Main Menu

Pressebericht der PI Bad Kissingen und Hammelburg vom 25.08.2018

Pressebericht der PI Bad Kissingen und Hammelburg vom 25.08.2018

Verbotenes Einhandmesser geführt:

 

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Anlässlich einer Verkehrskontrolle stellte eine Streifenbesatzung der Polizei Hammelburg fest, dass ein 49-jähriger ein sogenanntes Einhandmesser führte. Der Mann war mit seinem Pkw am Freitag, 24.08.18, gegen 10.40 Uhr am Schloßberg angehalten und kontrolliert worden. Bei der Kontrolle wurde am Armaturenbrett das Messer gesichtet. Da kein berechtigter Grund zum Mitführen des Messers bestand wurde dieses sichergestellt. Es wird eine Anzeige nach dem Waffengesetz erstattet.

Müllwagen gegen geparkten Pkw:

 

Fuchsstadt, Lkr Bad Kissingen: Beim Rangieren mit seinem Müllwagen kam es zum Zusammenstoß mit einem geparkten Pkw. Das Ganze ereignete sich am Freitag, 24.08.18 gegen 09.05 Uhr im Katharinenweg. Der 19-jährige Fahrer des Abfallentsorgungsfahrzeuges war scheinbar mit dessen Abmessungen  noch nicht vollständig vertraut, denn er touchierte einen ordnungsgemäß geparkten Pkw. Am Müllwagen war kein Schaden ersichtlich. Der Pkw Toyota, wies dagegen nach der Karambolage einen Schaden von etwa 4000,– Euro auf. Der 19-jährige Unfallverursacher wurde mit einem  Verwarnungsgeld belegt.

Wildunfälle – Reh und Hase leben gefährlich:

 

Fuchsstadt, Lkr Bad Kissingen: Am Freitag, 24.08.18, gegen 17.35 Uhr befuhr ein 52-jähriger mit seinem Pkw, Ford Focus, die Bundesstraße. Auf Höhe von Fuchsstadt querte ein Hase die Fahrbahn. Der Zusammenstoß zwischen Tier und Fahrzeug endete mit Meister Lampes Tod. An dem Ford war ein Schaden in Höhe von ca. 700,– Euro entstanden.

Wartmannsroth, Lkr Bad Kissingen: Ebenfalls am Freitag 24.08.18, jedoch in der Nacht gegen 23.30, Uhr ereignete sich ein Wildunfall mit einem Reh. Das Tier querte die Fahrbahn der Staatsstraße zwischen Waizenbach und Diebach. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Toyota eines 48-jährigen. An dem Toyota war nach dem Zusammenprall ein Schaden in Höhe von etwa 1000,– Euro zu verzeichnen. Der verständigte Jagdpächter kümmerte sich um die Beseitigung des toten Rehs.

Unter Drogen am Steuer:

 

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Nach einer Verkehrskontrolle war die Weiterfahrt für einen 37-jährigern beendet. Eine Streife hatte den Mann in Hammelburg mit seinem Pkw am Freitag, 24.08.18, gegen 15.15 Uhr angehalten. Bei der anschließenden Fahrerkontrolle wurden drogenbedingte Ausfallerscheinungen festgestellt. Es folgten eine Blutentnahme und Unterbindung der Weiterfahrt. Sollte sich die Verdachtsmomente bestätigen, ergeht eine Anzeige mit Geldbuße und einem Fahrverbot.

Rauschgift sichergestellt:

 

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Ihr Verhalten war auffällig, so dass mehrere junge Leute am Freitag, 24.08.18, kurz vor 17.00 Uhr an einem Parkplatz am Lagerberg einer Kontrolle unterzogen wurden. Die Personen standen an einem abgestellten Pkw. Bei der Kontrolle fiel auf, dass ein 18-jähriger unter Einfluss von Rauschmitteln stand. Er räumte den unmittelbar vorausgegangen Konsum von Betäubungsmitteln ein. Bei einer Nachschau wurden bei dem jungen Mann auch zwei Behältnisse mit jeweils einer geringen Menge Amphetamin aufgefunden, die er bei sich hatte. Es folgte eine richterlich angeordnete Wohnungsdurchsuchung. Gegen den 18-jährigen ergeht eine Strafanzeige.

 

 

Pressebericht der PI Bad Kissingen und Hammelburg vom 25.08.2018

Verbotenes Einhandmesser geführt:

 

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Anlässlich einer Verkehrskontrolle stellte eine Streifenbesatzung der Polizei Hammelburg fest, dass ein 49-jähriger ein sogenanntes Einhandmesser führte. Der Mann war mit seinem Pkw am Freitag, 24.08.18, gegen 10.40 Uhr am Schloßberg angehalten und kontrolliert worden. Bei der Kontrolle wurde am Armaturenbrett das Messer gesichtet. Da kein berechtigter Grund zum Mitführen des Messers bestand wurde dieses sichergestellt. Es wird eine Anzeige nach dem Waffengesetz erstattet.

Müllwagen gegen geparkten Pkw:

 

Fuchsstadt, Lkr Bad Kissingen: Beim Rangieren mit seinem Müllwagen kam es zum Zusammenstoß mit einem geparkten Pkw. Das Ganze ereignete sich am Freitag, 24.08.18 gegen 09.05 Uhr im Katharinenweg. Der 19-jährige Fahrer des Abfallentsorgungsfahrzeuges war scheinbar mit dessen Abmessungen  noch nicht vollständig vertraut, denn er touchierte einen ordnungsgemäß geparkten Pkw. Am Müllwagen war kein Schaden ersichtlich. Der Pkw Toyota, wies dagegen nach der Karambolage einen Schaden von etwa 4000,– Euro auf. Der 19-jährige Unfallverursacher wurde mit einem  Verwarnungsgeld belegt.

Wildunfälle – Reh und Hase leben gefährlich:

 

Fuchsstadt, Lkr Bad Kissingen: Am Freitag, 24.08.18, gegen 17.35 Uhr befuhr ein 52-jähriger mit seinem Pkw, Ford Focus, die Bundesstraße. Auf Höhe von Fuchsstadt querte ein Hase die Fahrbahn. Der Zusammenstoß zwischen Tier und Fahrzeug endete mit Meister Lampes Tod. An dem Ford war ein Schaden in Höhe von ca. 700,– Euro entstanden.

Wartmannsroth, Lkr Bad Kissingen: Ebenfalls am Freitag 24.08.18, jedoch in der Nacht gegen 23.30, Uhr ereignete sich ein Wildunfall mit einem Reh. Das Tier querte die Fahrbahn der Staatsstraße zwischen Waizenbach und Diebach. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Toyota eines 48-jährigen. An dem Toyota war nach dem Zusammenprall ein Schaden in Höhe von etwa 1000,– Euro zu verzeichnen. Der verständigte Jagdpächter kümmerte sich um die Beseitigung des toten Rehs.

Unter Drogen am Steuer:

 

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Nach einer Verkehrskontrolle war die Weiterfahrt für einen 37-jährigern beendet. Eine Streife hatte den Mann in Hammelburg mit seinem Pkw am Freitag, 24.08.18, gegen 15.15 Uhr angehalten. Bei der anschließenden Fahrerkontrolle wurden drogenbedingte Ausfallerscheinungen festgestellt. Es folgten eine Blutentnahme und Unterbindung der Weiterfahrt. Sollte sich die Verdachtsmomente bestätigen, ergeht eine Anzeige mit Geldbuße und einem Fahrverbot.

Rauschgift sichergestellt:

 

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Ihr Verhalten war auffällig, so dass mehrere junge Leute am Freitag, 24.08.18, kurz vor 17.00 Uhr an einem Parkplatz am Lagerberg einer Kontrolle unterzogen wurden. Die Personen standen an einem abgestellten Pkw. Bei der Kontrolle fiel auf, dass ein 18-jähriger unter Einfluss von Rauschmitteln stand. Er räumte den unmittelbar vorausgegangen Konsum von Betäubungsmitteln ein. Bei einer Nachschau wurden bei dem jungen Mann auch zwei Behältnisse mit jeweils einer geringen Menge Amphetamin aufgefunden, die er bei sich hatte. Es folgte eine richterlich angeordnete Wohnungsdurchsuchung. Gegen den 18-jährigen ergeht eine Strafanzeige.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen