Main Menu

Zehn Jahre Städtepartnerschaft zwischen Gerolzhofen und Elek

Zehn Jahre Städtepartnerschaft zwischen Gerolzhofen und Elek

 

Elek/Gerolzhofen

Im Rahmen des 14. Weltfreundschaftstreffens in Elek (Ungarn) feierten die Städte Elek und Gerolzhofen das zehnjährige Bestehen der Städtepartnerschaft.

Beide Städte haben eine gemeinsame Geschichte: Im Jahr 1724 besiedelten Bürgerinnen und Bürger aus Gerolzhofen und Umgebung Elek. Vor 30 Jahren wurde der Freundschaftsvertrag zwischen Elek und Gerolzhofen unterzeichnet. Vor zehn Jahren wurde die Städtepartnerschaft besiegelt.

Gerolzhofens Bürgermeister Thorsten Wozniak betonte: „Ich freue mich über dieses zehnjährige Jubiläum und gratuliere im Namen der Stadt Gerolzhofen wie auch persönlich den Menschen, die den Mut und die Weitsicht hatten, diese Partnerschaft einzugehen.“ Er gratulierte sehr herzlich Eleks Bürgermeister László Pluhár und Bürgermeister Hermann Lens aus Laudenbach (Baden-Württemberg): Beide unterzeichneten im Rahmen der Feierlichkeiten eine neue Städtepartnerschaft.

Die Begegnungen der Menschen, das Kennenlernen der Kulturen sowie das Erleben von Tradition und Brauchtum sind das Fundament für freundschaftliche Beziehungen. Deshalb sind Städtepartnerschaften ein wichtiger Motor für das offene Europa, das Vorbild ist für die ganze Welt, sagte Bürgermeister Wozniak. Solche Freundschaften sind aber nicht selbstverständlich. Sie müssen immer wieder von den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch von den politisch Verantwortlichen mit Leben gefüllt werden. Begegnungen wie bei diesem Weltfreundschaftstreffen tragen dazu bei, ein offenes Europa zu gestalten.

Aus Gerolzhofen reiste eine fast 30-köpfige Delegation an, darunter sechs Besucherinnen und Besucher aus Mamers, Gerolzhofen französische Partnerstadt.

Fotos:

1) Elek v1: Eleks Bürgermeister László Pluhár, der Ehrenbürgermeister aus Mamers Michel Corbin und Gerolzhofens Bürgermeister Thorsten Wozniak (Foto: Anita Wozniak)

2) Elek v2: Der Bundesvorsitzende der Landsmannschaft der Deutschen aus Ungarn, Joschi Ament, der Minister für Justiz und für Europaangelegenheiten (Baden-Württemberg), Guido Wolf, und Gerolzhofens Bürgermeister Thorsten Wozniak (Foto: Anita Wozniak)

3) und 4) Empfang für die Delegationen (Fotos: Thorsten Wozniak)






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen