Main Menu

Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 31.08.2018

Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 31.08.2018.

Kriminalitätsgeschehen:

Unbekannter verursacht Sachschaden auf Kinderspielplatz und entwendet Parkbank

 

WÜRZBURG/HEUCHELHOF. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Verlauf des Donnerstags ein Spielgerät auf einem Kinderspielplatz am Wiener Ring. Zudem entwendete er eine dort installierte Parkbank.

Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich mit dem Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.

 

 

Verkehrsgeschehen:

Unfallfluchten im Würzburger Stadtgebiet

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Donnerstag, in der Zeit von 13:30 Uhr, bis 14:30 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem ein in der Straße „Innerer Graben“ abgestellter Roller beschädigt wurde. Ein Zeuge vor Ort konnte beobachten, wie dieser vermutlich durch einem gelben Fiat angefahren wurde. Es entstand ein vorläufiger Sachschaden von circa 400 Euro.

Im Rahmen der Ermittlungen ruft der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt Zeugen, sowie den Fahrer des Fiats auf, sich mit ihm unter der Telefonnummer 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Verkehrskontrolle – Fahrer unter Verdacht des Drogeneinflusses

WÜRZBURG/ZELLERAU. Eine Verkehrskontrolle eines 41-jährigen BMW-Fahrers in der Mainaustraße führte am Freitagmorgen zu einer Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinflusses. Bereits beim Ansprechen durch die Polizeibeamten konnten die Polizeibeamten drogentypische Auffälligkeiten beim Fahrer feststellen. Ein Urintest untermauerte den Verdacht. Der 41-Jährige musste die Polizeibeamten anschließend zur Dienststelle begleiten, wo durch einen verständigten Arzt eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

 






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen