mittwoch den Rollo am Kassiergebäude des TSV Röthlein ein. Durch die Gewalteinwirkung sprang die Fensterscheibe hinter dem Rollo aus ihrer Verankerung. Schaden ca. 600,– Euro.

 

 

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen