Main Menu

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 29.08.2018

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 29.08.2018.

 

Bad Kissingen.

 

Ladendiebstahl:

Einen Energy-Drink im Wert von 0,33 Euro steckte ein Jugendlicher in einem Einkaufsmarkt in seine Jackentasche und verließ den Markt ohne zu bezahlen. Nach Passieren der Kasse wurde er vom Ladendetektiv angehalten und nach Aufnahme des Sachverhalts durch die Polizei seiner Mutter übergeben.

Ladendieb flüchtet.

Am Dienstag gegen 14:00 Uhr wurde in Bad Kissingen / Riedgraben in einem Bekleidungsgeschäft, von der Verkäuferin beobachtet, wie ein Kunde, Etiketten von zwei Kleidungsstücken entfernte. Als sie den Mann ansprach, flüchtete dieser über den Zaun der Berufsschule und entkam unmerklich.  Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 /71490 in Verbindung zu setzen.

Wildunfall bei Unterebersbach.

Am Mittwoch in den frühen Morgenstunden fuhr ein 45-jähriger VW-Fahrer  auf der Staatsraße St 2292 von Steinach kommend in Richtung Untereberbsbach. Kurz vor Unterebersbach überquerte ein Reh die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Das Reh flüchtete. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 3.000,- Euro.

33 Joints beschlagnahmt.

Durch eine Polizeikontrolle wurden  in Bad Kissingen, in der Münchner Straße, bei einem 62-Jährigen, 29 Gramm Marihuana gefunden. Der Mann hatte die Betäubungsmittel am Körper versteckt. Gegen den Täter wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Reh verendete bei Unfall.

Ein 32-jähriger Lastkraftwagen-Fahrer fuhr am Mittwoch kurz nach Mitternacht auf der Bundesstraße 287 in Richtung Hammelburg. Auf der Höhe der Golfanlage überquerte das Tier die Fahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug. Da das Reh schwer verletzt wurde,  musste es vom Jagdpächter von seinem Leiden erlöst werde

Lkw-Fahrer verunreinigt Zufahrt.

 

Am Dienstagnachmittag ließ sich ein 63-jähriger Lkw-Fahrer auf dem Zufahrtsweg zum Industriegebiet Albertshausen häuslich nieder. Er hatte bereits Grill und Stuhl vor seinem Führerhaus aufgestellt und seinen Papiermüll in den Graben geworfen. Nach Aufforderung der Polizei räumte er den Müll weg und brach sein Lager ab. Er wurde auf einen nahegelegen Parkplatz verwiesen. Da er auch noch die Straße mit Diesel verunreinigt hatte, wurde der städtische Bauhof zwecks Abstreuung und Absicherung informiert.

Geparktes Fahrzeug angefahren.

In der Zeit von Diesntag 8:00 Uhr bis Mittwoch 17:00 Uhr stellte eine 57-jährige Ihren Ford, ordnungsgemäß, in Bad Kissingen, vor einer Garagenaussfahrt eines Mehrfamilienhauses, am rechten Fahrbandrand ab.  Am Mittwochabend stellte sie dann einen frischen Unfallschaden an Ihrem Fahrzeug und Ihrem darauf montierten Fahrradständer fest. Aufgrund der Spurenlage muss der Verursacher beim Herausfahren aus der Garagenausfahrt an dem Fahrradträger hängen geblieben sein. Dies hat sich nach weiterer Forschung dann auch bestätigt. Der Verursacher gab an, den Unfall nicht bemerkt zu haben. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.300,- Euro.

Maßbach.

 

Verkehrsunfall beim Aussteigen.

Am Dienstagmittag kam es in Maßbach zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Eine 53-Jährige hatte ihren Volvo in der Volkershausener Straße geparkt. Als sie ausstieg, übersah sie den von hinten herannahenden VW eines 39-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der rechten Fahrzeugseite des VW mit der Fahrertüre des Volvo. Verletzt wurde dabei niemand. Die Schadenshöhe am VW betrug nach ersten Schätzungen etwa 12.000 Euro, am Volvo etwa 3.000 Euro.

Oerlenbach.

Lichtmast angefahren.

In der Kramerswiesen wurde ein Lichtmast durch ein unbekanntes Fahrzeug angefahren. Der Lichtmast wurde dadurch erheblich beschädigt und musste ausgetauscht werden. Der Schaden beträgt ca. 1200,- Euro. Die Unfallzeit kann nicht näher benannt werden. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass der Unfall auch in dem zurückliegenden Jahr sich ereignet haben könnte. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bad Kissingen, 0971/7149-0, zu wenden.

Pressebericht PI Hammelburg vom 29.08.2018

Marihuana sichergestellt

 

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Eine Streife der Polizeiinspektion Hammelburg

fiel am Dienstag, um 16:45 Uhr, ein Pkw auf, welcher unverschlossen und mit geöffnetem Fenster an der Saalebrücke in Elfershausen abgestellt war.

Ein 21-Jähriger konnte nach kurzer Zeit als Fahrzeugbesitzer ausgemacht werden.

Im Gespräch gab der junge Mann an, mehrere Joints geraucht zu haben.

Bei der daraufhin durchgeführten Durchsuchung wurde eine kleine Menge Marihuana  aufgefunden. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Auf den Jugendlichen kommt eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz zu.

Trotz Beschlagnahme der Fahrerlaubnis mit Pkw unterwegs

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstag, gegen 07:44 Uhr, wurde ein

65-Jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann trotz Kenntnis über den Entzug der Fahrerlaubnis seinen Pkw führte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Den 65-Jährigen erwartet deshalb eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Ladendiebstahl – Zeugen gesucht

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ein bislang unbekannter Täter räumte am 25.08.2018, zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr, in einem Drogeriemarkt in der Friedhofstraße einen kompletten Aufsteller mit LAMY Füller und LAMY Kugelschreiber leer. Der Beuteschaden beträgt 588 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.-Nr. 09732/9060, entgegen.

 






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen