Main Menu

Bankangestellte handelt vorbildlich – Kripo Schweinfurt vereitelt Enkeltrickbetrug

Bankangestellte handelt vorbildlich – Kripo Schweinfurt vereitelt Enkeltrickbetrug

 

BAD KISSINGEN / REITERSWIESEN. Als am Donnerstagnachmittag eine Rentnerin einen hohen Geldbetrag in einer Bankfiliale abheben wollte, realisierte eine Mitarbeiterin sofort, dass hier Betrüger im Spiel waren. Sie handelte vorbildlich und meldete sich bei der Polizei. So konnte gemeinsam mit der Kripo Schweinfurt die Geldübergabe verhindert werden.

Die Angestellte der Bankfiliale in der Martin-Luther-Straße hatte gegen 15.00 Uhr die Schweinfurter Kriminalpolizei verständigt, da eine ältere Dame gerade im Begriff war, mehrere tausend Euro für ihre angebliche Enkelin abzuheben. Die Beamten der Kriminalpolizei Schweinfurt kamen sofort hinzu und der Verdacht der Zeugin bestätigte sich: Bereits Mitte August hatte eine Unbekannte die 87-Jährige angerufen und ihr vorgegaukelt, deren Enkelin zu sein. Die wäre aufgrund eines Verkehrsunfalls in Geldnot und bräuchte dringend 15.000 Euro von ihrer Großmutter. Am Donnerstagvormittag hatten sich die Täter erneut gemeldet und die Übergabe der hohen Bargeldsumme vereinbart.

 

Dem vorbildlichen Verhalten der Bankangestellten ist es zu verdanken, dass die Seniorin ihre Ersparnisse nicht abgehoben und einem Boten ausgehändigt hatte. Die Unterfränkische Polizei hält zum Thema Enkeltrick folgende Tipps bereit:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht eindeutig erkennen.
  • Fragen Sie den Anrufer nach persönlichen oder familiären Einzelheiten, die er wissen sollte.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
  • Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald ihr Gesprächspartner Geld fordert.
  • Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache.
  • Lassen Sie keine fremden Personen in ihre Wohnung.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder andere Wertgegenstände an unbekannte Personen.
  • Informieren Sie unter der Notrufnummer 110 sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt.
  • Informieren Sie ältere Verwandte und Bekannte regelmäßig über diese Betrugsmasche.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen