Main Menu

Mit Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express zum Historischen Heimatspiel nach Münnerstadt und zu den Stadtfesten nach Aschaffenburg und Schweinfurt

„Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“
Mit Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express zum Historischen Heimatspiel nach Münnerstadt und zu den Stadtfesten nach Aschaffenburg und Schweinfurt
Zahlreiche Ermäßigungen für Bahnfahrer

„Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“ – mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express geht das bequem und entspannt. Besonders in einer Gruppe macht da schon die Anfahrt Spaß zur Einstimmung auf die Events!

Mit der Bahn zum fränkischen Freilichtspiel nach Münnerstadt 
(Spieltage 26. August, 02. und 09. September)
Das historische Heimatspiel erzählt zum 91. Mal, wie Münnerstadt im Dreißigjährigen Krieg durch ein Wunder gerettet wurde. Besucher erreichen die Riemenschneiderstadt mit der Bahn direkt aus Richtung Würzburg, Schweinfurt und Erfurt. Vom Bahnhof sind es nur wenige Minuten bis zum Festspiel am Anger. Hunderte Bürgerinnen und Bürgern lassen die Marienlegende vor dem historischen Heimatspielhaus lebendig werden. Das Spiel (Beginn jeweils um 13.45 Uhr mit Festzug, 14.30 Beginn des Spiels) dauert rund anderthalb Stunden. Karten gibt es im Vorverkauf und an der Tageskasse für 15 bzw. 13 Euro.
Bahnbonus: Wer mit der Eisenbahn zum Heimatspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt“ anreist, schont nicht nur die Umwelt sondern auch den Geldbeutel. Fahrgäste erhalten eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis.
Tickets und Informationen www.heimatspiel-muennerstadt.de
Erlebnisbahnhof: Münnerstadt

 

Stadtfest Aschaffenburg
Am 25. und 26. August wird Aschaffenburg Treffpunkt aller, die gemeinsam feiern, tanzen und lachen wollen. Mehr als 70 Acts sind auf den Bühnen des Stadtfests zu sehen und zu hören. Die Innenstadt wird wieder erfüllt sein mit Musik und guter Laune.
Der kleine Kunsthandwerkermarkt am Schloßplatz bietet Gelegenheit zum vergnüglichen Stöbern. Am Sonntag veranstaltet das Hofgarten Kabarett mit Unterstützung der Kongress- und Touristikbetriebe der Stadt Aschaffenburg das XV. Maulaffenfest auf dem Karlsplatz.
Für gutes Essen und Trinken sorgen die Aschaffenburger Gastronomen und zahlreiche Stände in der Innenstadt.
Nicht nur für die „Großen“ hat das Stadtfest etwas zu bieten: Auf die Kinder wartet eine ganze Palette von Spiel- und Mitmachaktionen in der Friedrichstraße, Luitpoldstraße und auf dem Theaterplatz.
Weitere Infos unter: www.stadtfest-aschaffenburg.de  
Erlebnisbahnhof: Aschaffenburg

Stadtfest Schweinfurt – eine ganze Stadt wird zur Festmeile
Gute Stimmung und beste Unterhaltung sind garantiert, wenn die Schweinfurter Innenstadt am 24. und 25. August zum Stadtfest wieder Magnet der gesamten Region und darüber hinaus wird. 
Das Stadtfest präsentiert sich in einem neuen, frischen Look und es gibt auch einige örtliche Neuerungen. So zieht der Platz der Industrie auf den Georg-Wichtermann-Platz um und die Messemeile wandert an die Stadtmauer. Dort findet in diesem Jahr unter anderem eine Schachmeisterschaft anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Schweinfurter Schachclubs statt. Auch das Kinderland wird größer und kümmert sich mit vielen Mitmachaktionen am Freitag von 14 bis 19 Uhr und am Samstag von 12 bis 19 Uhr um die kleinen Stadtfest-Besucher. Am Skatepark ist eine große Aktion geplant, die nicht nur die regionale Skater Szene begeistern wird.
Hauptangelpunkt bleibt aber die Stadtwerke Schweinfurt-Bühne am Marktplatz. Dort erwartet die Gäste untertags ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Interviews, einem „Stadtfestspiel“ und Aktionen. Am Samstagnachmittag um 16 Uhr verleiht „Schweinfurt erleben“ wieder das „Goldene Schörschle“, ein Preis für besonders gelungene Fassaden- oder Außengestaltung in der Schweinfurter Innenstadt. Am Abend werden spektakuläre Bands wie „Four Roses“ oder „Soul7even“ den Marktplatz in eine große Partyzone verwandeln.
Ein atmosphärischer Höhepunkt ist alljährlich der Genussbereich Weinland an der Stadtmauer. Unter anderem laden dort am Freitag „Kleeblatt Reloaded“ auf der SWG-Bühne die Zuschauer mit ihrem neuen Best of Pop & Rock Dance Classics Programm auf eine musikalische Zeitreise durch die 60er und 70er Jahre ein. 
Im Bierland am Martin-Luther-Platz zeigen die Brauereien ihre Sortenvielfalt. Hier darf mit Stimmungsbands wie die „Bayern Mafia“ und den „Oberspiesheimern“ geschunkelt und gefeiert werden.
Untertags sorgen originelle Walking Acts für optisch und akustisch spektakuläre Unterhaltung. 
Die Ausrichtung zum Main wird mit Einbindung des Stadtstrandes und der Mainlände ebenfalls wieder ein Teil des Stadtfestes. Hier gibt es ein Programmangebot insbesondere für die jüngere Zielgruppe.
Info unter www.stadtfest-schweinfurt.de 
Erlebnisbahnhof: Schweinfurt Mitte

 

Mobilitätspartner der Events: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express – Anreise mit der Bahn
Entspannt und bequem zu den Events kommen alle Besucher mit den Zügen der Bahn: Mit dem Bayernticket ab 9,80 Euro klappt das sogar besonders günstig – da sind Straßenbahn und Bus gleich inklusive!
Münnerstadt
Münnerstadt ist stündlich mit der Bahn zu erreichen.
Aschaffenburg
Mit der Bahn als Mobilitätspartner gelangen auswärtige Gäste besonders bequem und mindestens stündlich ans Ziel.
Schweinfurt
Mit der Bahn ist Schweinfurt Mitte mindestens stündlich zu erreichen.

Attraktive Vergünstigungen für Bahnkunden
Durch zahlreiche Kooperationen ist es der Bahn möglich Ihren Kunden interessante Vergünstigungen am Ausflugsort anzubieten: Bei Vorlage der Bahnfahrkarte erhalten sie bei Partnern Vergünstigungen, wie beispielsweise ermäßigte Eintrittspreise in kulturellen Einrichtungen oder Rabatte im Bereich der Gastronomie. Ermäßigungen gibt es in der ganzen Region. 
„Fahr’n und spar’n mit der Bahn – Kulturstadt Aschaffenburg erleben“ 
Unter diesem Motto läuft seit einigen Jahren eine erfolgreiche Kooperation der Stadt Aschaffenburg mit der DB Regio Bayern. 
Die Aktion bietet für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Wenn DB-Fahrgäste nach Aschaffenburg kommen, erhalten sie gegen Vorlage der Fahrkarte bei den teilnehmenden Kooperationspartnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. 
Ermäßigungen auf die Eintrittspreise gibt es unter anderem in Schloss Johannisburg, Pompejanum, Stiftsmuseum, Naturwissenschaftliches Museum sowie in der Kunsthalle Jesuitenkirche, im Stadttheater, im Casino Filmtheater. 
Ermäßigungen in Würzburg gibt es unter anderem in Museen (Dommuseum, Kulturspeicher, Museum für Franken, ….), beim UNESCO-Weltkulturerbe Residenz, im Staatlichen Hofkeller und zahlreichen weiteren Partnern.
In Marktbreit gibt es einen Nachlass bei der Stadtführung und beim Museum Malerwinkelhaus.
In Kitzingen erhalten Bahnfahrer u.a. Rabatt beim Eintritt ins Deutsche FastnachtMuseum, dem Aqua Sole und dem Städtischen Museum
Ermäßigungen in Schweinfurt gibt es bei Museen (z. B. Kunsthalle, Otto Schäfer Museum, Georg Schäfer Museum), beim Theater der Stadt und zahlreichen weiteren Partnern.
In Bamberg bekommen Bahnfahrer mit dem Bayern-Ticket im Naturkunde- und Historischen Museum einen Nachlass beim Eintritt.
Vergünstigungen für Bahnkunden in Gemünden gibt es derzeit für Karten zu den Scherenburgfestspielen – dem überregional bekannten und beliebten Freilichtspielen auf der Burgruine Scherenburg – hoch über den Dächern der historischen Altstadt. Weitere Vergünstigungen hält der Film-Foto-Ton Museumsverein für Sie bereit bei seinen Kinovorführungen ([www.film-photo-ton.de]www.film-photo-ton.de) sowie die Stadt Gemünden bei den Stadt-, Themen- und Gästeführungen zur Weinbaugeschichte. 
In Ochsenfurt gibt es Ermäßigungen unter anderem in Museen (Trachtenmuseum, Heimatmuseum im Schlössle, Kartäusermuseum), bei der Stadtführung, in der Vinothek Öchsle und bei der Fahrt mit der „Nixe“ .
Bei zahlreichen weiteren Partnern in der Region (z.B. Karlstadt, Lohr, Iphofen, Gerolzhofen, Volkach und Veitshöchheim) und in ganz Franken gibt es für Bahnfahrer Ermäßigungen.

Informieren Sie sich in unseren Broschüren über das Angebot, die in den Zügen, Bahnhöfen und bei weiteren Partnern (Tourismusbüros, Landratsämter, Gemeinden) ausliegen und unter www.bahn.de/bayern.  

  Tipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 9,80 Euro für Hin- und Rückreise! Alle öffentlichen Verkehrsmittel (u.a. Bus und Straßenbahn) sind gratis.

Mainfrankenbahn – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.
Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.
Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn      

Main-Spessart-Express – verbindet Franken mit Hessen
Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart – entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie „Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt“).
So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.
Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes mit neuen Zügen!
Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express       

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) – Die BEG bewegt das Bahnland Bayern 
Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. „Bahnland Bayern“ soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.
Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto „Bahnland Bayern – Zeit für dich“ werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne „Wir bewegen das Bahnland Bayern“ möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.
Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.
Weitere Infos gibt es unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg

 

Bilder
(See attached file: Mit Mainfrankenbahn & Main-Spessart-Express zum Heimatspiel nach Münnerstadt.jpg)(See attached file: Mit Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express nach Aschaffenburg.jpg)(See attached file: Mit Main-Spessart-Express und Mainfrankenbahn  zum Stadtfest nach Schweinfurt.jpg)
(See attached file: Liniennetz Mainfrankenbahn & Main-Spessart-Express.jpg)(See attached file: Mainfrankenbahn – Schloß Mainberg bei Schweinfurt.jpg)(See attached file: Das Bahnland Bayern mit den Zügen der DB Regio Bayern erfahren.jpg)

(by DB Regio Bayern)






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen