Main Menu

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 15.08.18

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 15.08.18

 

Bad Kissingen

Hund reißt sich los und rennt auf Straße

Ein junger Mann ging am Dienstagmorgen, gegen 08.45 Uhr, mit einem Mischlingshund im Stadtteil Reiterswiesen spazieren. Der Hund muss sich dabei aus dem Brustgeschirr befreit haben, und rannte über die Kissinger Straße. Eine herannahende Smart-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß mit dem Hund. Der Hund rannte davon und sein Hundeführer hinterher. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Der Hund wurde tierärztlich versorgt.

Unfallflucht

 

In der Zeit von Montag 11:00 Uhr bis Dienstag 12:00 Uhr wurde in der Bahnhofsstraße, ggü. Hausnummer 8, ein am Pkw montierter Fahrradträger von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Der Fahrzeugführer entfernte sich vom Unfallort ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Der Schaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Die Polizei Bad Kissingen bittet um sachdienliche Hinweise.

Weitere Unfallflucht

 

Am Dienstag in der Zeit von 09:00 – 18:15 Uhr touchierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Ein-oder Ausparken auf dem Parkplatz Bräugasse einen ordnungsgemäß abgestellten schwarzen Pkw. Der schwarze Pkw stand auf den Mietparkplätzen und wurde an der linken hinteren Stoßstange beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 800 Euro. Die Polizei Bad Kissingen bittet auch in diesem Fall um sachdienliche Hinweise.

Beim Einparken hängengeblieben

Ein 46-jähriger Fahrer eines Kleintransporters touchierte am Dienstagmorgen aus Unachtsamkeit einen geparkten Pkw auf einem Firmenparkplatz in der Steubenstraße. Es entstand Sachschaden i .H. v. ca. 1000 Euro, der Unfallverursacher wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Drogen im Straßenverkehr

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in der Lina-Schonder-Straße ein 17-jähriger Roller-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da der Verdacht bestand, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Weiterhin wurde bei dem Jugendlichen eine kleine Menge Marihuana und ein angerauchter Joint aufgefunden und sichergestellt. Den Jugendlichen erwarten nun Anzeigen wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln und wegen des Fahrens unter deren Einfluss, falls das Gutachten den Anfangsverdacht bestätigen sollte.

Parkbank in die Saale geworfen

Über das Wochenende wurde hinter der Wandelhalle eine Parkbank mutwillig zerstört, indem sie über den Hochwasserwall in die Saale geworfen wurde. Sie wurde hierdurch stark beschädigt und ist nun unbrauchbar. Die Parkbank hatte einen Wert von rund 300 Euro. Wer Hinweise auf die Identität des Täters geben kann, wird gebeten, sich unter Tel.: 0971/7149-0 bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen zu melden.

Münnerstadt

Dixi-Klo angezündet

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es gegen Mitternacht in Seubrigshausen auf dem St.-Kilians-Platz zu einer Sachbeschädigung durch Brandlegung. In der dortigen Baustelle wurde ein „ToiToi Dixi Klo“ durch einen unbekannten Täter angezündet, sodass es durch die Freiwillige Feuerwehr Seubrigshausen abgelöscht werden musste. Die mobile Toilette wurde  komplett zerstört. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Bad Kissingen unter der 0971/71490 zu melden.

Maßbach

 

Kriegsmunition gefunden

Ein aufmerksamer Bürger stellte am Dienstag auf einer Wiese in Weichtungen Kriegsmunition fest und verständigte die Behörden. Die Polizeistreife nahm die Munition in Augenschein. Da es sich offenbar um eine Panzergranate handelte und unklar war, ob von dieser eine Gefahr ausgehen kann, wurde der Kampfmittelräumdienst hinzugezogen. Dieser stellte fest, dass die Kartusche leer ist und keine Gefahr davon ausgeht. Die Kartusche wurde ausgegraben und sichergestellt.

 

 

Straßenlaterne beschädigt – Zeugen gesucht

Bereits Anfang August wurde in der Centleite ein circa 6 Meter hoher Laternenmast durch einen bisher unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Es entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 zu melden.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 15.08.2018

 

Rückwärts gegen dahinter stehenden Pkw rangiert

 

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen – Am Dienstagmorgen kam es an der Brückenbaustelle auf der B 287 bei Euerdorf nach einer technischen Störung zum Ausfall der Ampelanlage. Eine 46jährige Frau war um 5.55 Uhr mit ihrem BMW auf der Bundesstraße in Richtung Hammelburg unterwegs und hielt zunächst vor der einspurigen Baustellendurchführung an. In einer Phase ohne erkennbaren Gegenverkehr fuhr sie langsam in die Engstelle ein, musste aber nach einer kurzen Wegstrecke wieder anhalten, da sich in der Gegenrichtung Fahrzeuge näherten. Um diesen die Durchfahrt zu ermöglichen, rangierte sie langsam rückwärts. Die hinter ihr stehende Fahrerin eines VW rangierte auch soweit es ihr möglich war rückwärts. Die BMW-Fahrerin bemerkte dabei zu spät, dass der VW hinter ihr wieder angehalten hatte und prallte mit dem Heck leicht gegen dessen Front. An beiden Fahrzeugen entstand dabei leichter Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 1.100,- Euro.






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen