Main Menu

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 26.08.2018

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 26.08.2018

 

Aus dem Stadtgebiet:

Im Laufe der Freitagnacht wurde bei einem Einkaufsmarkt in der Niederwerrner Straße/Carl-Orff-Straße der Fahrradständer weggerissen und entwendet.

In der Zeit von Freitagnachmittag bis zum Samstagmittag wurde aus dem Hof eines Mehrfamilienhauses in der Moritz-Fischer-Straße ein grün/silberfarbenes Fahrrad entwendet.

In der Samstagnacht, gegen 23:00 Uhr, ließ eine junge Frau ihre Handtasche an der Uferbefestigung am Hauptzollamt für einige Zeit unbeaufsichtigt liegen. Als sie danach den Inhalt der Tasche kontrollierte, musste sie feststellen, dass neben dem Bargeld auch Ausweispapiere entwendet worden waren.

Am Samstagnachmittag, gegen 15:00 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge im Parkhaus Schrammstraße, wie eine Autofahrerin mit ihrem Pkw beim Ausparken ein abgestelltes Fahrzeug touchierte und danach einfach weiterfuhr.

In diesen Fällen werden noch Zeugen zur Aufklärung der Straftaten gesucht.

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck vom 26.08.2018

 

Schweinfurt, BAB A 70

 

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Die BAB A 70 in Fahrtrichtung Würzburg befuhr die Fahrerin eines Pkw, VW, in der Nacht vom Samstag auf Sonntag im Bereich Schweinfurt. Aus Unachtsamkeit geriet sie mit ihrem Fahrzeug gegen die linke Fahrbahnbegrenzung. Beim Gegenlenken geriet das Fahrzeug ins Schleudern und kollidierte zunächst mit der Außen- und anschließend mit der Mittelschutzplanke. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10 000 Euro.

Landkreis Bad Kissingen, BAB A 7, Schondra

 

Verkehrsunfall nach Sekundenschlaf

Die BAB A 7 im Gemeindebereich Schondra befuhr der Fahrer eines Pkw, Hyundai, am Freitagnachmittag in Fahrtrichtung Kassel. Bei geringem Verkehrsaufkommen kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Außenschutzplanke. Anschließend konnte er sein Fahrzeug nach ca. 100 m auf dem Standstreifen anhalten. Bei der Unfallaufnahme gab der Fahrer als Unfallursache an, dass er wegen eines Sekundenschlafes kurz unaufmerksam war und deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren habe. Er und seine Mitfahrerin blieben bei dem Unfall unverletzt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

 

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 26.08.2018

 

 

Verkehrsunfall  mit leichtverletzter Person

 

Kolitzheim – Wadenbrunn

Am Freitag, in den Vormittagsstunden, kam es bei den Aufräumarbeiten des Equipments anlässlich der Feldtage zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein 51-jähriger LKW-Fahrer, der mit seinem Mercedes-Truck zur Abholung eines Zeltes auf das Gelände fahren wollte, touchierte beim Einfahren ins vormalige Festgelände einen 43 jährigen Mann, der mit der Kontrolle der einfahrenden Fahrzeuge betraut war. Durch den Kontakt mit dem Hänger des Lkw wurde der Mann zu Boden geschleudert und schürfte sich beide Knie auf.

Katze überfahren

 

Gerolzhofen

 

Am Freitag in den späten Nachmittagsstunden überquerte eine Katze auf Höhe des Rot-Kreuz-Weges die Hermann-Löns-Str. und kollidierte mit einem die Hermann-Löns-Str. – in Richtung Schallfelder Str. fahrenden Pkw. Die Katze musste ihren „Leichtsinn“ mit dem Leben bezahlen. Der Katzenbesitzer konnte nicht ermittelt werden.

Wildunfälle mit Greifvogel und einem Reh

 

Lüslfeld/Gerolzhofen

 

Am Samstag, gegen 10:00 Uhr, befuhr ein Toyota-Fahrer die Kreisstraße 44 von Lülsfeld in Richtung Järkendorf. Ein zu tief fliegender Greifvogel stieß gegen die Windschutzscheibe des Pkw, die für ca. 400 Euro beschädigt wurde. Über den Verbleib des Vogels ist nichts bekannt.

Eine Fahrerin eines BMW befuhr am Samstag, gegen 13:50 Uhr die Staatsstraße 2274 von Gerolzhofen kommend in Richtung Dingolshausen. Auf halber Strecke überquerte ein Reh die Fahrbahn und wurde vom Pkw frontal erfasst. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro, das Reh wurde durch den Zusammenstoß getötet.



(Next News) »



Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen